Das Junge Haus ist das Theater Basel für alle, die selbst mitmachen möchten. Zwölf Spielclubs aus allen Sparten richten sich an alle Altersgruppen. Fast alle Clubs laufen über ein Jahr und enden mit einer Auffüh­rung auf einer der Bühnen des Theater Basel. Beim Neuschneetreffen informieren die Spielleiter*innen über Kurse, Workshops, Clubs und Mitwirkungsmöglichkeiten.

Wer in Basel Theater spielen möchte, kann das am Theater Basel im Jungen Haus tun.

Das Junge Haus gibt es schon seit über 20 Jahren, es wird geleitet von Martin Frank, der schon mehrere Generationen von Schauspieler*innen bei ihren ersten Schritten auf der Bühne begleitet und unterstützt hat. Hier leben wir eine liebgewonnene Tradition, dass immer wieder neue Menschen dazukommen können, während andere schon seit vielen Jahren dabei sind.

In dieser Spielzeit wird es 12 Clubs geben: Mitspielmöglichkeiten in Oper, Schauspiel, Tanz in Theaterensembles für Anfänger*innen und für erfahrene Amateurdarsteller*innen aber auch Back-Stage-Clubs, in denen Stücke gelesen und wo über Theater reflektiert wird. Und es gibt die Band, in der Musik für die Bühne entsteht. Ob du 6 oder 96 Jahre alt bist, hier ist dein Platz um in der Theaterwelt eine Rolle zu spielen. Jede*r ist willkommen – mit und ohne Spielerfahrung, mit und ohne kognitive oder physische Beeinträchtigung – das Vergnügen am Theaterspielen steht an erster Stelle! Fast alle Clubs laufen über ein Jahr. Die Gruppen wachsen in intensiven Proben zu Ensembles zusammen und schliessen mit Aufführungen auf einer der Bühnen des Theaters ab.

#jungeshaus

Das Neuschneetreffen findet einmal im Jahr statt. Hier bekommen alle Interessierten Infos zu unseren Spielclubs, zu Terminen und zu unseren Plänen für die kommende Spielzeit. Die Clubleiter*innen und aktuellen Clubmitglieder sind bei diesem Treffen auch dabei.

Das Neuschnee-Treffen 2021 hat am Dienstag, 31. August, stattgefunden. 

Anmeldung über:
Martin Frank
+41 (0)61 295 14 76
junges-haus@theater-basel.ch

Ein rot-weiss gestreifter Smiley

Im August 21 startet das Junge Haus mit dem ‹Forever Spielclub Festival›. Endlich kommen die Stücke unserer Spielclubs zur Aufführung, die während der Pandemie nicht gezeigt werden konnten.

Festivalprogramm

Produktionen

Spielclubs für Kinder

XS-Kids (8+):

Odysseus’ Trick mit dem trojanischen Pferd ging in die Geschichte ein. Nun ist er auf dem Heimweg. Penelope wartet auf ihren Mann, Telemachos auf seinen Vater. So steht es in der ‹Odyssee›. Man sagt, Odysseus sei ein Held gewesen. Was braucht es dazu? Ist auch Penelope eine Heldin? Und Telemachos? Wo ist Mut in mir verborgen, und wie komm ich an ihn ran? Die XS-Kids als Expert*innen der ‹Odyssee› gehen mit ihren Fragen nach dem Heldentum aufs Ganze. Wir proben am: Mittwoch 17:00–19:00 Uhr. Leitung: Sarah Speiser. Mehr

Tanz-Kids (8+):

Neu gibt es den Kinderclub Tanz! Ab Januar 2022 treffen wir uns wöchentlich zum Tanzen und werden ein eigenes Stück erarbeiten. Kinder mit physischen und/oder kognitiven Einschränkungen sind selbstverständlich ebenso herzlich willkommen. Hier kannst du neue Tanz-Moves lernen und verschiedene Tanzstile ausprobieren. Zusammen suchen wir nach einem interessanten Thema, das wir gemeinsam choreographisch umsetzen werden. Wir entwickeln ein Stück und präsentieren es im Mai und Juni dem Publikum. Wir proben am: Mittwoch 16:30–18:30 Uhr. Leitung: Francesca Genovese.

Spielclubs für Jugendliche

Anarchistinnen (13 +):

Im Jahr 1872 kehren zehn junge Frauen aus Saint-Imier im Jura mit neun Kindern ihrer Heimat den Rücken und wandern aus. Ein Schiff bringt sie nach Patagonien. Keine von ihnen wird lebend zurückkehren. Sie nennen sich Anarchistinnen: Menschen, die die Umstände, in denen sie leben und arbeiten, infrage stellen. Sie reissen sich los, kämpfen sich frei oder verschwinden klammheimlich mit der Überzeugung, ein besseres Leben schaffen zu können. Nach einer wahren Geschichte. Mehr

Start-up (14+):

Theaterarbeit als Kompetenztraining. Dieser Spielclub für Jugendliche ab 14 Jahren versteht sich als Spiel- und Trainingsangebot. Eine theatrale Toolbox für Schüler*innen und Auszubildende, die ihre Auftritts- und Kommunikationskompetenz, beispielsweise für ein Bewerbungsgespräch, für mündliche Prüfungen oder andere Anlässe, stärken wollen. Wir trainieren am: Freitag 16:30–18:00 Uhr Leitung: Béatrice Goetz, Martin Frank

Junge Oper I (16+):

Meredith Monk war eine tolle amerikanische vokale Performancekünstlerin. Mit grenzenlosen Möglichkeiten von Timbre, Textur, Landschaft, Charakter und Geschlecht. In einem mutigen Experiment zwischen Monteverdi und Marilyn Monroe nähert sich das Ensemble ihrer Person und ihrer Kunst an. Der Kurs wendet sich an spiel-, gesang- und experimentierfreudige Jugendliche. Wir proben am: Montag 19:30–22:00 Uhr Leitung: Salomé Im Hof. Mehr

Mit freundlicher Unterstützung durch den Verein Freunde der Jungen Oper Basel

Junge Oper II (15+):

Man nehme die Oper ‹La traviata›, wähle die 2. Szene aus dem 2. Akt und zerlege sie in folgende Einzelteile: 1 Bühne à 3m², 3 Sängerinnen und 2 Schauspieler und 1 Tänzerin, 7 Regieanweisungen, 1 nicht-diplomierter Simultanübersetzer, 3 schluchzende Geigen, Pauken und Trompeten vom Band, 1 verlorengegangene Triangel, 1 Prise Emotion. Diese Produktion hat Werkstattcharakter. Mit einem wissenschaftlichen Ansatz wird Opernmaterial erforscht, zerlegt und Experimenten ausgeliefert. Anschliessend werden Schlüsse und Trugschlüsse gezogen. Wir proben am: Freitag 18:00–21:00 Uhr Leitung: Salomé Im Hof. Mehr

Mit freundlicher Unterstützung durch den Verein Freunde der Jungen Oper Basel

Die Band (15 +):

Mit dem Theatermusiker und Filmkomponisten Dominik Blumer entwickelt die Band Musik für eine Theaterproduktion. Hier kann man Erfahrungen im Bereich Komposition und Zusammenspiel von Musiker*innen sammeln. Die Band spielt bei Vorstellungen live. Alle musikalischen Interessen oder Vorkenntnisse sind willkommen. Egal ob elektronische Musik, Gitarre, Waldhorn oder Harfe. Wir proben am: Montag 18:00–21:00 Uhr. Leitung: Dominik Blumer. Mehr

Die Kollaboratoren (16+):

Joanna hat ihr Leben trotz ADHS-Diagnose im Griff. Bis sich ihre Eltern die Medikamente nicht mehr leisten können. Beim Versuch, sich das Geld zu beschaffen, verstrickt sich Joanna in kriminelle Gefilde, aus denen sie aufgrund ihres Muts und Gerechtigkeitssinns mit eigener Kraft wieder herausfindet. Wir proben am: Donnerstag 18:00–21:00 Uhr. Leitung: Eva Gruner. Mehr

Spielclub Fussball (14+):

In diesem Spielclub wird Theater und Fussball trainiert. Und viel mehr. Denn, Maláka, der Fussball muss gerettet werden! Vor Korruption, Kapitalist*innen, Spieler*innen, die sich wöchentlich die Haare neu färben. Ein Tanz-Theater-Stück mit Chor, das sich kritisch mit dem populärsten Spiel unserer Zeit auseinandersetzt. ‹Maláka!› untersucht die Strukturen und Machtspiele hinter den Kulissen der Fussballwelt. Wir proben am: Dienstag 19:00–22:00 Uhr. Leitung: Nadir Ak. Mehr

Gesucht: Spieler*innen zwischen 16 – 25 Jahren, Sänger*innen zwischen 16 – 86 Jahren, Musiker*innen zwischen 14 – 30 Jahren, Keine Fussballkenntnisse notwendig.

Kometen (14+):

Der Jugendclub Kometen hinterfragt den Kult der Castingshows. Wir arbeiten an einer Geschichte von jungen Erwachsenen, die ihre ganze Hoffnung auf das Preisgeld eines Tanzmarathons setzen. Sie glauben, das Glück in den Beinen zu haben, Jury und Publikum für sich gewinnen zu können. Doch sie sind nur moderne Gladiator*innen einer Eventidee, die auf das Spektakel des Scheiterns setzt. Wir proben am: Dienstag 18:30–21:30 Uhr. Leitung: Sonja Speiser. Mehr

Leseclub (15+):

‹Imagine – Stücke gemeinsam lesen› Fünf Aufführungsbesuche in der Spielzeit 21/22:  Wir sind eine Gruppe mit Menschen, die gern ins Theater gehen und sich vorher und nachher über die Stücke und Aufführungen austauschen. Im Vorfeld lesen wir, stellen uns Fragen an die Stücke, denken über Umsetzungsmöglichkeiten nach etc., im Anschluss diskutieren wir das Gesehene, probieren aus. Insgesamt besuchen wir fünf Produktionen des Schauspiels. In dieser Spielzeit wird es eine Zusammenarbeit mit der Dramaturgie des Schauspiels geben. Dramaturg*innen kommen an verschiedene Treffen. Unser erstes Treffen findet im Oktober statt. Das erste Stück wird im Vorfeld ausgesucht, damit wir gleich zu Beginn richtig loslegen können. Die weiteren vier Stücke legen wir als Gruppe gemeinsam fest. Die die Besuche finden je nach Spielplan statt. Vor- und Nachbesprechungen finden statt am: Mittwoch 19:00–22:00 Uhr
Kosten für den Leseclub: CHF 250.– (beinhaltet 10 Vor- bzw. Nachtreffen plus die Eintritte in die 5 Aufführungen), Leitung: Juliane Schwerdtner. Anmeldung bis zum 15. Oktober 2021 unter nifajule@bluewin.ch

NEU: Buttons

Theater, das sind nicht nur die Menschen, die auf der Bühne im Rampenlicht stehen, sondern auch diejenigen, die das Publikum nicht zu sehen kriegt, die hinter der Bühne dafür sorgen, dass alles wie geschmiert läuft. Der zur Spielzeit 21/22 neu gegründete Bühnentechnikclub richtet sich an interessierte Jugendliche, die gerne mehr darüber erfahren möchten, wie heute ‹high tech› hinter den Kulissen des Theaters funktioniert.  Im Verlaufe der Spielzeit können sich die angehenden Theatertechniker*innen an eine Produktion des Jungen Hauses anschliessen, die technische Konzeption mitentwickeln und die Produktion in ihren technischen Abläufen betreuen. Vom Bühnenaufbau bis zur Nebelmaschine. Dabei arbeiten sie mit den begleitenden Profi-Techniker*innen, den Spieler*innen und den Spielclubleiter*innen zusammen und fahren bei den Vorstellungen dann auch verantwortlich Licht und Ton.  Der Kurs findet alle zwei Wochen statt.  Interessierte melden sich unter junges-haus@theater-basel.ch oder kommen zum Neuschneetreffen.

Spielclubs für Erwachsene

Mittwochsfrühschicht (18+):

Wir erarbeiten das gesellschaftskritische Stück mit spannendem Personengeflecht ‹Blut am Hals der Katze› von Rainer Werner Fassbinder. Wir proben am: Mittwoch 9:30–11:30 Uhr Leitung: Juliane Schwerdtner. Mehr

Dienstagsfrühschicht (40+)

‹Geschichten weitergeben› Sie gehören zum Wertvollsten, das wir sammeln können: Geschichten, in denen wir uns verstanden fühlen, die zu uns passen und die ein Teil von uns werden. Geschichten, die gut tun und unsere Widerstandskräfte stärken. Gesund für die Seele, wie Obst und Gemüse für den Körper. Zum Beispiel ermutigende Geschichten, Geschichten über die Wut und wozu sie gut ist, das Böse und warum es vielleicht doch einen Sinn hat. Dieses Stück behandelt wahre Geschichtenschätze, die Generationen überdauern. Gesammelt und gehütet mit viel Lebenserfahrung und Wissen um den Wert einer guten Geschichte im rechten Augenblick. Gespielt für ein sehr junges Publikum und etwas älteres Publikum. Wir proben am: Dienstag 9:30–11:30Uhr, Leitung: Béatrice Goetz. Mehr

Leseclub (15+):

‹Imagine – Stücke gemeinsam lesen› Fünf Aufführungsbesuche in der Spielzeit 21/22:  Wir sind eine Gruppe mit Menschen, die gern ins Theater gehen und sich vorher und nachher über die Stücke und Aufführungen austauschen. Im Vorfeld lesen wir, stellen uns Fragen an die Stücke, denken über Umsetzungsmöglichkeiten nach etc., im Anschluss diskutieren wir das Gesehene, probieren aus. Insgesamt besuchen wir fünf Produktionen des Schauspiels. In dieser Spielzeit wird es eine Zusammenarbeit mit der Dramaturgie des Schauspiels geben. Dramaturg*innen kommen an verschiedene Treffen. Unser erstes Treffen findet im Oktober statt. Das erste Stück wird im Vorfeld ausgesucht, damit wir gleich zu Beginn richtig loslegen können. Die weiteren vier Stücke legen wir als Gruppe gemeinsam fest. Die die Besuche finden je nach Spielplan statt. Vor- und Nachbesprechungen finden statt am: Mittwoch 19:00–22:00 Uhr
Kosten für den Leseclub: CHF 250.– (beinhaltet 10 Vor- bzw. Nachtreffen plus die Eintritte in die 5 Aufführungen), Leitung: Juliane Schwerdtner. Anmeldung bis zum 15. Oktober 2021 unter nifajule@bluewin.ch

Anmeldung & Kosten

  • Spielclubs für Kinder: CHF 350.–
  • Spielclubs für Jugendliche und Erwachsene: CHF 600.– Der Kursbeitrag berechtigt zum Bezug stark vergünstigter Tickets

Anmeldung über:
Martin Frank
+41 (0)61 295 14 76
junges-haus@theater-basel.ch

Neuschneetreffen

Das Neuschneetreffen findet einmal im Jahr statt. Hier bekommst du alle Infos zu den Spielclubs, zu Terminen und unseren Plänen für die kommende Spielzeit. Die Clubleiter*innen und aktuellen Clubmitglieder kannst du hier auch kennenlernen.

Schnuppern: Bei diesem ersten Kennenlernen kannst du entscheiden, ob du mal in einen unserer Spielclubs reinschnuppern möchtest. Dafür trägst du dich in unsere Interessent*innenliste ein.

Mitproben: Wir freuen uns, wenn du mitprobst, um zu sehen, was wir machen. Es wäre gut, wenn du nach drei Wochen entscheiden könntest, ob du dich definitiv anmeldest.

Teilnahmebedingungen: Nach der Anmeldung bekommst du von uns die Teilnahmebedingungen und einen Einzahlungsschein. Deine Anmeldung ist dann verbindlich, wenn du das Formular ausgefüllt und die Anmeldegebür (oder eine erste Tranche) eingezahlt hast. Wenn du jünger bist als 18, müssen deine Eltern zur Anmeldung einwilligen.

Das Neuschnee-Treffen 2021 findet am Dienstag, 31. August, statt. Ab 17:00 Uhr für Kinder ab 7 Jahren und ab 18:00 Uhr für Interessierte ab 14 Jahren. Treffpunkt ist die Billettkasse im Foyer Public.

Anmeldung über:
Martin Frank
+41 (0)61 295 14 76
junges-haus@theater-basel.ch

Tickets für Mitglieder

Die Mitgliedschaft bei unseren Spielclubs ist mit starken Verbilligungen für Billette verbunden. Diese gelten ausschliesslich für das Ensemble des Jungen Hauses. Für Vorstellungen auf der Kleinen Bühne oder im Schauspielhaus beträgt der Eintrittspreis CHF 5.–, für Vorstellungen auf der Grossen Bühne CHF 10.–

 

  • Anja Adam
  • Dominik Blumer
  • Martin Frank
  • Francesca Genovese
  • Béatrice Goetz
  • Eva Gruner
  • Salomé Im Hof
  • Bea Nichele
  • Patrick Oes
  • Juliane Schwerdtner
  • Sarah Speiser
  • Sonja Speiser