deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Miloš Lolić

    Miloš Lolić

    Geboren in Belgrad, wo er Theater- und Radioregie an der Universität für Darstellende Kunst studierte. Seit 2002 inszeniert er an verschiedenen Theatern in Serbien, Slowenien, Österreich, Deutschland und der Schweiz, u. a. am Burgtheater Wien («Party Time» von Harold Pinter und «Kampf des Negers und der Hunde» von Bernard-Marie Koltès), am Maxim Gorki Theater Berlin («Mania» basierend auf «Die Bakchen» von Euripides), am Theater Basel («Heuschrecken» von Biljana Srbljanović und «Idomeneus» von Roland Schimmelpfennig), am Volkstheater Wien («Rechnitz, Der Würgeengel» von Elfriede Jelinek und «Lazarus» von David Bowie und Enda Walsh) und am Schauspiel Frankfurt («Am Königsweg» von Elfriede Jelinek).

    Für seine Inszenierung von Musils «Die Schwärmer» wurde er 2009 mit dem Grossen Preis des BITEF Festival ausgezeichnet; mit der Inszenierung von Falk Richters «Gott ist ein DJ» 2011 zum Festival Radikal jung in München eingeladen und war mit seiner Arbeit an «Hinkemann» von Ernst Toller Teil des Young Directors Project der Salzburger Festspiele im Jahr 2014. Seine Inszenierung von Wolfgang Bauers «Magic Afternoon» am Volkstheater Wien gewann 2012 den Nestroy-Preis für den Besten Nachwuchs Regisseur, gefolgt von dem Dorothea-Neff-Preis für die Beste Regie 2014 für «Die Präsidentinnen» von Werner Schwab. Die Inszenierung von Sibylle Bergs «In den Gärten oder Lysistrata Teil 2» ist Miloš Lolićs dritte Arbeit am Theater Basel.

  • svg-sprite