Carmen
Opera

Opéra comique in four acts by Georges Bizet

Text by Henri Meilhac and Ludovic Halévy after the novella by Prosper Mérimée

Last performance 11.06.2024

  • Eine Szene aus Carmen
  • Eine Szene aus Carmen
  • Eine Szene aus Carmen
  • Eine Szene aus Carmen
  • Eine Szene aus Carmen

  • 3 hours with an intermission
  • Interesting for people from 14+
  • En français, mit deutschen Übertiteln, with English surtitles
  • Dialogues in English

Repertoire classic as energetic revue

Seductive, independent, radical: Carmen has gone down in cultural history as a projection screen for male fantasies of exoticism. In her opera debut, Argentinian choreographer Constanza Macras liberates the famous title heroine from frills and castanets and presents her as a glamorous rebel. A circus-like dance revue spectacle full of pop references unfolds over the abysmal story of a jealous murder. The award-winning conductor Maxime Pascal conducts Bizet's opera, which became a global hit with its captivating melodies and driving rhythms.

The ensemble of singers is joined on stage by dancers from the Dorky Park company.

Shortly before the premiere, during the final rehearsals, we invite you to a first exclusive insight. In an introduction you will get to know the artistic team and learn more about the play, the material and the production. Afterwards you will visit a stage rehearsal.

  • Meeting point Foyer
  • 1 hour 30 minutes
  • Usually in German
  • CHF 10.-
  • Date: 30 January 2024

For selected opera performances there are now two exclusive seats in the orchestra pit. Observe the interplay between conductor and musicians and experience the orchestral sound at close quarters.

Book online

Together with the dramaturgy, the Basel Kulturhaus Bider & Tanner has been curating the book table for our plays for many years. Now this selection of books, CDs, DVDs, catalogues or even sheet music can be accessed at any time in the online shop. It's worth browsing regularly.

Book table

With the kind support of Theaterverein Basel, the Medical Partner Theater Basel –  Kantonsspital Baselland, Helvetia and the Gönnerkreis

Die Sängerin Rachael Wilson beim Interview zu Carmen


On 29 April 2024, the leading actress Rachael Wilson invites you to a song recital. In her programme, she traces the musical and literary worlds surrounding 'Carmen' and its themes such as seduction, love, jealousy and death.

Info

Mediathek

  • Carmen –
    Rachael Wilson,
    (10.11.2024 / 01.12.2024 / 28.01.2025 / 02.06.2025),
    Jasmin Etezadzadeh
    (11.06.2024 / 03.11.2024 / 26.12.2024 / 22.03.2025 / 06.04.2025 / 16.04.2025 / 23.04.2025 / 25.04.2025 / 17.06.2025)
  • Don José –
    Edgaras Montvidas,
    (11.06.2024 / 03.11.2024 / 10.11.2024 / 01.12.2024 / 02.06.2025),
    Rolf Romei
    (26.12.2024 / 28.01.2025 / 22.03.2025 / 06.04.2025 / 16.04.2025 / 23.04.2025 / 25.04.2025 / 17.06.2025)
  • Micaëla –
    Sarah Brady,
    (11.06.2024),
    Charlotte Bonnet
    (01.12.2024 / 26.12.2024 / 28.01.2025 / 16.04.2025 / 23.04.2025 / 25.04.2025)
  • Escamillo –
  • Moralès/Dancairo –
  • Remendado –
  • Frasquita –
  • Mercédès –
  • Zuniga, Leutnant –
    Johann Kalvelage,
    Jasin Rammal-Rykała
    (11.06.2024)
  • Lillias Pastia –
  • Tänzer:innen –
    Alexandra Bódi,
    (11.06.2024),
    Sofia Seta,
    (03.11.2024 / 10.11.2024 / 01.12.2024 / 26.12.2024 / 28.01.2025 / 22.03.2025 / 06.04.2025 / 16.04.2025 / 23.04.2025 / 25.04.2025 / 02.06.2025 / 17.06.2025),
    Emil Bordás,
    (11.06.2024),
    Kacper Szklarski,
    (03.11.2024 / 10.11.2024 / 01.12.2024 / 26.12.2024 / 28.01.2025 / 22.03.2025 / 06.04.2025 / 16.04.2025 / 23.04.2025 / 25.04.2025 / 02.06.2025 / 17.06.2025),
    Thulani Lord Mgidi,
    (11.06.2024),
    Knut Vikström Precht,
    (03.11.2024 / 10.11.2024 / 01.12.2024 / 26.12.2024 / 28.01.2025 / 22.03.2025 / 06.04.2025 / 16.04.2025 / 23.04.2025 / 25.04.2025 / 02.06.2025 / 17.06.2025),
    Miki Shoji,
    (11.06.2024),
    Ayaka Sakai,
    (03.11.2024 / 10.11.2024 / 01.12.2024 / 26.12.2024 / 28.01.2025 / 22.03.2025 / 06.04.2025 / 16.04.2025 / 23.04.2025 / 25.04.2025 / 02.06.2025 / 17.06.2025),
    Shiori Sumikawa ,
    (11.06.2024),
    Adaya Berkovich
    (03.11.2024 / 10.11.2024 / 01.12.2024 / 26.12.2024 / 28.01.2025 / 22.03.2025 / 06.04.2025 / 16.04.2025 / 23.04.2025 / 25.04.2025 / 02.06.2025 / 17.06.2025)
  • Chor des Theater Basel
  • Extrachor des Theater Basel
  • Mädchenkantorei Basel
  • Sinfonieorchester Basel

Die Besetzungen für die Spielzeit 24/25 werden am 24. Juni veröffentlicht

Dass die Carmen so spürbar bleibt, liegt auch an der Hauptdarstellerin Rachel Wilson. Sie ist sängerisch und spielerisch eine Wucht.

SRF

Constanza Macras holt die Popkultur auf die Bühne: Sexy Kostüme, erotische Tänze, Boxkämpfe in Zeitlupe. Es ist ein permanentes Zitieren von Filmen, Bildern und Figuren.

bz Basel

Rachel Wilson singt und zeigt mit Verve eine hinreißende Carmen, selbstsicher, frech wild auftretend und ausstaffiert (Kostüme: Slavna Martinovic). «Die Liebe ist ein rebellischer Vogel», singen die Frauen im Chor mit Pathos. Die Gegenspielerin Micaela, die auf Wunsch seiner Mutter José heiraten möchte, ist keine Heilige, sondern ebenfalls eine starke Frau mit starker Stimme (Sarah Brady).

tanznetz

Keine Verführung, kein Exotismus, kein «Machismo» (...).

BaZ

Und das Sinfonieorchester Basel folgt [Maxime Pascal] und seiner naturalistischen Lesart mit kernigem, trotzdem frankophonem Ton, expressiver Artikulation und grosser Betonung des Rhythmischen. Kompromiss- und gleichzeitig illusionsloser hat man das Finale wohl selten musiziert erlebt.

Badische Zeitung

Carmen ist mehr als eine Oper. Es ist der Weckruf, weltweit Schluss zu machen mit der Entwürdigung und Diskriminierung von Frauen.

Südkurier

Die musikalische Leitung oblag Maxime Pascal, welcher das Sinfonieorchester Basel zu einer intimen, trotzdem dynamisch und musikalisch perfekten Interpretation dirigiert.

Der Opernfreund

Die Mezzosopranistin Rachael Wilson hat mit ihrer solid gestützen, fast etwas männlichen Stimme einen starken Auftritt. Sie wird in der ganzen Aufführung nicht an Intensität nachlassen und schafft es, dass man selbst dort Kastagnetten hört, wo gar keine erklingen.

Onlinereports