Hannah
Dörr
Musik/Komposition/Video

Ensemble Portrait Silhouette, Foto der Person noch nicht vorhanden

Biographie

Hannah Dörr, geboren 1990 in Berlin, arbeitete zwischen 2009 und 2012 als freie Mitarbeiterin der Videoabteilung an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und assistierte in dieser Zeit Frank Castorf. Parallel studierte sie Experimentelle Videokunst an der Universität der Künste in Berlin bei Prof. Josephine Pryde. Von 2012 bis 2016 setze sie ihre Ausbildung an der Kunsthochschule für Medien in Köln bei Prof. Sophie Maintigneux, Prof. Dietrich Leder und Prof. Phil Collins mit dem Schwerpunkt Film fort.

Seit 2010 arbeitet Hannah Dörr als freischaffende Filmemacherin und Videokünstlerin. Engagements führten sie u. a. an die Oper Zürich, das Schauspiel Köln, das Schauspiel Düsseldorf, die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, das Maxim-Gorki-Theater, Hebbel am Ufer Berlin und das Schauspiel Stuttgart. Ihre Kurzfilme wurden u. a. im WDR Fernsehen sowie auf nationalen und internationalen Filmfestivals gezeigt. Von 2013 bis 2015 war sie als Leiterin der filmwerkstatt der studiobühneköln tätig. 2014 gründete Hannah Dörr das TheatralFilm-Festival in Köln, als dessen Kuratorin sie seitdem tätig ist. 2016 erhielt sie den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstler*innen im Bereich Film. Hannah Dörr ist Geschäftsführerin der Filmproduktionsfirma ÖFilm. ‹The Square› ist ihre erste Arbeit am Theater Basel und auch die erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Tom Kühnel.

Nächste Vorstellungen