deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Stephan Kimmig

    Stephan Kimmig

    Stephan Kimmig, geboren 1959 in Stuttgart, studiert von 1981 bis 1984 Schauspiel an der Neuen Münchner Schauspielschule. Von 1988 bis 1996 lebt Kimmig in Amsterdam und inszeniert als freier Regisseur in der niederländischen und belgischen Off-Theaterszene. Von 1996 bis 1998 ist er Hausregisseur am Theater Heidelberg, von 1998 bis 2000 am Staatstheater Stuttgart, und von 2000 bis 2009 am Thalia Theater Hamburg. Von 2009 bis 2016 ist er Hausregisseur am Deutschen Theater Berlin. Darüber hinaus inszeniert er u.a. am Schauspiel Frankfurt, an den Münchner Kammerspielen, am Wiener Burgtheater und am Schauspielhaus Zürich. 2009 gibt er mit Mozarts «Don Giovanni» an der Bayerischen Staatsoper sein Operndebüt. 2002 wird seine Inszenierung «Thyestes – Der Fluch der Atriden» von Hugo Claus nach Seneca (Staatstheater Stuttgart), und 2003 seine Inszenierung «Nora» von Henrik Ibsen (Thalia Theater Hamburg) zum Berliner Theatertreffen eingeladen. 2004 wird er für Grillparzers «Das goldene Vlies» (Burgtheater Wien) mit dem Wiener Nestroy-Preis in der Kategorie Beste Regie ausgezeichnet. Seine Inszenierung von Schillers «Maria Stuart» (Thalia Theater Hamburg) wird 2007 mit dem Rolf Mares- und dem FAUST-Theaterpreis ausgezeichnet und 2008 zum Berliner Theatertreffen eingeladen, wo Stephan Kimmig gemeinsam mit seiner Ehefrau, der Bühnenbildnerin Katja Haß, den 3sat Innovationspreis für eine zukunftsweisende Leistung des deutschen Schauspiels erhält. 2010 folgt abermals eine Einladung zum Berliner Theatertreffen mit Dennis Kellys «Liebe und Geld» (Thalia Theater Hamburg). 2011 wird er für Gorkis «Kinder der Sonne» (Deutsches Theater Berlin) mit dem FAUST-Theaterpreis in der Kategorie Beste Regie ausgezeichnet. Zuletzt inszenierte Stephan Kimmig am Theater Bremen die Uraufführung des Musiktheaters «Wahlverwandtschaften» von Thomas Kürstner und Sebastian Vogel (Text von Armin Petras nach Motiven des gleichnamigen Romans von Johann Wolfgang von Goethe) und am Deutschen Theater Berlin «Am Königsweg» von Elfriede Jelinek. Mit Purcells «König Arthur» stellt sich Stephan Kimmig erstmals dem Basler Publikum vor.

  • svg-sprite