Onkel Wanja
Schauspiel

Premiere 06.05.2021
Drama von Anton Tschechow in einer schweizerdeutschen Fassung von Lucien Haug

  • Uraufführung
  • 2 Stunden 25 Minuten ohne Pause
  • Altersempfehlung: 12+
  • With English surtitles

Stückinfo

Eine zeitlose Patchwork-Familien- Geschichte aus der Agglo

Wanja verwaltet die Firma seiner verstorbenen Schwester. Mit dem Gewinn hält er seinen Schwager aus, einen Schriftsteller, der der ganz Stolz der Familie ist. Der Tausendsassa kehrt nun mittellos, aber mit junger, neuer Frau aus der grossen Stadt zurück. Wanja selbst träumte jahrelang von einem Künstlerleben. Doch Träumen verändert nicht die Welt, noch nicht mal die eigene. Als der hoch geschätzte Autor schliesslich eröffnet, das Geschäft verkaufen zu wollen, bricht Wanjas Lebenslüge endgültig zusammen. Und so fällt ihm nur noch eine letzte Lösung ein. Ein Abend mit viel Schnaps und zwei Schüssen, die ihr Ziel verfehlen.

Termine & Tickets

09.05.
Uhr
2021-05-09 18:30:00 2021-05-09 20:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
an der Abendkasse
21.05.
Uhr
2021-05-21 19:30:00 2021-05-21 21:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
an der Abendkasse
28.05.
Uhr
2021-05-28 19:30:00 2021-05-28 21:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Vorstellung für Schulklassen

Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
09.06.
Uhr
2021-06-09 19:30:00 2021-06-09 21:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
10.06.
Uhr
2021-06-10 19:30:00 2021-06-10 21:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
11.06.
Uhr
2021-06-11 19:30:00 2021-06-11 21:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
13.06.
Uhr
2021-06-13 18:30:00 2021-06-13 20:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
22.06.
Uhr
2021-06-22 19:30:00 2021-06-22 21:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
26.06.
Uhr
2021-06-26 19:30:00 2021-06-26 21:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
27.06.
Uhr
2021-06-27 18:30:00 2021-06-27 20:55:00 Europe/Zurich Onkel Wanja Info: https://www.theater-basel.ch/de/onkelwanja
Schauspielhaus
Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel

Rund ums Stück

NEU! Digitaler Büchertisch

Gemeinsam mit der Dramaturgie kuratiert das Basler Kulturhaus Bider&Tanner seit vielen Jahren den Büchertisch zu unseren Stücken. Jetzt ist diese Auswahl an Büchern, CD, DVD, Katalogen oder auch Noten jederzeit im Onlineshop zugänglich. Es lohnt sich, regelmässig zu stöbern.

Onkel Wanja

Pressestimmen

Das Theater Basel hat sich mit dem Auftrag an den jungen Basler Autor Lucien Haug, eine Mundartfassung von Tschechows mit «Szenen aus dem Landleben» untertitelter Tragikomödie zu erstellen, selbst einen richtig guten Gefallen erwiesen. Haug, noch keine 30 und aus dem Talentpool am Jungen Theater Basel gestiegen, kann Mundartstücke. Seine Wanja-Adaption schaut Leuten von heute genau aufs Maul – und ins Herz. Angestaubt klingt hier nichts, in diesem sehr zeitgenössischen, mit Anglizismen übertupften Idiom. Aufgewirbelt wird ausgesprochen viel, in der Inszenierung von Co-Schauspieldirektor Antú Nunes.
Basler Zeitung
Tschechow auf Schweizerdeutsch! Zweifelsohne die Überraschung des Abends, das Theater hatte es bis zuletzt geheim gehalten, dem Premierenpublikum bleibt der exklusive Effekt vorbehalten, Tschechows Landgut-Klassiker ohne Vorgedanken plötzlich in die Deutschschweizer ‹Agglo› versetzt zu erleben. Man ist frappiert, wie gut das (meistenteils) klappt, ja errötet beinahe, wie treffend dem Basler Autoren Lucien Haug, verantwortlich für die Textfassung dieser Tschechow-Aktualisierung, und Regisseur Antú Romero Nunes ein Jetzt-Bild der Schweiz geglückt ist. Direkt: So genussvoll selbstmitleidig und sentimental kann man auch hierzulande sein. 
Nachtkritik
Wo ist Tschechows wunderbare Sprache hin? Warum tönt das alles plötzlich so «härzig»? (…) Ein erstaunlicher Effekt, der zeigt, wie wenig wir der eigenen gesprochenen Sprache trauen. Seit der Alphabetisierung wurden wir mit dem Gedanken imprägniert, dass im Ernstfall die Hochsprache gilt. Antú Romero Nunes' Inszenierung beweist das Gegenteil. Möglich macht das ein Ensemble, das wunderbar aufspielt.
BZ Basel

Mediathek