Julien
Tarride
Musik

Neutraler Hintergrund

Julien Tarride, 1979 in Frankreich geboren, ist sowohl Komponist als auch bildender Künstler. In seiner Arbeit verbindet er darstellende Kunst mit neuen Technologien wie Musik und generierten Partituren sowie Video und computerbasierten 3D-Bildern. Seine Musik ist hauptsächlich inspiriert von klassischer und zeitgenössischer Musik, musique concrète, elektronischer und amerikanischer repetitiver Musik. Seit 2002 arbeitet Julien Tarride als Komponist und Bühnenbildner für die Choreographen Andonis Foniadakis (enger Mitarbeiter), Benjamin Millepied, Davy Brun, Aurélien Dougé, Andrew Skeels und Ken Ossola. Er hat auch zu den Arbeiten vieler anderer Künstler:innen beigetragen: Komponist:innen, bildende Künstler:innen, Schriftsteller:innen und Filmemacher:innen, z. B. für Leo Carax (Musik und Sounddesign für ‹Holly Motors› im Jahr 2012). Am Theater Basel wird seine Musik in der Spielzeit 22/23 in Andonis Foniadakis Neukreation zu hören sein im Rahmen des Double Bill Tanzabends ‹Explosiv!›.

Premiere
Ballett
Uhr
  • 30.– Erhältlich
  • 75.– Erhältlich
  • 85.– Erhältlich
Ballett
Uhr
  • 30.– Erhältlich
  • 70.– Erhältlich
  • 80.– Erhältlich
Ballett
Uhr
  • 30.– Erhältlich
  • 70.– Erhältlich
  • 80.– Erhältlich
Ballett
Uhr
  • 30.– Erhältlich
  • 70.– Erhältlich
  • 80.– Erhältlich
Ballett
Uhr
  • 30.– Erhältlich
  • 75.– Erhältlich
  • 85.– Erhältlich