Der Phönix aus der Währung
Schauspiel

Von Bonn Park und Ben Roessler
Nicht verpassen!
Nur noch 4 Aufführungen
  • Eine Szene aus Der Phönix aus der Währung

  • 1 Stunde 25 Minuten ohne Pause
  • Uraufführung
  • Altersempfehlung: 12+
  • With English surtitles (except for the premiere)

Endlich wieder Bock auf Zukunft – eine Pop-Oper

Draussen tobt eine Katastrophe und drinnen verdienen einige Wenige «le gros d’argent», Unmengen von Geld. Doch die grosse Finanzbubble crasht erneut. Schon wieder hat sich das System nicht bewiesen, und hinterlässt einen traurigen Haufen Financiers. Gesucht werden dringend neue Ideen! Diese Männer – einer anderen Zeit entfallen – sind nicht mehr imstande, solche zu liefern. Stattdessen singen sie und weinen. Wer zahlt, damit es nicht zum Kollaps kommt? Sie hoffen auf die Jugend – hier einen kleinen Jungen. Er fragt nach einem neuen, besseren Geld, das schön und gut ist, und erzählt uns die Legende vom Phönix aus der Währung. Ihn kann man beschwören, wenn man alle Währungen der Welt verbrennt und seinen Wohlstand aufgibt. Der Preis ist hoch, aber die einzige Chance, das Unglück abzuwenden.

Autor und Regisseur Bonn Parks neues Stück erzählt von einer Gesellschaft am Abgrund, die zu neuer Hoffnung findet. Der Komponist Ben Roessler schrieb dazu die Musik. Bekannte Pop-Songs, umgeschrieben für Barockinstrumente und neue Lieder erzählen von einer Welt, in der jede und jeder ein Millionär sein kann. Aber nur, wenn man bereit ist, damit die Welt zu retten.

Reinhören ins Stück:

Gemeinsam mit der Dramaturgie das Basler Kulturhaus Bider&Tanner seit vielen Jahren den Büchertisch zu unseren Stücken. Jetzt ist diese Auswahl an Büchern, CD, DVD, Katalogen oder auch Noten jederzeit im Onlineshop zugänglich. Es lohnt sich, regelmässig zu stöbern.

Büchertisch

Kurz vor der Premiere, während der Endproben, laden wir zu einem ersten exklusiven Einblick ein. Zur  Einführung werden Sie vom Dramaturgen Michael Gmaj und dem Sänger Dagobert begrüsst und erfahren mehr zu Stück, Stoff und Inszenierung. Anschliessend besuchen Sie eine Bühnenprobe.

  • Treffpunkt Foyer
  • 1 Stunde 30 Minuten
  • In der Regel auf Deutsch
  • CHF 10.–
  • Termin: 2. September 2022

Am 17. September spielt der Musiker Dagobert, der in ‹Der Phönix aus der Währung› mitspielt, beim Theaterplatz-Fest. Mehr

Diese so spielfreudig servierte märchenhafte Finanzspekulation macht grossen Spass.
Badische Zeitung
Das Team um den Berliner Regisseur Bonn Park mit Eva Bühnen, Fabian Dämmich, Lioba Kippe, Fabian Krüger, dem Elektroschlagersänger Dagobert, begleitet von einem Barockensemble und Chor, beherrscht die Kunst der Theatermagie auf höchstem Niveau.
Basler Zeitung
Der Autor und Regisseur Bonn Park liebt es, Genres zu vermischen. Ein bisschen Kapitalismuskritik, ein bisschen Barock-Musical, ein bisschen Hoffnung auf eine bessere Welt. (…) Es gibt eine Zukunft, wenn wir nur an sie glauben. Wo, wenn nicht im Theater.
SRF 2 Kultur