Ciao Ciao
Ballett

Ein Familienstück
  • Premiere neu am 1.12.2022!

  • Eine Szene aus Ciao Ciao
  • Eine Szene aus Ciao Ciao
  • Eine Szene aus Ciao Ciao
  • Eine Szene aus Ciao Ciao

  • Uraufführung
  • 1 Stunde ohne Pause
  • Altersempfehlung: 6+

Ein Zirkusabenteuer für Klein und Gross

Gelsomina ist lustig, clever und mag keine Regeln. Und wenn, dann ihre eigenen. Ihr Freund denkt, er wisse, wie Theater funktioniert, was sich darin gehört und was nicht. Diese Vorstellungen stellt Gelsomina aber gehörig auf den Kopf. Gemeinsam mit fünf skurrilen Figuren entdecken die beiden, dass die Bühne viel mehr ist als ein schwarzes Loch mit Vorhängen: eine geniale magische Kiste mit unendlich vielen Möglichkeiten für waghalsige Akrobatik, wandelbare Tänzer:innen und clowneske Figuren. In diesem phantasievollen Familienstück lässt der Schweizer Multi-Artist Martin Zimmermann die beiden Zirkuskünstler:innen Eline Guélat und Aimé Morales auf fünf Tänzer:innen des Basler Ballettensembles treffen und nimmt uns mit in ein bildstarkes, fellineskes Universum.

Eine Koproduktion von Theater Basel und MZ Atelier in Kooperation mit dem Tanzhaus Zürich 

Aus gesundheitlichen Gründen wurde die Premiere auf den 1. Dezember 2022 verschoben!

Gemeinsam mit der Dramaturgie kuratiert das Basler Kulturhaus Bider&Tanner seit vielen Jahren den Büchertisch zu unseren Stücken. Jetzt ist diese Auswahl an Büchern, CD, DVD, Katalogen oder auch Noten jederzeit im Onlineshop zugänglich. Es lohnt sich, regelmässig zu stöbern.

 Büchertisch

Von Martin Zimmermann ist am 8.,9. und 10. Dezember das Stück ‹Danse Macabre› in der Kaserne Basel zu sehen. Der Choreograph und Bühnenkünstler inszeniert hier drei fragile Figuren, die aus der gesellschaftlichen Norm herausgefallen sind mit viel Überraschung, Aberwitz und Tragikomik. Mehr

Mit freundlicher Unterstützung durch Novartis und den Gönnerkreis Theater Basel