deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Bryony Dwyer

    Bryony Dwyer

    Vor Beginn ihrer Gesangsausbildung war die gebürtige Tasmanierin Bryony Dwyer mehrere Jahre lang Mitglied der Royal Australian Navy und trat in dieser Zeit als Sängerin in der Navy Band in verschiedenen Städten Australiens sowie in Europa bei militärischen Gedenkveranstaltungen in Erscheinung. Während ihres Gesangsstudiums am Sydney Conservatorium of Music übernahm die Sopranistin u. a. Partien wie die Governess in Brittens «The Turn of the Screw» und war als Fuchs in Janáčeks «Das schlaue Füchslein» bei der Sydney Chamber Opera zu erleben. Bryony Dwyer konzertierte ausserdem regelmässig mit dem Australian Brandenburg Orchestra. In ihrer Heimat Tasmanien arbeitete sie mit dem Tasmanian Chamber Orchestra zusammen und sang dort die Belinda in Purcells «Dido and Aeneas». Im Anschluss an ihr Gesangsstudium führte der Weg der Sorpanistin direkt an die Wiener Staatsoper: nach dem Gewinn des Opera Foundation Australia's «Vienna State Opera Award 2012» zunächst als Stipendiatin und ab der Spielzeit 2013/2014 als festes Ensemblemitglied. Dort war Bryony Dwyer u. a. in den Partien der Giannetta in «L'elisir d'amore», Barbarina in «Le nozze di Figaro», Papagena in «Die Zauberflöte» und als Jouvenot in «Adriana Lecouvreur» zu sehen. An der Oper Köln debütierte Bryony Dwyer 2015 als Ännchen in «Der Freischütz». Von 2015 bis 2017 war die junge Sopranistin Mitglied des Opernstudios OperAvenir und OperAvenirPLUS am Theater Basel und war hier u. a. als Susanna («Chowanschtschina»), Erste Dame («Die Zauberflöte»), Julia («Romeo und Julia») und als Julie Jordan («Carousel») zu erleben. In dieser Saison singt sie am Theater Basel die Partie der Morgana in «Alcina».

  • svg-sprite