deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Jeannine Hirzel

    Jeannine Hirzel

    Die Schweizer Sopranistin ersang sich im Jahre 2001 gemeinsam mit Edward Rushton an der Musikhochschule Zürich das Konzertdiplom mit Auszeichnung in der Liedduo Klasse von Irwin Gage. Weitere prägende Lehrjahre durchlebte die Sängerin bei Kornelia Bruggmann, Kathrin Graf, Daniel Fueter, Laszlo Polgar und Carol Meyer. Im schauspielerischen Bereich hatten Albrecht Hirche, Guy Joosten, Giles Foreman und Barbara Fischer einen prägenden Einfluss. Nach dem Abschluss des Opernstudios in Gent (Belgien) und dem internationalen Opernstudio an der Oper Zürich entschloss sich Jeannine Hirzel freischaffend zu arbeiten. Kurzfristige Einspringer-Engagements führten Sie unter anderem an die Semperoper Dresden, ans Theater in Osnabrück, an die Neuköllner Oper Berlin und auf eine unvergessliche Gipsy-Punkband Tournee durch die Schweiz.

    Zu ihrem Opernrepertoire gehören unter anderem Hauptrollen in Uraufführungen von Helmut Oehring, Daniel Fueter, Kaspar Ewald, Michel Roth, Jekabs Nimanis und Roland Moser. Zusammen mit Jonas Kaufmann sang sie «Das Lied von der Erde» unter der Leitung von Heinz Holliger, mehrere Uraufführungen von Rudolf Kelterborn, «Le marteau sans maître» von Boulez, die 4. Sinfonie von Mahler, das Requiem von Brahms und Liederabende bei «Freunde des Liedes» mit Literatur der 2.Wiener Schule, Ives, Wagner und zeitgenössischen Komponisten.

    Neben der komponierten Musik ist für Jeannine Hirzel die freie Improvisation in den letzten Jahren in Projekten mit Fritz Hegi, Dieter Ulrich, Reto Senn, Daniel Studer, dem Bodan Art Orchestra, Franziska Baumann und Jürg Wickihalder immer wichtiger geworden.

  • svg-sprite