Rodrik
Biersteker
Videodesign

Rodrik Biersteker ist ein interdisziplinär arbeitender Künstler, der sich primär mit Video und interaktiven Technologien im theatralischen Kontext beschäftigt. 1986 in den Niederlanden geboren, studierte Biersteker Design für Virtuelles Theater und Games an der HKI University of Arts in Utrecht. Neben eigenen Installationen und Performances kollaboriert Biersteker mit verschiedenen Künstler*innen. In Zusammenarbeit mit Susanne Kennedy entstanden u. a. Videoarbeiten für ‹Orfeo› im Rahmen der Ruhrtriennale 2015. 2016 verantwortete er gemeinsam mit Markus Selg die filmische Realisierung von ‹Medea.Matrix› (Ruhrtriennale) und 2020 ‹Ultraworld› (Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz) mit Susanne Kennedy und Markus Selg, für das Biersteker und Selg mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST für das beste Bühnen-/Videodesign ausgezeichnet wurden.