Christof
Loy
Regie

Ensemble Portrait Silhouette, Foto der Person noch nicht vorhanden

Biographie

Christof Loy zählt zu den international gefragtesten Opern- und Schauspielregisseur*innen seiner Generation. Seine minutiös ausgearbeiteten Inszenierungen haben ihm zahlreiche Preise eingetragen. Von der Zeitschrift Opernwelt wurde er mehrmals zum Regisseur des Jahres gewählt. 2017 wurde er bei den International Opera Awards als ‹Director of the Year› gekürt, wo er auch 2016 den Preis für die beste Neuproduktion für Brittens ‹Peter Grimes› am Theater an der Wien gewann. Mit vielen der führenden Opernhäusern der Welt verbindet ihn eine intensive und langjährige Zusammenarbeit: Theater an der Wien (‹Peter Grimes›, ‹Maria Stuarda› und ‹Euryanthe›), die Bayerische Staatsoper (‹Lucrezia Borgia›, ‹Roberto Devereux› und ‹Nozze di Figaro›), das Opernhaus Zürich (‹La Straniera›, ‹Alcina›, ‹Capuleti e Montecchi› und ‹Don Pasquale›), die Salzburger Festspiele (‹Theodora›, ‹Frau ohne Schatten›, ‹Ariodante›), die Königliche Oper Stockholm (‹La Fanciulla del West›, ‹Parsifal›, ‹Der Rosenkavalier› und ‹Der Ferne Klang›), Royal Opera House Covent Garden (‹Ariadne auf Naxos›, ‹Lulu› und ‹Tristan und Isolde›), De Nationale Opera in Amsterdam (‹Arabella›, ‹Khovanshchina›, ‹La Forza del Destino› und ‹Tannhäuser›) und viele weitere. Zu seinen jüngsten Arbeiten zählen ‹Così fan tutte› an den Salzburger Festspielen, Leoncavallo‘s ‹Zaza› am Theater an der Wien, ‹Rusalka› am Teatro Real Madrid, ‹Eugen Onegin› in Oslo und ‹Francesca da Rimini› an der Deutschen Oper Berlin.

Nächste Vorstellungen