deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Thorleifur Örn Arnarsson

    Thorleifur Örn Arnarsson

    Geboren 1978 in Reykjavík. Nach dem Schauspielstudium an der Kunstakademie in Island arbeitete er als Regisseur an verschiedenen Häusern in Island, Finnland und Australien. Von 2005 bis 2009 studierte er Regie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und war danach in der Spielzeit 2010/2011 als Chefregisseur am Konstanzer Stadttheater engagiert.

    Im Folgenden inszenierte er u. a. «Peer Gynt» (2010) am Luzerner Theater, «Die Göttliche Komödie» (2012) und «Romeo und Julia» (2013) am Staatstheater Mainz, die Opern «Die Fledermaus» (2012), «La Bohème» (2013) und «Lohengrin» (2014) am Theater Augsburg und «Die Nibelungen» (2014) am Theater Bonn. Von 2014 bis 2016 war er leitender Regisseur am Staatstheater Wiesbaden, wo er u. a. bei «Die Dreigroschenoper» (2014) und «Mutter Courage und ihre Kinder» (2016) Regie führte. 2016 zeichnete er mit «Enemy of the Duck», einer Collage von «Die Wildente» und «Ein Volksfeind», für die Eröffnung der Ibsen-Festspiele in Oslo verantwortlich.

    Für das Stück «Njála» (2016) nach Motiven aus der isländischen Sagenwelt, das er am Stadttheater von Reykjavík realisierte, erhielt er den isländischen Theaterpreis «Griman». Am Schauspiel Hannover inszenierte er «Hamlet» (2017), «Die Edda» (2018) und «Macbeth» (2018), und als Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen entstand «Die verlorene Oper. Ruhrepos» (2018). Für «Die Edda» wurde er 2018 mit dem deutschen Theaterpreis «Der Faust» als bester Regisseur ausgezeichnet. Am norwegischen Nationaltheater in Oslo feierte er mit «Let’s talk about Faust» nach Goethes «Faust» im Januar 2019 Premiere. «Die Räuber» ist seine erste Arbeit am Theater Basel.

  • svg-sprite