deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Kathinka Pasveer

    Einstudierung (Gast)

    Kathinka Pasveer

    Einstudierung (Gast)

    Kathinka Pasveer wurde in Zaandam, Niederlande, geboren. Sie studierte am Königlichen Conservatorium in Den Haag bei Frans Vester und machte ihr Konzert examen im Juni 1983 mit der Auszeichnung des Nicolai-Preises. Während des letzten Studienjahres war sie Soloflötistin im Gewestelijk Orkester in Holland. Seit Dezember 1982 arbeitete sie mit Karlheinz Stockhausen zusammen.

    Kathinkas Gesang als «Luzifers Requiem» für Flöte und 6 Schlagzeuger (2. Szene vom «Samstag aus «Licht»») komponierte er für sie im Februar/ März 1983, und im Oktober 1983 spielte sie die Uraufführung während der Donaueschinger Musiktage. Danach folgten bis heute viele Kompositionen, die Stockhausen speziell für Kathinka komponierte und die sie alle uraufführte. Die meisten davon sind ihr gewidmet.

    Bei den Uraufführungen vom «Samstag aus «Licht»» (La Scala 1984), «Montag aus «Licht»» (La Scala 1988), «Dienstag» aus «Licht»» (Oper Leipzig 1993) und «Freitag aus «Licht»» (Oper Leipzig 1996), von «Orchester-Finalisten», 2. Szene vom «Mittwoch aus «Licht»» (Carré, Amsterdam 1996) und «Michaelion», 4. Szene vom «Mittwoch aus «Licht»» (Prinzregenten-Theater, München 1998) wirkte sie als Solistin mit.

    Kathinka wirkte als Solistin bei der Uraufführung von «Licht-Bilder» (3. Szene vom «Sonntag aus «Licht»») am 16. Oktober 2004 in Donaueschingen mit. Am 13. Juli 2007 spielte sie die Uraufführung von «Harmonien» für Flöte (5. Stunde aus «Klang») bei den Stockhausen-Kursen Kürten in der Sülztalhalle. Die Uraufführung von «Paradies» für Flöte und Elektronische Musik, 21. Stunde aus «Klang», fand am 24. August 2009 in der Laeiszhalle in Hamburg mit Kathinka statt. Die Uraufführung von «Schönheit» für Baßklarinette, Flöte und Trompete, 6. Stunde aus «Klang», spielte Kathinka am 5. Oktober 2009 im Grande Auditório der Gulbenkian Foundation.
    Seit 1983 assistierte Kathinka Pasveer Stockhausen bei allen seinen Studioproduktionen im Studio für Elektronische Musik des WDR, im IRCAM sowie in privaten Studios; ebenso assistierte sie bei allen Abmischungen von Aufnahmen seiner Musik sowie bei der Klangregie seiner Werke weltweit.

    Bei den szenischen Uraufführungen von Stockhausens «Sonntag aus «Licht»» im Staatenhaus Köln im April 2011 und von «Sonntag aus «Licht»» im August 2012 in Birmingham hatte sie die musikalische Leitung inne.

    Eine Doppel-CD mit neun Flöten-Kompositionen von Stockhausen, gespielt von Kathinka Pasveer, ist im Februar 1992 beim Stockhausen-Verlag erschienen (CD 28). Weitere CDs mit Aufnahmen von Kathinka Pasveer, veröffentlicht beim Stockhausen-Verlag, sind:

    CD 32 BIJOU – SUKAT; CD 34 SAMSTAG aus LICHT; CD 35 AVE – TIERKREIS; CD 36 MONTAG aus LICHT; CD 39 Mozarts Flöten-Konzert in G mit Kadenzen von K. Stockhausen; CD 40 DIENTSTAG aus LICHT; CD 41 OKTOPHONIE; CD 48 PAARE vom FREITAG; CD 49 ELEKTRONISCHE MUSIK mit TONSZENEN vom FREITAG; CD 50 FREITAG aus LICHT; CD 52 ORCHESTER-FINALISTEN vom MITTWOCH aus LICHT; CD 55 MITTWOCHS-ABSCHIED; CD 57 ZUNGENSPITZENTANZ, FLÖTE, FREIA, ENTFÜHRUNG, THINKI; CD 63 DIE 7 LIEDER DER TAGE, DER KINDERFÄNGER; CD 64 EUROPA-GRUSS – Elektronische und Konkrete Musik für KOMET; CD 65 10 Szenen vom FREITAG; CD 66 MITTWOCHS-GRUSS; CD 68 LICHT-BILDER; CD 82 QUITT; HARMONIEN – SCHÖNHEIT (CD 87); CD 97 URANTIA; CD 99 PARADIES.

  • svg-sprite