Theater Basel - Ensemble - Team - zur Person
deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Thomas Lehman

    Gast

    Thomas Lehman

    Gast

    Der Bariton Thomas Lehman wurde in Amerika geboren und absolvierte sein Studium an der Eastman School of Music der University of Rochester, New York. Sein Opern-Debüt gab Thomas Lehman 2010 als Guglielmo in «Cosí fan tutte» mit der Delaware Valley Opera. Lehman gewann den ersten Platz und den Lynne Clarke Vocal Prize 2010 der Friends of Eastman Opera Competition, den ersten Preis im Jessie Kneisel Lieder Competition, einem Ermutigungspreis bei den MONC Great Lakes Auditions 2013 sowie den Großen Preis beim Orpheuswettbewerb Nashville, Tennesse.

    Seit der Saison 2014/15 ist Lehman Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin. Hier ist er u. a. in Partien wie der Titelrolle in «Il Barbiere di Siviglia», Belcore in «L´Elisir d´Amore», Dancairo in «Carmen», Valentin in «Faust»Conte Almaviva in «Le Nozze di Figaro», Pantalon in «L'amour des trois oranges»Herrufer in «Lohengrin»Dr. Falke in «Die Fledermaus», Schaunard in «La Bohème» und Mathisen in «Le Prophète» sowie Guiglielmo in «Cosí fan tutte» zu erleben. Im Frühjahr 2017 gab Thomas Lehman sein Debüt als Silvio in «Pagliacci» am Teatro Nacional de São Carlos (Lissabon). Mit dem Orchester der Deutschen Oper Berlin unter Donald Runnicles gastierte er im Sommer 2018 beim Ravello Festival. Auf dem Programm steht Wagners «O du mein holder Abendstern» aus Tannhäuser.

    In der Saison 2018/19 war er als Marchese d´Obigny in «La Traviata», Dr. Falke in «Die Fledermaus», Maggiordomo/Dumas in «Andrea Chénier», Harasta in «Das Schlaue Füchslein», als Dancaire in «Carmen», Marullo in «Rigoletto», Crébillon in «La Rondine» und Horatio in «Hamlet» zu erleben sein. Darüber hinaus gastiert er als Hindley Earnshaw in «Wuthering Heights» an der Opéra national de Lorraine in Nancy.

    Sein Konzertrepertoire umfasst Werke von Bach, Britten, Dvořák, Orff, Beethoven, Schubert, Händel, Haydn und Schumann (u. a. Die Requiems von Duruflé, Mozart und Brahms) sowie auch zeitgenössische Werke u. a. von Arlene Sierra und Ricardo Zohn-Muldoon.

  • svg-sprite