Stückinfo

Das Nachtcafé ist legendär und nun kommt es zurück. Immer spät am Ende des Tages laden Hausmitglieder im frisch eröffneten Foyer zu persönlichen Abenden. Es erwarten Sie Überraschungsformate aller Art – Tanz, Performance, Musik oder Show. Stilgerecht abends um elf. 

Flow Nights

Mit intimen Konzert-Settings und Open Stage

Im Anschluss an die Eröffnungs-Produktionsreihe ‹Im Flow der Apokalypse› in der Spielzeit 20/21, setzen das Theater Basel und die Hochschule für Musik FHNW ihre Zusammenarbeit fort. Wir freuen uns auf die ‹Flow Nights› – Musikabende, die von Studierenden aus den unterschiedlichen Abteilungen der Hochschule für Musik FHNW/‹sonic space basel› kuratiert werden! 

28. Oktober 2021

Phoebe Bognar & Mikołaj Rytowski

Performance with music, poetry and visuals for the very first edition of ‹Flow Nights›. A synergy of creative discourse between words, water and sounds, the evening promises to bring forth a ‘flow’ of completely fresh ideas and creations from an exciting line-up of Basel-based creatives.

«I was looking at effervescent foam
at dawn
die-cutting the fading
light»

  • María Alejandra Jimenez – Poetry, voice, violin
  • Phoebe Bognár – Flutes, voice, electronics
  • Mikołaj Rytowski – Percussion, electronics
  • Cristina Arcos Cano – Visuals, video

18. November 2021

Martin Rech und Louis Keller

9. Dezember 2021

María Muñoz López und Cris Arcos Cano

20. Januar 2022

Mikael Szafirowski

Marquis' McGee & Guests

Musiker und Foley-Artist Marquis’ McGee spielt eine Session mit Loop-Maschine und verschiedenen Instrumenten

19. November 2021

Tango-Konzert

26. August 2021

Mit Iryna Krasnovska, Jasmin Etezadzadeh und Svetlana Korneeva

Der Abend führt Sie durch die verschiedenen Welten des Tangos, von seinen Ursprüngen in der Habanera bis zu seinen zeitgenössischen Klängen in der Musik von Astor Piazzolla. Die spanische Sprache wird ebenso zu hören sein, wie Werke in russisch und deutsch. Der Abend wird kuratiert von Iryna Krasnovska. Als Special Guest erwartet Sie die Basler Tangolegende Mathis Reichel.

Die Platzzahl ist begrenzt auf 50 Personen.

  • Klavier – Iryna Krasnovska
  • Gesang – Jasmin Etezadzadeh, Svetlana Korneeva
  • Tanz – Iryna Krasnovska, Mathis Reichel

26. August 2021

Songs aus Metamorphosen

2. September 2021

Mit der Basler Compagnie, Anna Bauer und Ambrosius Huber

Ovid bezeichnete seine ‹Metamorphosen› als ‹carmen perpetuum›, ein Lied, das niemals endet. Anna Bauer hat es für die Compagnie vertont. Entstanden sind acht grandiose Songs, die einmalig als Konzert präsentiert werden. Einen Vorgeschmack bekommen Sie im Einführungspodcast zum Stück. Ab Minute 12:15 hören Sie Jonas Dassler mit ‹The Boy Who Swallowed The Moon› und Nairi Hadodo mit ‹Niobes Requiem/Medea›. Mehr

  • Klavier – Anna Bauer
  • Cello – Ambrosius Huber 
  • Gesang – Jan Bluthardt, Barbara Colceriu, Jonas Dassler, Vera Flück, Nairi Hadodo, Michael Klammer, Marie Löcker, Annika Meier, Gala Othero Winter

2. September 2021

Konzert der Bilderkapelle

9. September 2021

Mit der Band des Jungen Haus unter der Leitung von Dominik Blumer

Die Band des Jungen Haus spielt unveröffentlichte Musik aus der durch Corona verhinderten Produktion ‹Bilder deiner grossen Liebe›. Wir dürfen der ‹Bilderkapelle› ausserdem beim Improvisieren über die Schulter schauen: so entwickelt die Band ihren Sound und ihr musikalisches Material für einzelne Produktionen.

  • Gesang – Smilla Duss
  • Tasten/Gesang – Aline Heuser
  • Electronics – Lena Barbazza 
  • Gitarre/musikalische Leitung – Dominik Blumer

Konzert der Brüder Fërns

16. September 2021

Mit dem Singer-Songwriter-Duo Tim und Sam Fërns

Die Brüder Tim und Sam Ferns decken mit ihrer einzigartigen Mischung aus stimmlicher Harmonie und akustischen Instrumenten ein breites Spektrum an Musik ab. Sie spielen sowohl Coverversionen bekannter Popsongs als auch ihre eigene Musik. Einen Vorgeschmack finden sie hier

  • Gesang/Gitarre – Tim Ferns, Sam Ferns

Indie-Elektro-Pop mit Elmira Bahrami

23. September 2021

Elmira Bahrami, Ensemblemitglied der Basler Compagnie, spielt für uns eine Solo-Performance. Als Leadsängerin der beiden Bands ‹Dea x Machina› und ‹Projekt Guzu› ist sie bisher im dem Grünen Salon der Volksbühne, Studio Я des Gorki Theater, der Werkstatt der Kulturen, dem Radialsystem und am DT aufgetreten. Während ‹Projekt Guzu› zwischen Folklore, Punk und Persischem Rap angesiedelt ist, präsentiert sie unter anderem Songs aus der Indie-Elektro-Pop-Formation ‹Dea x machina›. 

  • Gesang/Tasten/Synthesizer/E-Geige/Loop Station – Elmira Bahrami

Bella Nugent und Band

30. September 2021

Die Sängerin und Songschreiberin Bella Nugent wurde als Tochter eines Iren und einer Engländerin in einer Hippiekommune in Durban, Südafrika geboren. Ihre Wurzeln liegen in der Folkmusik. Im Laufe ihres teils abenteuerlichen Lebens u.a. in London, La Gomera und seit längerem Freiburg im Breisgau hat sie einen Gesangsstil entwickelt, der sowohl ihre eigenen als auch die von ihr interpretierten Fremdkompositionen unverwechselbar und berührend macht. Bella Nugent war schon mehrfach im Theater Basel zu hören, so z.B. mit dem Berner Autor und Performer Matto Kämpf im Schauspielhaus, sowie auf der Kleinen Bühne mit Gedichtvertonungen von Anne Sexton (‹18 Days Without You›, Komposition Jan Fitschen). Im Theatercafe wird sie, begleitet von ihrer langjährigen Band ‹The Redshirts› (Jan Fitschen: g/b, Dieter Schroeder: dr) vorwiegend eigene Songs aber auch Ausschnitte aus ihrer minimalistischen Version des Albums ‹Hounds Of Love› von Kate Bush singen.

  • Gesang – Arabella Nugent
  • Gitarre – Jan Fitschen
  • Schlagzeug – Dieter Schroeder 

meins deins – Tagebücher

15. Oktober 2021

Immer am 3. Freitag im Monat laden Hausmitglieder im neuen Theatercafé zu persönlichen Abenden. Diesmal lesen Fabian Krüger und Fabian Dämmich, Schauspieler und Mitglieder der Basler Compagnie, aus ihren und eingesandten Tagebüchern – der Quelle eigener Wahrheiten, Heimlichkeiten und Sehnsüchte.