Das Weisse vom Ei
Schauspiel

Une Île Flottante
Von Eugéne Labiche/ Christoph Marthaler, Anna Viebrock, Malte Ubenauf & Ensemble

Leider vorbei!

  • Eine Szene aus Das Weisse vom Ei
    © Theater Basel (Simon Hallström)
  • Eine Szene aus Das Weisse vom Ei
    © Theater Basel (Simon Hallström)
  • Eine Szene aus Das Weisse vom Ei
    © Theater Basel (Simon Hallström)
  • Eine Szene aus Das Weisse vom Ei
    © Theater Basel (Simon Hallström)
  • Eine Szene aus Das Weisse vom Ei
    © Theater Basel (Simon Hallström)
  • Eine Szene aus Das Weisse vom Ei
    © Theater Basel (Simon Hallström)
  • Eine Szene aus Das Weisse vom Ei
    © Theater Basel (Simon Hallström)

Auf Gastspiel

Eischnee, süsse Sahne, Vollmilch, Zucker – so lauten sie, die Zutaten für eine der traditionsreichsten Nachspeisen auf Europas Dessertkarten. Angerichtet in einem kleinen See aus Vanillesosse erscheint die weisse Masse wie ein Sinnbild für jene Kombination von Verheissung und Enttäuschung, die alle Leidenschaft im Kern zusammenhält. Eben noch formvollendetes Versprechen, erweist sich das Objekt der Begierde bereits bei der ersten Berührung als übersüsses Nichts. Und was man in ihm suchte (mehr noch: um alles in der Welt aufzufinden erhoffte!) hatte das Rezept von vornherein ausgespart: das Gelbe vom Ei. Naheliegend ist, dass auch dem französischen Schriftsteller Eugene Labiche (dessen Vater immerhin ein berühmter Sirupfabrikant war) die als Ile Flottante bekannte Süßspeise nicht ganz unbekannt war. Ihm nicht, und auch nicht den schaumweichen Charakteren seiner Komödien und Einakter, die sich zwei Jahrhunderte nach ihrer Erfindung plötzlich in Christoph Marthalers Inszenierung in bisher nie dagewesener Konstellation gegenüberstehen. Sie, die Hausherren, Ehefrauen, Diener und frisch Verlobten wirken überrascht. Schliesslich ist es noch nicht vorgekommen, dass sie sich ausserhalb der für sie geschriebenen Theaterstücke begegnen. Wie reagiert man auf eine solche Situation? Eine Möglichkeit läge auf der Hand: Eischnee, süsse Sahne, Vollmilch, Zucker – und grosse Mengen heisser Luft.

  • Di. 10.01.

    La filature, Mulhouse

    Uhr

  • Mi. 11.01.

    La filature, Mulhouse

    Uhr

Mit: