Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Website so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Hierfür kooperieren wir mit dem Kompetenzpartner für barrierefreie Technologie in der Schweiz ‹Zugang für alle›. Wir richten uns dabei nach den internationalen Richtlinien des WCAG 2.0.

Das Theater Basel trägt seit der Spielzeit 19/20 das Label ‹Kultur Inklusiv› von Pro Infirmis.

Ausgewählte Vorstellungen und die vorausgehende Einführung werden in Gebärdensprache übersetzt. Die Termine für die übersetzten Vorstellungen werden hier angekündigt.

Seit der Spielzeit 20/21 übertiteln wir alle Opernvorstellungen auf der Grossen Bühne und im Schauspielhaus in deutscher und englischer Sprache. Alle Schauspielvorstellungen auf der Grossen Bühne und im Schauspielhaus werden englisch übertitelt.

Alle unsere Bühnen sind mit einer FM-Höranlage (Funk) ausgestattet. Die Hörbügel (mit oder ohne Induktionsschleife) lassen sich individuell einstellen. Sie können an unseren Informationstischen in den Foyers kostenlos ausgeliehen werden.

<

Simon McBurneys ‹Die Zauberflöte› wird mit Live-Audiodeskription begleitet. Die Live-Audiodeskription erfolgt über ein Headset. Sie vermittelt präzise Beschreibungen der Handlung auf der Bühne sowie des Bühnen- und Kostümbildes.  

Termine:

  • 17.10.2021
  • 05.02.2022

Wir bieten Theaterführungen für Blinde und Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung, bei der das Theater haptisch erfahrbar wird. Für Gruppen von maximal 12 Personen (inkl. Begleitung).

  • ca. 1 Stunde
  • pro Gruppe CHF 100.–
     

+41 (0)61 295 14 07
anlass@theater-basel.ch

Führhunde haben Zutrittsrecht ins Theater. Sie können bei der Garderobe warten oder mit in die Vorstellung genommen werden. Wir reservieren gerne einen geeigneten Platz für Sie.

Von Musiktheater über Oper bis Tanz. Eine Workshop-Reihe für blinde Menschen. Ein gemeinsames Angebot der Kaserne Basel und vom Theater Basel.

Das Theater Basel und die Kaserne Basel, spannen in der Spielzeit 2021/22 zusammen, um erstmals ein gemeinsames Stücke-Paket für blinde und sehbehinderte Menschen anzubieten. Gemeinsam besuchen wir zwei ausgewählte Produktionen, jeweils eine an jedem Haus. Neben der technischen Barrierefreiheit durch Audiodeskriptionen und Tastführungen im Vorfeld, geht es um einen vertieften Zugang zu den Inhalten der Angebote. Wir werden in die Stücke einführen, besprechen deren Formen und Ästhetiken und ordnen sie in den Kontext des zeitgenössischen Theaters und der Oper ein. Bei Möglichkeit werden auch Künstler*innen vor Ort sein und gleich selbst über ihre Arbeit sprechen und Fragen beantworten.

Termine:

  • Samstag, 16.Oktober 2021 ‹Die Schokoladenwaffenfabrik› an der Kaserne Basel
  • Samstag, 5.Februar 2022 ‹Die Zauberflöte› am Theater Basel

 

 

Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung können rund um ausgewählte Ballettvorstellungen bei Trainings- und Probenbesuchen die Arbeit unserer Ballettcompagnie aus der Nähe betrachten.

Lust, gleich selbst zu tanzen? Dann kommen wir gerne mit einem auf die Zielgruppe zugeschnittenen Workshop-Format zu Ihnen!

Von Musiktheater über Oper bis Tanz. Eine Workshop-Reihe für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Ein gemeinsames Angebot der Kaserne Basel und vom Theater Basel.

Bei einer Relaxed Performance ist alles ein wenig anders: Es brennt ein bisschen Licht im Zuschauerraum. Die Saaltüren sind offen. Es gibt Sofas. Es darf aufgestanden und sich bewegt werden. Und Geräusche sind ebenfalls möglich. Ein zusätzlicher Programmzettel wird in leichter Sprache ausgegeben. Mit diesem Vorstellungsformat wollen wir eine Willkommensatmosphäre für Zuschauer*innen schaffen, die beispielsweise unkontrollierbare Geräusche oder Bewegungen machen. Und auch für Menschen, die durch strenge Konventionen in der «klassischen» Vorstellungsatmosphäre ausgeschlossen werden: Zum Beispiel Menschen im autistischen Spektrum, Menschen mit Tourette, mit Lernschwierigkeiten oder chronischen Schmerzen. Die Relaxed Performance ist für alle Menschen, die sich in einer inklusiveren Umgebung wohler fühlen.

Termine: 

Alle unsere Spielstätten sind rollstuhlgängig. Sie verfügen über rollstuhlgängige WCs und Rollstuhlplätze. Für eine Reservation kontaktieren Sie bitte unsere Billettkasse: +41 (0)61 295 11 33

  • Haltestelle ‹Theater›: Nutzen Sie den Lift in der Theater-Ladenpassage, dieser bringt Sie direkt zum Eingang des Theaters.
  • Haltestelle ‹Bankverein›: Begeben Sie sich über den Steinenberg bequem entlang dem Tinguely Brunnen zum Theater.
  • Provisorische Haltestelle ‹Bankverein›: Der nächste Eingang liegt beim Theatercafé (hinter der Elisabethenkirche).

Im Theater-Parkhaus, Theaterstrasse, 4051 Basel stehen Behindertenparkplätze zur Verfügung.

Unvergesslich!

Weil die Liebe zur Musik mit dem Einsetzen einer demenziellen Erkrankung nicht endet, geben wir ein einstündiges Konzert mit bekannten Opernmelodien. Im Anschluss reichen wir Kaffee und Kuchen.
In Kooperation mit dem Sinfonieorchester Basel und mit Alzheimer beider Basel. Mit freundlicher Unterstützung von CURAdomizil.

Termin: 18. September 2021, Foyer

mehr

Personen mit einem IV-Ausweis erhalten 50% Ermässigung. Rollstuhlfahrer*innen und eine Begleitperson erhalten ebenfalls 50% Ermässigung.

+41 (0)61 295 11 33
billettkasse@theater-basel.ch

Lust auf Theater, Oper oder Ballett, aber niemanden, die oder der mitkommt? In Kooperation mit Wildwuchs vermitteln wir gerne eine*n Kulturbegleiter*in.

Corinne Eichenberger
+41 (0)79 567 59 48
eichenberger@wildwuchs.ch

Die Charta zur kulturellen Inklusion wurde in einem partizipativen Prozess zusammen mit Labelpartner*innen, Interessegruppen und Fachpersonen mit Behinderungen erarbeitet und bildet die Grundlage unserer Labelpartnerschaft mit Kultur inklusiv von Pro Infirmis. Wir verpflichten uns damit nach diesen Leitlinien zu handeln und uns stetig weiterzuentwickeln.

Hier geht's zur Charta in leichter Sprache:

mehr