deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Mona Somm

    Mona Somm

    Nach ersten Studien in Luzern und Zürich folgte ein Studienaufenthalt an der Manhatten School of Music in New York, wo Mona Somm die Gesangsklasse der Opernsängerin Mignon Dunn besuchte. Eva Krasznai-Gombos aus Basel begleitete sie danach während vieler Jahre. Auf der Opernbühne verkörperte sie die Senta («Der fliegende Holländer») mit der Tschechischen Oper Prag und Ortlinde («Die Walküre») an der Oper Frankfurt. Bei den Tiroler Festspielen Erl war Mona Somm regelmässiger Gast und debütierte 2009 in der Titelpartie der Elektra, 2011 als Venus («Tannhäuser») und Kundry («Parsifal»), 2012 als Floria Tosca («Tosca»). Sie begeisterte zudem in der Neuinszenierung des «Lohengrin» als Ortrud und gab ihr Debüt als Sieglinde im Theater Freiburg im Breisgau. 2014 setzte die Sopranistin als Brünnhilde in Erl («Die Walküre», «Die Götterdämmerung») und Isolde («Tristan und Isolde») im Sommer 2015 ihre Karriere als Interpretin der grossen Wagnerheroinen fort. Gastengagements führten sie u. a. nach Trient, an das Theater Trier, die Canadian Opera Company in Toronto, die Lithuanian National Opera Vilnius, das Slovak National Theater Bratislava, die Opera Novaya Moskau und nach Shanghai und Beijing.

  • svg-sprite