Eva
Trobisch
Regie

Ensemble Portrait Silhouette, Foto der Person noch nicht vorhanden

Biographie

Eva Trobisch wurde 1983 in Berlin geboren. Sie assistierte erst am Theater, dann beim Film. 2009 begann sie ihr Regiestudium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Ihre hier entstandenen Arbeiten sind mehrfach preisgekrönt. 2013 studierte sie Dramatic Writing an der NYU Tisch School in New York und absolvierte 2015 einen Drehbuch Master an der London Film School. Ihr erster Langfilm ‹Alles ist gut› (2018) feierte seine internationale Premiere im Wettbewerb des Filmfestival Locarno, wo er mit dem Preis für das beste Debüt ausgezeichnet wurde. Er erhielt den Förderpreis ‹Neues deutsches Kino› und den ‹FIPRESCI-Preis› auf dem Filmfest München, bekam den ‹Woman in Motion Award› auf dem Filmfestival Cannes und den ‹Preis der deutschen Filmkritik›. Auch im Anschluss lief ‹Alles ist gut› auf vielen internationalen Festivals und erhielt zahlreiche weitere Preise und Nominierungen (u. a. in Stockholm, Sevilla, Thessaloniki, Montreal, Macao, Angers, Marrakesh, New York u. v. a.). Als Teilhaberin der Trimafilm arbeitet sie mit Trini Götze und Mariko Minoguchi an mehreren Stoffen. Sie ist Mitglied der europäischen Filmakademie und wurde im Februar 2020 in die Jury der neuen Berlinale-Wettbewerbsreihe Encounters berufen. Mit ihrer Familie lebt sie in Berlin. Mit ‹Penthesilea› realisiert Eva Trobisch in der Spielzeit 21/22 ihre erste Arbeit auf der Theaterbühne.

Nächste Vorstellungen