Malte
Ubenauf
Dramaturgie

Neutraler Hintergrund

Malte Ubenauf arbeitete zunächst als Regisseur, bevor er 2003 als Dramaturg zu Christoph Marthaler an das Zürcher Schauspielhaus wechselte. Danach war er bei Frank Castorf an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz sowie am Hamburger Thalia Theater engagiert. Seit 2005 ist er vorwiegend als freiberuflicher Schauspiel- und Musiktheaterdramaturg tätig. Er begleitete Produktionen von u. a. Karin Henkel, Christopher Rüping, Christiane Pohle, Stefan Pucher, Luk Perceval, Armin Petras und arbeitet kontinuierlich mit Christoph Marthaler, Anna Viebrock sowie mit der Berliner Opernkompanie Novoflot zusammen. Stationen seiner Theatertätigkeit waren u. a. das Teatro Real Madrid, Zürcher Opernhaus, Opéra National de Paris, Theater Basel, Kunstenfestival Brüssel, Salzburger Festspiele, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg, Bayreuther Festspiele, Ruhrtriennale, HAU Berlin, Bayerische Staatsoper, Hamburgische Staatsoper, Théâtre Vidy-Lausanne, Münchner Kammerspiele, Vlaamse Opera sowie Festival d’Avignon. Zahlreiche von Ubenauf betreute Produktionen wurden zu renommierten Festivals eingeladen, darunter zum Berliner Theatertreffen, den Wiener Festwochen sowie dem Festival d’Automne in Paris. Lehrtätigkeiten führten ihn u. a. an die Akademie der bildenden Künste Wien, die Hfbk Hamburg, die Hfbk Dresden sowie an die Universität Zürich.