Einstündige Radiosendung auf SRF 2 Kultur

Die Musik- und Kulturjournalistin Gabriela Kaegi hat das Projekt mit rund 100 Studierenden aller Musikhochschulen Basels mit dem Mikrophon begleitet. Von Anfang an war sie auf den Proben in der Hochschule, später im Theater in vorderster Front mit dabei. Beteiligte erzählen von törichten Jungfrauen, von schlangenbeschwänzten Pferden, von schwarzen Engeln und vom Nichts. Aber auch die weltlichen Fragen müssen gestellt werden: Wie wird die PA verkabelt, wie viele Personen passen in eine Garderobe und wo kommt eigentlich das ganze Kunstblut her? Entstanden ist eine einstündige Sendung für SRF mit der Hauptfrage: Wie klingt der Apokalypse?

Jetzt anhören