Kris
Merken
Dramaturgie

Neutraler Hintergrund

Kris Merken studierte am Institut für Angewandte Theaterwissenschaften an der Justus Liebig Universität in Giessen. Er arbeitet seit 2009 als freier Dramaturg international zusammen mit Regisseur*innen wie u. a. Boris Nikitin, Anna Sophie Mahler, Antú Romero Nunes, Zuleikha Chaudhuri und in Kollaboration mit Theaterkollektiven und Künstler*innen wie Monster Truck, SKART, Infinite Souls, Mithu Sen. 2015 hatte er die KHOJ Artists Association Residency in Neu Delhi inne. Ein Jahr darauf war er Teilnehmer der BangaloREsidency des Goethe Instituts in Bangalore. 2018 erhielt er das Recherchestipendium der Stadt Frankfurt am Main. Im WS 2017/18 hatte er einen Lehrauftrag für die Masterstudiengänge Dramaturgie und Comparative Dramaturgy and Performace Research am Institut für Theater- Film- Medienwissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Seit der Spielzeit 20/21 ist er Dramaturg im Schauspiel am Theater Basel.

03.09.
Schauspiel
Uhr
04.09.
Schauspiel
Uhr
08.09.
Schauspiel
Uhr
09.09.
Schauspiel
Uhr
19.09.
Schauspiel
Uhr
21.09.
Schauspiel
Uhr
29.09.
Schauspiel
Uhr
23.11.
Schauspiel
Uhr
25.11.
Schauspiel
Uhr
03.12.
Schauspiel
Uhr
06.12.
Schauspiel
Uhr
08.12.
Schauspiel
Uhr
12.12.
Schauspiel
Uhr
16.12.
Schauspiel
Uhr
18.12.
Schauspiel
Uhr
20.12.
Schauspiel
Uhr
28.12.
Schauspiel
Uhr
12.01.
Schauspiel
Uhr
13.01.
Schauspiel
Uhr
17.03.
Schauspiel
Uhr
19.03.
Schauspiel
Uhr
23.03.
Schauspiel
Uhr
24.03.
Schauspiel
Uhr
29.03.
Schauspiel
Uhr
30.03.
Schauspiel
Uhr
02.04.
Schauspiel
Uhr
16.04.
Schauspiel
Uhr
17.04.
Schauspiel
Uhr
23.04.
Schauspiel
Uhr
07.05.
Schauspiel
Uhr
13.05.
Schauspiel
Uhr
14.05.
Schauspiel
Uhr
30.05.
Schauspiel
Uhr