Das Foyer des Theater Basel ist öffentlicher Stadtraum! Täglich, ausser montags, von 11:00 - 18:00 Uhr. Hier können alle, die wollen, zusammensitzen, spielen, lesen, chillen, tanzen, arbeiten oder einfach da sein.

 

Im Frühjahr 22 findet das erste Mal unser ‹Danse Public› statt. Das Foyer Public und das Ballett spannen dabei zusammen und legen den Fokus ganz auf den Köper und den Tanz. An mehreren Daten im April darf man sich auf verschiedenste Tanzformate freuen!

Info

Das Foyer Public, die Zweigstelle der GGG Stadtbibliothek und das Theatercafé sind offen. Mit WLAN, Arbeitsplätzen, gemütlichen Sofas, Tanzflächen, dem Kinder-Eck und einem Kindernachmittag jeden Mittwoch. Kommt vorbei!

  • Foyer Public: Di–So 11:00–18:00 Uhr
  • Theatercafé: Di–So 11:00–23:30 Uhr
  • Montags geschlossen

Das Foyer Public ist Stadtraum unter dem Dach des Theaters zur allgemeinen Nutzung. 

Es befindet sich im Foyer von Grosser und Kleiner Bühne des Theater Basel.

Täglich, ausser montags, von 11:00 bis 18:00 Uhr. Änderungen vorbehalten, angepasste Öffnungszeiten werden hier publiziert.

Das Theater Basel möchte diesen sehr grossen und schönen Raum allen zur Verfügung stellen.

Man kann es als Treffpunkt oder für Aktivitäten nutzen, dort lesen oder stricken oder einfach nichts tun. Man sollte dabei nur Rücksicht nehmen auf andere.

Ab und zu. Im Dezember gibt es täglich z. B. um 17:00 Uhr den Adventskalender. Die meisten Veranstaltungen des Theater Basel im Foyer sind aber abends, ausserhalb der Öffnungszeiten des Foyer Public.

Die ‹Alte Billettkasse› ist ein neuer Projektraum neben dem Foyer Public. Bei freiem Eintritt sind dort wechselnde künstlerische Installationen zu sehen. Die neue Billettkasse des Theaters befindet sich im Foyer des Theaters. Mehr

Ja, ganz oben im Foyer Public gibt es ein Theatercafé mit Zugang zum Platz an der Elisabethenkirche.

Nein. Das Foyer Public ist konsumfrei und kostet keinen Eintritt.

Ja. Es ist kostenlos. Man registriert sich mit seiner Telefonnummer.

Ja, es gibt Steckdosen und Arbeitsplätze. Es gibt auch eine abschliessbare Handyladestation.

Ja. Ca. 1'000 Bücher rund um das Thema Theater, Oper, Ballett sowie Klassiker, Aktuelles, Romane u.v.m. warten in der Bibliothek des Foyer Public darauf, ausgeliehen und vor Ort gelesen zu werden. Bei Fragen rund um die Handhabung der Bibliothek könnt Ihr Euch vor Ort direkt an unsere AskMe-Mitarbeiter*innen oder an den Kundendienst der GGG Stadtbibliothek wenden.

Kundendienst GGG Stadtbibliothek:
+41 (0)61 264 11 11
info@stadtbibliothekbasel.ch

Sehr sogar und jederzeit! Es gibt auch ein eigenes Kindereck mit vielen Spielen und Büchern. Und jeden Mittwoch ab 15:00 Uhr ist Kindernachmittag im Foyer Public! Mit Tanzworkshops, Zaubershows, Bühnenkämpfe, Klangreisen und mehr. Mehr

Tiere sind im Foyer Public leider nicht erlaubt, mit Ausnahme von Blindenhunden.

Nein. Man kann mit anderen im Foyer Public beispielsweise Yoga machen. Aber einen bezahlten Kurs darf man dort nicht anbieten.

Ja. Es gibt den Eingang vom Theaterplatz aus und den Eingang hinter der Elisabethenkirche. Man kommt also durch das Foyer Public vom Bahnhof in die Stadt und umgekehrt.

Unsere AskMe-Mitarbeiter*innen vor Ort oder per mail unter foyerpublic@theater-basel.ch.

Wir haben ein öffentliches Theatercafé, ganz oben im Foyer, gleich hinter der Elisabethenkirche. 

  • Di – So 11:00 – 23:30 Uhr
  • Aussen- und Innenbereich
  • Barrierefrei, rollstuhlgängiges WC via Bühneneingang

Team

  • Juliane Luster, Patrick Oes (Co-Leitung Foyer Public)
  • Belinda Schweizer (Leitung Inklusion und Tanzprojekte)
  • Elyes Hassan, Tim Züger (Praktikum)

Kontakt

Bei Fragen können Sie sich vor Ort direkt an unsere AskMe-Mitarbeiter*innen wenden. 

+41 (0)61 295 14 80
foyerpublic@theater-basel.ch

Mit freundlicher Unterstützung von:

  • GGG Benevol
  • GGG Stadtbibliothek Basel
  • BAK Bundesamt für Kultur
  • Max Kohler Stiftung
  • Schöpflin Stiftung und Werkraum Schöpflin