Ein grosser Hunger nach Kultur

Was würde Ihnen persönlich fehlen, wenn das Theater Basel nicht spielen würde? Diese Frage musste jede*r Teilnehmer*in unserer Ticketverlosung beantworten, um einen der 15 Plätze der nächsten fünf Vorstellungen zu ergattern: 1'444 Teilnehmer*innen wollten sich diese Chance nicht entgehen lassen. Bei keiner der Antworten hat die Antwort auf unsere Frage gefehlt. Wir sind überwältigt von dieser grossen Resonanz!

Nach Bekanntgabe der neuen Corona-Massnahmen durch den Kanton Basel-Stadt am 20. November 2020 spielt das Theater Basel bis zum 13. Dezember nur noch für 15 Zuschauer*innen. Den Verkauf pro Vorstellung so kurzfristig und nochmals neu zu organisieren war nicht möglich. Die Tickets für die fünf Vorstellungen wurden deshalb verlost. Wer mitmachen wollte, musste lediglich beantworten, was ohne den Theaterbesuch fehlen würde.

Die Antworten reichen von rührend über witzig bis hoffnungsvoll, doch alle haben einen Grundgedanken gemeinsam – ein riesiges Bedürfnis nach Kultur!

Basel, 1. Dezember 2020

Hier sind sie, alle Ihre Antworten:

«Mir würden sämtliche Kinderstücke und alle Stücke fehlen, die zum Lachen sind. Mir würde fehlen, die Darsteller auf der Bühne atmen zu hören.»

«Mein Geburtstagsgeschenk. Zu meinem Geburtstag habe ich einen Gutschein für Tickets für die Zauberflöte erhalten. Ich habe mich unglaublich darüber gefreut. Die Arie Königin der Nacht kenne ich schon ewig, habe sie aber noch nie live gesehen. Es wäre darum sehr schade, wenn das Theater Basel nicht mehr spielen würde.»

«Glück, Freude....das halbe Leben!»

«Das Theater Basel gehört zu meinem Leben: Ich habe bereits in den 1960er-Jahren das Schüler-Abonnement besessen!»

«Nahrung für den Geist, Anregung und Freude!»

«Alles! 😍 Ich vermisse das Theater Basel sehr! Bitte ‹La Bohème› nochmals im Spielplan aufnehmen.»

«Wir sind kulturausgehungert. Unsere Kinder können es nicht erwarten, Tamino nach seiner Pamina singen zu hören.»

«Die Oper, die Live Musik, der Gesang! Das ist Lebenselixier!»

«Mir würde Kultur und Inspiration fehlen.»

«Ohne Kultur verarmen wir!»

«Das Leben! Wir möchten doch erleben und leben. Ich freue mich darauf :-)»

«Uns fehlt die Kultur! Papagenos Gesang würde uns die schwere Zeit etwas versüssen...»

«Wir wären traurig, die Musik würde uns fehlen.»

«Viel Kultur»

«Ach herrje! Ohne Theater Basel fehlt uns eine ganz wichtige Stimme in dieser Stadt, die unsere Gesellschaft und unsere Geschichte belebt und vielfältig bereichert.»

«Lebensfreude»

«Ein wunderschönes, kulturelles Ereignis!»

«Zauber & Magie, Kunst & Freude, Intensität & Reflexion, Genuss & Farbe»

«Ein riesengross-wunderschönes Stück Lebensqualität und -freude. Go on, please!!!!»

«Ein wunderschöner Abend mit Livemusik und Gesang - einfach zum Geniessen.»

«Uns würde ein wunderbarer Opernabend ‹......flöte› gehen: Wir haben uns riesig auf den Abend gefreut und es ist das Geburtstagsgeschenk an meinen Mann.»

«Gemeinsames Erleben, Denkanstösse, Unterhaltung Erheiterndes, Tiefsinniges, Ernstes, Beglückendes, Genuss»

«Das Eintauchen in die Theatertraumwelt.»

«Tolle Ausführungen, Kultur usw.»

«Neben dem Genuss für Ohren, Augen und Gemüt würde ich den Kontakt mit unseren Bekannten, die wir schon viele Jahre im Theater vor und nach den Vorstellungen treffen, vermissen. Ein Theaterbesuch hat also auch eine wichtige gesellschaftliche Funktion.»

«Zusammen mit anderen Menschen LIVE Opern geniessen zu dürfen und sich von Musik umhüllen zu lassen!»

«Stadtkultur»

«Ein weiterer Verlust von Kultur mit einem vorzüglichen Ensemble (Oper und Ballett) in dieser tristen Zeit.»

«Ich bin selber für einen Konzertveranstalter tätig und brauche – nach Wochen und Monaten, die von Absagen geprägt waren – dringend Seelenfutter! Ich sehne mich nach Musik, nach Bühne, nach Drama, nach Theater, nach Gesang und KULTUR! Basel ist doch Kulturstadt – statt Black Friday-Shopping-Wahnsinn würde ich mir lieber Mozart zu Gemüte führen. Danke, dass ihr die Kulturbranche irgendwie am Leben haltet!»

«Kulturelle Vielfalt»

«Wundervolle Momente der Musik, die meine Seele streichelt, meinen Geist inspiriert und die Schönheit der Welt zeigt.»

«Die Magie eines Märchens, das ich direkt erleben, nicht nur sehen, sondern auch spüren darf.»

«Motivation und Lebensenergie.»

«Die Möglichkeit des Perspektivenwechsels.»

«Die Freude des Eintauchens in eine Welt der Klänge und Verzauberung durch Mimik und Gestik der Schauspieler kann für mich als Zuschauerin nur durch Live-Aufführungen bewirkt werden. Diese Freude würde ich sehr vermissen!»

«Die wunderbaren Inszenierungen von Opern.»

«Keinen Applaus geben.»

«..... ganz viel Zauber, noch mehr Staunen und viel, viel Genuss!»

«Erinnerungen»

«Der Sauerstoff für meinen Kopf und für mein Herz.»

«Wenn das Theater nicht spielen würde, würde mir das unvergleichliche Glücksgefühl fehlen, das mich stets überkommt, wenn sich der Vorhang hebt und die Vorstellung beginnt.»

«Der Gegenpol zur ewig unterstützten und gehätschelten Sportwelt.»

«Als Abonnentin das Eintauchen in eine andere Welt, endlich weg von Hektik und Alltag. Immer wieder ein erholsamer Abend. Neue Blicke manchmal auf bereits bekannte Stücke.»

«Ich finde, die Kultur sollte unbedingt erhalten bleiben, Schauspiel, Tanz und Musik. Das bereichert die Seele.»

«Ein Stück Basel!»

«Kulturelle Erlebnisse.»

«Unersetzbare Anregungen und Genüsse für Auge und Ohr – und unsere lieben Freitags-Abo-Freundinnen und -Freunde.»

«Das Theater natürlich würde mir nach 57 Jahren als Besucherin sehr, sehr fehlen mit all den menschlichen Facetten, die LIVE dargestellt werden, verpackt als Oper, Schauspiel, Ballet und in vielen anderen Spielarten. Welch ein Verlust!»

«Besonders die Live-Vorstellungen in der Oper und die Ballett-Vorführungen.»

«Die Möglichkeit, für ein paar Stunden in eine andere Welt einzutauchen.»

«Genau das würde mir fehlen.»

«Hör- und Augengenuss ohnegleichen.»

«Die ganze Lebensfreude.»

«Theater ist live und Leben ist heute bitter nötig.»

«Kultur vom Feinstenl»

«Das Erlebnis der grossen Bühne.»

«Das wäre ein grosser Verlust an schönen Erlebnissen, Emotionen und Gefühlen.»

«.... leuchtende Augen, das Lachen, Staunen & Miterleben mit allen Sinnen...»

«Lebensmut und Zuversicht.»

«Zu beweisen, dass Theater auch zu den systemrelevanten Dingen gehören!»

«Kultureller Genuss.»

«Das Salz in der Suppe! Die intellektuellen Impulse! Die Spielfreude der Schauspieler! Das Theater bereichert mein Leben!»

«Mir würde ein wichtiger kultureller Hotspot in Basel fehlen.»

«Ein Stück Kultur ginge in Basel verloren und die Sicht nach Aussen.»

«Musik und Kultur erleben mit meinen Kindern.»

«Dass ich das neue Team und das neue Theater gar nicht kennenlernen kann. Ich fühl die Leere in welche ihr hinein spielt, diese jedoch fehlt mir nicht, wenn das Theater Basel wieder spielt. Viel Glück, haltet durch und bleibt gesund.»

«Die Personen auf unter hinter der Bühne könnten ihren Beruf nicht mehr ausüben.»

«Theater ist Versinken in andere Welten, Bewunderung der Kunst und einfach schön. All das ist Remote nicht vergleichbar mit dem Original.»

«Abenteuer.»

«Ein schöner Grund, abends auszugehen.»

«Mein Lebenselixier – ohne Theater Basel kein Blut in meinen Adern!»

«Ballett und nochmals Ballett! Ich liebe den Tanz in allen Variationen, verbunden mit toller Musik!»

«Eine riesige Lücke würde in meinem Leben entstehen.»

«Gehört zu meinem Leben und bringt mir einfach immer wieder neue Sichten auf viele Situationen und mögliche Bewältigungswege. Zusammensein mit den Theaterbesuchern und immer wieder auch gute Diskussionen.»

«Das verbindende Element, das uns vereint und Freude bereitet, besonders in dieser Zeit.»

«Eine der schönsten Entzückungen und Entrückungen außerhalb des Alltags, mit Anregungen zum Nach- und Überdenken des eben genannten mit Optionen des Glücklichseins.»

«Das einzigartige Erlebnis, wenn Künstler live (auch) für mich persönlich spielen an einem Theaterabend.»

«Regulamühlemannlive»

«Ich brauche das Theater, um meine emotionalen, schöpferischen, kulturellen und intellektuellen Speicher zu füllen. Ohne Theater Basel mit allen tollen Sparten und Formaten bin ich bald leergeschöpft.»

«Ein Ort, an dem ich träumen kann.»

«Lachen, staunen, konzentriert hinsehen und all diese Kreativität geniessen, das vermisse ich!»

«Spass und schöne Musik.»

«Inspirierende Kultur wohnortsnah.»

«Ein Ort, an dem Märchen wahr werden.»

«Geistiger Food, Horizonterweiterung, Spass.»

«das herzklopfen wenns dunkel wird
der stachel im fleisch wenn es nervt
das chaos im kopf wenns anspruchsvoll war
kurz: die reise auf den mond»

«Nach der Vorstellung mit meiner Begleitung über das Erlebte sprechen, merken, dass wir das Gleiche anders gesehen haben und daran erinnert werden, dass wir alle einzigartig sind und Kultur individuell!»

«Einzigartige Gemeinschaftserlebnisse, auf die ich und viele Mitmenschen nicht verzichten möchte!»

«Ohne Theater fehlt mir die geistige und emotionale Nahrung!»

«Das wäre ausserordentlich schade. Basel würde viel Anziehungskraft verlieren und eindeutig ärmer werden für Auswärtige und Einheimische!»

«Neben Musik und Kunst ist das Theater die dritte Säule der Reflexion des Menschseins.»

«Eine tolle Kulturinstitution.»

«Meine Tradition, im Advent das Theater Basel zu besuchen.»

«Kultur»

«Mir würde die kulturelle Erfahrung und die schöne Abwechslung zum Alltag fehlen. Das Eintauchen in neue Welten und das Abschalten.»

«Mir fehlt die gelebte Kultur, die Unterstützung der Kulturschaffenden und das Erlebnis im Theater mit Gleichgesinnten.»

«Ich begrüsse die positive Einstellung des Ensembles des Theater Basel, die Aufführungen ‹jetzt erst recht› durchzuziehen!»

«Kreativität, Phantasie, Live-Musik, Träume.»

«Es würde mir, resp. meinem Mann und mir, ganz viel fehlen. Wir haben zwar kein Abo, doch schenken wir uns jedes Jahr zu Weihnachten einen Gutschein in beträchtlicher Höhe, den wir dann im Laufe des Jahres einlösen. Leider konnte dieses Jahr dieser Gutschein bis jetzt coronabedingt nicht eingelöst werden!!! Unsere Buchung für Gloria musste abgesagt werden. Die Eröffnung des Foyer Public, worauf wir uns gefreut hatten, der von uns sehr geschätzte ‹Adventskalender›, der immer wieder die Lust auf ‹mehr› weckte, das alles vermissen wir sehr. Wir wünschen dem gesamten Theater-Team die Kraft, durchzuhalten und hoffen mit Ihnen auf bessere Zeiten.»

«Lebenslust und Freude.»

««Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo erspielt.» Schiller meinte hier die unabdingbare Voraussetzung zur Kunst – und diese wird im realen Spiel erfahrbar – deshalb keine Konserve, sondern real auf der Bühne.»

«Alles. Nicht vorstellbare Situation!»

«Sehr viel Inspiration und Erholung für die Seele.»

«Sich auf keine Reise mehr begeben neben dem Alltag. Sich nicht mehr verführen lassen von Musik, Tanz und Schauspiel.»

«Der Zauber einer wunderbaren Aufführung.»

«Geistige Anregungen.»

«Die Spannung, wenn es still wird und das Licht im Saal ausgeht. Die Berührung und die Impulse, die von einem guten Stück ausgehen.»

«Wenn das Theater Basel nicht spielen würde, würde ich mit meiner 6-jährigen Tochter die Zauberflöte selbst durchspielen. Ich würde mit ihr sicherlich darüber sprechen, was wir als ‹gut› und was wir als ‹böse› empfinden und dass manchmal alles anders aussieht, wenn man es aus einem anderen Blickwinkel anschaut. Was Mutterliebe ist und was eine Entführung, ein ‹schräger Vogel› oder eine Notlüge. Wie man jemandem ein Schloss vor den Mund hängen kann und warum wir weissen, Privilegierten Schwarze Menschen durch unsere ignorante Zuschreibung zu ‹den Anderen› machen. Ich würde ihr erzählen dass ich mal einen Sänger kannte, der mir gestand, dass er auf der Bühne als Monostatos immer sang ‹... weil ich ein Schweizer bin› statt ‹weil ich ein Schwarzer bin› was ich eine sehr gute, sehr witzige und subversive Art fand, den Mozart und das Publikum zu foppen. Und sowieso würde ich mich dem stellen und mit meiner 6-jährigen Tochter über heteronormatives Begehren sprechen, was sie aus ihrem Kindergarten ja auch schon kennt. Wir imitierten das ‹Pa Pa Pa…›- Duett zwar schon als sie 3 Jahre alt war fröhlich zu Hause, dass es aber absurd ist ein ‹Mädchen› als Belohnung oder Trost oder whatever zu erhalten ist mir genauso wichtig zu betonen, wie die Schrägheiten in den meisten Grimm-Märchen... 
Dennoch hoffe ich, zwei Tickets für mich und meine Tochter zu gewinnen, damit wir in grosser Garderobe zur Premiere oder einer folgenden Vorstellung der Basler Zauberflöte reisen können. Sonst kommen wir halte im nächsten Jahr! Gespannt sind wir allemal.»

«Die Möglichkeit, die alltäglichsten Dinge neu zu erkunden und von einer neuen Seite zu denken.»

«Mir fehlen die gelebten Emotionen und die Inspiration für den grauen Alltag.»

«Corona für ein paar Stunden vergessen.»

«Dank meinem langjährigen Abo darf ich immer hochstehende und spannende Aufführungen im Theater Basel geniessen. Das würde mir sehr fehlen. Bin zuversichtlich, dass Sie den Spielbetrieb im Verlaufe des 2021 wieder aufnehmen können – freue mich darauf.»

«Der zweitbeste Grund nach Basel zu kommen. Sorry, aber unseren Sohn und seine Frau könnt Ihr nicht toppen! ;-)»

«Eine willkommene Bereicherung des Alltags.»

«Die Zauberflöte. Und die Kultur.»

«Lebenselixier»

«Was würde uns fehlen? Wunderbare Auszeiten vom Alltag – über alle drei Sparten hinweg, anregende Reisen in andere (Gedanken-)Welten, traumhafte Musik, Bilder und Bewegungen.»

«Ein grosses Stück Kultur. Ich liebe das Theater und seine tollen Inszenierungen.»

«Das emotionale Eintauchen in hautnah erlebte Erschütterungen und Freuden! Und natürlich bärenstarke und zauberhafte Gesangsstimmen. Lassen wir das Fernsehen nicht gewinnen!»

«Mir würde 1. ein musikalischer Genuss und 2. ein Diskussionsthema fehlen.»

«Dem Corona-Alltag entfliehen.»

«Ein Tor zur Welt.»

«Das Leben ohne Theater ist wie Suppe ohne Salz. Das Theater inspiriert und beflügelt, und macht uns zu besseren Menschen.»

«Freude, Genuss, Kultur. Einfach: die Welt wird ärmer.»

«Sehr viel Kultur, Spass etc.»

«Einen schönen Abend fern von aller Hektik verbringen.»

«Wenn die Vorstellungen im Theater Basel fehlen, fällt ein wichtiger Teil meines kulturellen Lebens weg.»

«Die Zuversicht auf ein happy end!»

«So viele tolle Kulturabende!!!!»

«Viel Spass, Neues erleben, gemütliche Stunden.»

«Nach einem gemütlichen Nachtessen in eine Märchenwelt abtauchen zu können.»

«Wir geniessen das Theater nicht häufig, aber jeder Besuch ist eine Bereicherung, insbesondere weil die ausgezeichneten Einführungen hochschätzen.»

«KULTUR PUR»

«Es ist sooooo traurig, dass alles Kulturelle so reduziert stattfinden kann.»

«Kultur, Kunst, Bildung (insbesondere auch für Kinder), kritische Denkanstösse, geistige Unterhaltung, in Staunen versetzen, Emotionen, Balsam für alle Sinne in diesen tristen Zeiten! Ich hoffe, für das Theater Basel und alle Künstler geht es schnellstmöglich weiter!!!»

«Das halbe Leben»

«Mir würde fehlen, dass ich Künstlerinnen und Künstler aus Fleisch und Blut nicht mehr hautnah sehen und hören könnte.»

«Es fehlt mir alles, die super Inszenierungen, das avantgardistische Gedankengut, die Doliszen und der Chor... Die freundlichen Mitarbeiter am Schalter. Das Treffen und diskutieren mit Freunden, die Harfenistin im Orchester. Nahrung für die Seele.»

«Seit Jahrzehnten sind mein Mann und ich begeisterte Theaterbesucher (mehr Oper – aber auch Schauspiel – offen für alles) und dies nicht nur in Basel – sondern sozusagen auf der ganzen Welt. Ein Theatergang bedeutet für mich eine Bereicherung, eine Anregung, gibt Diskussionen mit anderen Menschen, stimuliert die Sinne, regt neue Gedanken an. Auch wenn ich schon das x-te Mal die gleiche Oper gesehen habe, gibt es Neues zu entdecken und man kann dir Interpreten vergleichen. Man kann alles vergessen (wäre im Moment nicht schlecht), sieht Bekannte, Freunde und kann sich wieder einmal hübsch anziehen. Nach dem Theaterabend freut man sich auf Gespräche mit Freunden bei einem gemütlichen Essen. Ja das Kulturleben fehlt mir sehr.»

«Die unvergleichbare Magie, für einen Abend in eine andere Welt einzutauchen.»

«Ich hatte mich so auf die Zauberflöte, meine Lieblingsoper, und das Foyer Public, gefreut! Echtes Theater und echte Menschen sind durch kein Internet und kein Fernsehen zu ersetzen. Danke sehr, dass Sie trotz der Umstände für uns da sind!»

«Wenn das Theater Basel nicht spielen würde, fehlte mir ein wichtiger Teil auf meiner geistigen und emotionalen Menükarte.»

«Gemeinschafts-Erleben!»

«Mein zweites Wohnzimmer, in dem ich die Leidenschaft, die Emotionen, die Spannung, den Zauber der die gegenseitige Bereicherung zwischen den Menschen auf der Bühne, hinter der Bühne und im Zuschauerraum erlebe. Wenn dieses immer wieder einmalige Erlebnis der Kunst nicht ‹systemrelevant› ist...»

«Für mich ist Theater inspirierend und meist dazu anregend, um beim Schauspiel danach die Vorlage zu lesen oder wiederlesen. Eine Art Nahrung, die dicht hinter der körperlichen folgt... Toll, dass Ihr weiterspielt!»

«Eine schöne und willkommene Abwechslung zum Alltag, Nachdenkliches, Humorvolles und schlicht gute Unterhaltung.»

«Ein Moment der Besinnlichkeit und Freude in einer bedrückenden Zeit.»

«Meine erste Zauberflöte in 1946/47. Meine letzte im 2020? Tragisch wie die Zauberflöte!»

«Potz Plitz Plotz
Ich heule Kotz und Rotz
Ohne Hotzenplotz
Grosses Motz!»

«Viel würde uns (meinem Mann und mir) fehlen:
- die Vorfreude, bevor wir ins Theater gehen
- die hoffnungsvolle Erwartung bis der Vorhang sich öffnet
- das wundervolle Gefühl, dass die Vorstellung lebendig gemacht wird, inklusive der Gefahren ( wie eine falsche Note, eine Krankheit eines Schauspielers, ein Teil der Kulisse, der fällt...)
- das Jubeln und der Applaus am Ende (oder die Vorwürfe...)
- die schönen Erinnerungen des Erlebnisses danach.
Vielen Dank, dass Sie weiter spielen, und hoffentlich bis bald!»

«Freude, Genuss, Unterhaltung, Anregung.»

«Anregung, Spass, Aufregung, Konzentration, ein gewisser Zauber, das Staunen über neue Lösungen für bekannte Szenarien, unterschiedliche Schauspielstile, die Hingabe an die Musik, Glücksmomente, das Gefühl, etwas gerade in diesem Augenblick kapiert zu haben, Zeuge zu sein für Theatersternstunden des Theater Basel («Genau so und nicht anders muss diese oder jene Szene/diese Stück interpretiert werden»), Erinnerungsmomente.»

«Der inspirierende Funke für meinen Alltag, Erkenntnisse & Entdeckungen, der Zauber im Leben.»

«Ich könnte meiner jüngeren Tochter (9 1/2 Jahre) nicht zeigen, wie wunderbar ihre Geige klingen könnte, wenn sie einmal in einem solchen Orchester spielen könnte.»

«Weil ich meiner älteren Tochter (11 1/2 Jahre) nicht zeigen könnte, wie wunderbar ihre Stimme auf einer Schauspiel Bühne klingen könnte, wenn Sie in einem solchen Ensemble spielen könnte.»

«Tagsüber Drama... abends Theater... – so möchte ich das, ich vermisse das soooo!!!»

«Viel Kultur und ganz tolle Aufführungen.»

«Inspiration, Horizonterweiterung, prägende Erlebnisse.»

«Meinen jugendlichen Schüler*innen die Möglichkeit bieten zu können, Kultur, die live geboten wird, hautnah mitzuerleben.»

«Als ehemalige Angestellte im SSH und ehemaliges Mitglied im Extra-Chor gehört das Theater Basel zum Glücklichsein und zu meinem Leben dazu. Ich bin zuversichtlich, haltet durch!!»

«Wunderbare Nahrung für Seele und Geist.»

«Das Eintauchen in eine andere Welt, vom Vogelsänger umgarnt zu werden, vom Räuber Hotzenplotz gelyncht zu werden oder bei Irrfahrten auf dem Meer dabei zu sein. All das gelingt nur im Theater drin.»

«Die Kultur, die ich so gerne im Theater Basel geniesse, ist die Würze und Freude meines Lebens.»

«Ihre Premièren sind für uns in vieler Hinsicht der monatliche Höhepunkt. Das Theater ist sehr wichtig für uns. Franz von Assisi beschäftigt mich sehr seit der Première.»

«Ich werde nie die Begeisterung für das Wunder vergessen, das sich in den leuchtenden Augen meiner Kinder spiegelte, als es auf der Bühne im ‹Schellenursli› vergangenes Jahr zu schneien begann. Noch Wochen später haben sie die Inszenierung im Wohnzimmer nachgespielt. Ich wünsche mir, dass sie im Theater vom Räuber Hotzenplotz wieder verzaubert und in den Bann gezogen werden!»

«Kultur für mich und meine Familie.»

«Ich schätze die Veranstaltungen des Theater Basels ungemein, da es für mich eine Inspirationsquelle darstellt, die ich in dieser Form ausserhalb des Theaters nicht finde.»

«Das Eintauchen in eine grandiose ästhetische Welt.... es gibt MEHR als den Alltag mit Theater, Musik und Schauspiel.»

«Die ausgezeichnete Qualität der Stücke und damit verbundene Erlebnisse.»

«Mein Leben würde deutlich ärmer ohne das Theater Basel.»

«Inspiration, Spass, Unterhaltung, ein Geschenk für meine Kinder in der Adventszeit.»

«Inspiration und Improvisation für den Alltag, das würde uns beiden, meinem Sohn und mir, fehlen, wenn das Theater Basel nicht spielt. Da bereits Stücke ausgefallen sind, bei denen mein Sohn seine erste Statistenrolle in ‹Peter Grimes› als kleiner Peter hätte spielen können und wir auch Caroline Peters (und viele andere) in ‹John Gabriel Borkman› nicht erleben konnten, hoffen wir, dass das Theater Basel weiter spielen, improvisieren und inspirieren kann.»

«Mir fehlt die Kultur an allen Ecken und Enden, egal ob Ballett, Theater, Schauspiel, Konzerte, Kino, Lesungen etc. Kultur ist inspirierend, entspannend und unterhaltsam. Hoffentlich ist nächstes Jahr wieder alles uneingeschränkt wieder möglich. Deshalb freue mich auf eine baldige Spielzeit im Theater Basel.»

«....es wäre, als ob der Hölle Rache in meinem Herzen kochen würde. Oder so.»

«Contact to live theatre, ballet and opera.»

«Es wäre, als ob eine liebe Freundin, mit der ich viel Spass, Vergnügen, Anregung und manchmal auch Aerger hatte, auf einmal nicht mehr da wäre; einfach nur traurig!»

«Seeeehhhhrrrr viel! Das gemeinsame Erleben mit meinem Abo Frauenteam😂»

«Uns würde die wohltuende Abwechslung vom Alltag - gerade jetzt in diesen ‹harten› Zeiten – sehr fehlen. Wir vermissen jetzt schon die vielen Live-Darbietungen wie Ballett oder Oper – DVD's können das nicht wettmachen!»

«Freud, Anregung, Spass und manchmal auch Ärger, das würde mir fehlen.»

«Das Theater ist ein Raum, in dem Geschichten erzählten werden. In der Zeit dieser Krise ist es doch umso wichtiger, einander zuzuhören, gemeinschaftlich zu denken und so Visionen zu erarbeiten.»

«Beste Unterhaltung. Den Alltag hinter sich lassen. Angeregte Gespräche über die Aufführung. Und vieles mehr.»

«Ein Stück Lebensfreude.»

«Pablo Picasso prägte den Satz: «Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele». Analog: Ohne Theater-Genuss und -Anregung verstaubt die Seele.»

«Oper ist existentiell – ohne sie kann man nicht leben!»

«Kulturelle Einsamkeit.»

«Das Salz des Lebens...»

«Ein mir wichtiges kulturelles Angebot, das mir Anregung, Anstösse, Auseinandersetzung und gute Unterhaltung bietet.»

«Innere Freude.»

«Begeisterung und Freude für die Produktion. Emotionale Befriedigung.»

«Der Stoff, aus dem meine Träume gewoben sind.»

«Theater/Oper ist mehr als eine Freizeitbeschäftigung, es ist Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben und der Gesellschaft, es ist eine Alternative zum Alltag und Bereicherung meines Lebens.»

«Für mich ist dies die erste Saison in vielen Jahren, bei der ich noch keine Vorstellung im Theater gesehen habe. Die Welt ohne Kultur ist unendlich traurig.»

«Eine ganze Menge grossartiger Kultur. Das Erleben von fantastischen Stücken, die ich ohne Abo wohl nicht besuchen würde. So entdecke ich Vieles, was ich sonst nicht kennenlernen würde.»

«Unzählige phantastische Erlebnisse – eine tolle, immer wieder erfolgte Steigerung meiner nicht immer vorhandenen Kulturaffinität  – viele schöne Erinnerungen – viele spannende Diskussionen mit meiner Frau – eine der vielen Identifikationen mit meiner Stadt – Basel braucht das Theater ...!»

«Eine Leere. Ich würde die vielfältigen Veranstaltungen sehr vermissen. Besuche das Theater, seit ich 15 Jahre alt bin (jetzt 66).»

«Lebenswichtige Horizonterweiterung.»

«Das Salz in der Suppe.»

«Ballett»

«Das gemeinsame Erlebnis: Lachen. Applaus. Ohne Theater & Oper fehlt einfach was!»

«Dann könnte ich dem aufgeweckten, Geschichten liebenden 6-jährigen Jungen aus Eritrea, den ich neuerdings im Rahmen einer Organisation während acht Monaten als Mentorin begleite, das Theater nicht nahe bringen, so, wie ich es mit meiner Tochter, heute 28, getan habe, und das mit nachhaltigem Erfolg: Sie liebt Theaterbesuche genauso wie ich.»

«Kunst und Kultur.»

«Im Saal sitzen, das Polster spüren, ähnlich begeisterte um mich herum wissen, Inspiration, Emotionen durch Musik, der Geruch.»

«Etwas, das den Geist beflügelt.»

«Dies wäre sehr, sehr traurig! Ich bin mittlerweile schon etwas in die Jahre gekommen, aber bereits in meinen Kinderjahren (so ca. ab 1955) gingen meine Eltern damals mit mir ins Theater Basel, vor allem in Operetten und Ballettaufführungen. Und dies hat mich damals kulturell sehr geprägt. Ich habe im bereits etwas reiferen Alter selber noch hie und da als Laien-Schauspielerin agieren dürfen, und dies war für mich einfach grandios. Theateraufführungen sind ein enorm wichtiger Bestandteil unseres kulturellen Daseins, und schenken der Menschheit bodenständige und reelle Erlebnisse. Gerade in der heutigen sehr virtuellen Zeit!»

«Ein grosses Stück Heimat.»

«Ich vermisse die Theaterbesuche mit meinen Schüler*innen. Es ist sehr schön, junge Menschen an das Theater heranzuführen.»

«Viele überraschende, betörende, spannungsvolle, energiegeladene, verblüffende, schöne, verstörende, beglückende Momente.»

«Die einzigartige Zauberwelt des Theaters, die im Moment der Aufführung zwischen Bühne und Zuschauern entsteht.»

«Die schöne Atmosphäre!»

«Die Freude an Ihren tollen und abwechslungsreichen Inszenierungen, Inspirationen, Bühnenbildern, Texten, Farben, Ideen, Musik, intelligentes und abwechslungsreiches und professionelles Kulturleben.»

«Ein bereichernder Lebensinhalt, der mir immer wieder grosse Freude bereitet!»

«Ohne Kunst ist das Leben nichts.»

«Die Vorfreude auf inspirierende, unterhaltende, oft ans Herz gehende Abonnementsabende.»

«Für eine weihnachtliche Stimmung gehört immer auch ein Besuch im Theater dazu. Gerade in diesem speziellen Jahr ist es wichtig, nicht die Hoffnung und die Zuversicht zu verlieren. Dieses Gefühl der ‹Weihnachtlichkeit›, Hoffnung und Zuversicht würde mir fehlen.»

«Inspiration für den grauen Alltag!»

«Das Theater Basel gehört zu Basel, so wie der Fährimaa. Unsere Stadt und unsere Abende wären um vieles ärmer. Hören, Staunen, Geniessen, Herz klopfen lassen, Lachen, Weinen, Freuen!»

«Alle 3 Sparten, Schauspiel, Oper und Ballett sowie die Vorfreude auf eine Aufführung.»

«Ein Anlass, den ich zusammen mit meiner Mutter besuchen kann.»

«Sehr Vieles!!!! Ich liebe Oper und Ballett!!!»

«Ich bin jetzt 84!!!!! Und war schon mit der JTG (Jugend Theater Gemeinde) immer im alten Haus!»

«Alles, wirklich! Ich war zweimal bei den Vorstellungen für 50 Personen und kann und will ohne das Theater Basel nicht sein. In dem Sinne finde ich fabelhaft, dass Sie auch für 15 Personen spielen.»

«Jetzt: ein weiteres Stück Vorweihnachtsgefühl in diesem herausfordernden und für viele so schwierigen Jahr. Generell: ein grosses Stück Kultur.»

«Schöne kulturell interessante Abende.»

«Das Zusammengehörigkeitsgefühl mit einer Künstlergruppe und Kunstgenre, die wir sehr gerne haben.»

«Grosse Gesten und Leidenschaft! Aber auch relevante Diskurse.»

«Das Direkte, Unmittelbare, das kein Film ersetzen kann.»

«Anregung zur Beschäftigung und Auseinandersetzung mit wichtigen Themen, hochstehende Unterhaltung.»

«Ich würde eine ganze kreative Gefühlswelt und wunderschöne, genussvolle Erlebnisse für alle Sinne verlieren und einen wichtigen Teil an vielfältigem kulturellem Schaffen vermissen. So weit (darf und) wird es aber nicht kommen :-)»

«Anregungen zur Beschäftigung mit wichtigen Themen, hochstehende Unterhaltung.»

«Mir würde die Seelennahrung fehlen. Der Austausch mit anderen Menschen über ein gemeinsames Kulturerlebnis ist etwas vom Beglückendsten, was es gibt.»

«Oper»

«Seit meiner Jugend begleitet mich die Bühne, ich vermisse jeden Tag die Inspiration und das Nacherzählen menschlicher Dramen von Trauer und Glückseligkeit.»

«Mir fehlt das Theater schon lange! Kulturelle Erlebnisse und ästhetische Sensationen sind mir ein grosses Bedürfnis und ich hoffe, dass es bald wieder gelingt! Vielen Dank für Ihr Engagemnt und Ihre Bemühungen. Ich finde Sie machen das achtsam und klug!»

«Spiel ist Leben und Leben Spiel.»

«Von A: Anregung – Begegnung – Denkanstoss – Energie – Freude – Genuss bis Z: Zielort»

«Wie hiess es damals so treffend? «Die theaterlose, die schreckliche Zeit». Theater, der Ort des Spiels, der Reflektion, der Sinnlichkeit, der Begegnung mit grossartigen Schauspieler*innen, Sänger*innen, Tänzer*innen – alles das würde mir fehlen!»

«Mir würde die Luft zum Atmen fehlen.»

«Fast alles, Opern hauptsächlich – vor vielen Jahren (Ära Statkus) habe ich im Theater gearbeitet 😊»

«Kein Theater oder Konzert = Depression.»

«Sehr viele Emotionen, die in Vorstellungen geweckt werden, fehlen. Die Möglichkeit, für ein paar Stunden in eine andere Welt abzutauchen.»

«Alles. Momente zum Lachen, Weinen, sich freuen, sich ärgern, totale Begeisterung, Frust, Glücksmomente, Begeisterung, tolle Begegnungen etc. Seit vielen Jahren begeisterte Abonnentin. Ohne Theater würde etwas sehr Wesentliches fehlen, das mit nichts zu ersetzen ist. Ich hoffe sehr, dass diese Situation irgendwann zu Ende sein wird und wir das Theater wieder in vollen Zügen geniessen können.»

«Sternschnuppen der Kultur!»

«Dann hätte mir ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zur Beziehung mit meinem jetzigen Mann gefehlt (der Meilenstein war die ‹Zauberflöte› im Feb. oder März 2002). Daher wäre eine ‹Reaktivierung› im Dez. 2020 wunderbar.»

«Es würde mir fehlen, zu träumen. Eine Welt ohne Kunst ist eine Welt ohne Träume und dann ohne Perspektiven.»

«Geistige, emotionale, literarische, musikalische Nahrung, Horizonterweiterung und lebenswichtige Denk-Reflexions- und Kulturanregungen!»

«Kultur und Menschen.»

«Das Lebendige, Unterhaltende, zum Nachdenken bringende. Das gemeinsame Erleben und Eintauchen in eine andere Welt.»

«Es würde mir nicht fehlen, es fehlt mir bereits: Es geht nichts über eine Live-Vorstellung, über die Kommunikation zwischen Sänger*innen und dem Publikum!»

«Kultur-Anregungen in Worten, Bildern und Musik; geistige, künstlerische und emotionale Nahrung und Denkanstösse!»

«Mit allen Sinnen eintauchen können in Geschichten und Welten und davon mitgetragen zu werden. Dieser Ort der Anregung, der Begegnung, wo Themen der Gesellschaft über die Ausdrucksmöglichkeit der Kunst uns als Publikum bewegt, das würde fehlen!»

«Mein Theater: seit ca. 1980, als ich 11 Jahre alt war.»

«Die Bilder, die Musik, die Geschichten; eintauchen können und all die Eindrücken mitnehmen in meinen Alltag.»

«Ein Ausflug in die Kunst und Kultur, als Ausgleich zur Realität, einfach geniessen.»

«Ich lebe seit 13 Jahren allein, es ist für mich eine schöne Möglichkeit, mich mit Bekannten zu treffen und nach der Oper oder dem Schauspiel noch zusammen etwas zu trinken, zu diskutieren und einfach einen schönen Abend zu geniessen.»

«....eine Kulturreise in guter Gesellschaft!!! Danke!»

«Die Oper!»

«Das einmalige Erlebnis im Theater Basel in fremde Welten zu tauchen.»

«Ein leben ohne Theater ........ ist ........wie Suppe ohne Salz!!»

«Ein grosses Stück kulturelle Nahrung für meine Lebensqualität.»

«Für mich als Lehrerin ist das Theater eine Grundlage für Bildung. In meinem Verständnis von Bildung geht es darum, unterschiedliche Vermittlungsräume zu öffnen, in denen wir mit allem, was uns umgibt, in eine Beziehung treten können. Würde das Theater nicht spielen, würde ein wichtiger Vermittlungsraum fehlen.»

«Die Möglichkeit an einer Traumwelt teilzunehmen!»

«Die Magie, die Nostalgie, das Flüchten in eine andere Welt.»

«Kultur!»

«DAS THEATER!!!!»

«Zuversicht teilen für das kommende Jahr.»

«Ein grossartiges Kulturhaus, das inspiriert und Freude bereitet. Anlass bietet für Reflexionen und Impulse im Alltag setzt. Kurzum ein Teil des Herzens von Basel.»

«Ein Lichtblick.......»

«Mein Leben wäre viel ärmer, das Theater regt zur Auseinandersetzung mit der Geschichte und menschlichen Schicksalen an. Die Musik ist Balsam für die Seele, direkt erlebt ist sie viel intensiver als auf Tonträgern.»

«Wenn das stillsteht, fehlt mir die kulturelle Inspiration!»

«Gesellschaftskritische Substanz.»

«Die erwartungsvolle Vorfreude der Produktion, um dann Musik, Darbietung und Atmosphäre in vollen Zügen zu geniessen.»

«Grosse Lebensfreude.»

«Ein grosses Stück Glück würde mir fehlen!»

«Ein tolles, wichtiges und vielfältiges Kulturangebot in Basel, das es ermöglicht, in verschiedene Perspektiven einzutauchen.»

«Wunderbare Bühnenbilder im Einklang zum aufgeführten Stück.
Das gemeinsame Schauen und Geniessen, das Ritual.
Die Vorfreude ins Theater zu gehen.
Sich mit einem Stück auseinandersetzen, nachdem es aufgeführt wurde....
Künstlerische Überraschungen, welche Freude und ein Gefühl des lebendig sein vermitteln.»

«Eine grosse Menge Basler Kultur und vor allem als Hobby-Sänger die hautnahe Auseinandersetzung in der Oper mit Sänger*innen und Orchester.»

«Kulturelle Lebensbereicherung mit Niveau und Inspirationen....auch für den Alltag! Verrücktes- Verdrehtes, Polaritäten zum Miterleben und Nachdenken! Daaaaaaaaaaaannnnnnnnkkkkkkkeeeeee!»

«Kultur jeder Art. Theater, Musik, Ballet , Ausstellungen, Diskussionen.»

«Basel ohne das Theater ist nicht Basel. Ich brauche Theater!»

«Inspiration – Attraktion – Wellness – Hoffnung – Schönheit – Perspektiven.»

«Dieses kleine, aber so wichtige Löffelchen Magie im Eintopf meines Lebens.»

«Abgesehen vom fehlenden Genuss der Vorstellung würde ich meine Freundin aus Basel, mit der ich meist zusammen ins Theater gehe, noch seltener treffen.»

«Ich habe mich so sehr auf die Saison mit neuem Team und neuen Ideen gefreut. Mir fehlen die kulturellen Anlässe sehr.»

«Lebensfreude – Kontrapunkt zum omnipräsenten Conoravirus.»

«Ein schöner, aufbauender Abend, der den Alltag vergessen lässt.»

«Kulturlose Zeit macht krank‼️»

«Ein genussvoller Abend, der gerade in dieser Zeit mit vielen Einschränkungen so wichtig wäre.»

«Das Leben ohne das kulturelle Angebot des Theater Basel ist nicht sehr abwechslungsreich!»

«Ein anderer, farbiger Blick auf viele wichtige Themen.»

«Spannende und berührende Theater-Erlebnisse.»

«Basler theaterlose Zeit ist öde!»

«Ein großes Stück an Kultur!!»

«Theater ist für mich wie das tägliche Brot – unverzichtbar»

«Die Kultur ist lebenswichtig – und systemrelevant.»

«Für mich gehören die Künste, insbesondere die performativen, zur Grundversorgung der Bevölkerung, auch wenn viele nicht wissen, wie sie davon Gebrauch machen. Dieses Manko zu beheben ist Aufgabe der Bildung.»

«Das Eintauchen in eine andere Welt, die Geschichten, das schöne Ambiente, die Kultur ...»

«Ein wichtiger Resonanzkörper von gesellschaftlichem und politischem Miteinander ... und ein paar coole Abende weniger.»

«Erinnerungen (bereits an meinem ersten Abend in Basel war ich in einer unvergesslichen Vorstellung im Theater Basel) und Vorfreude (auf viele geplante Abende im Theater, Austausch mit Freunden, Diskussionen und Anregungen).»

«Das Eintauchen in neue Welten.»

«Kulturelle Vielfalt, geistige Anregung, Freude an den schauspielerischen Leistungen.»

«Die Aufführungen im Theater sind immer wieder ein spezieller Event für mich. Man geht ja nicht jeden Tag ins Theater!»

«Unvorstellbar für mich, da mich jede Vorstellung bereichert.»

«Der Besuch des Theaters ist immer wieder ein spezieller Event!»

«Theater!»

«Fehlen würde mir es einen unbeschwerten Abend mit Begleitung zu verbringen. Es ist einfach ein Genuss, sich zurückzulehnen und ein wundervolles Theater/Schauspiel erleben zu dürfen.»

«Für mich ist das Theater immer wieder ein besonderer Anlass, den ich nicht missen möchte!»

«Das gute Gefühl, dass Basel sich im besten Licht präsentieren kann.»

«Horizonterweiterung, Freude, gemeinsames Erleben, Kennenlernen von neuen Inszenierungen, den Alltag für ein paar Stunden vergessen, Akteure und ihre Kunst bewundern zu können kurz: ohne Theater Basel trübeAussichten.»

«Schwer zu beantworten. Aber auf jeden Fall etwas sehr Wertvolles.»

«Das Theater ist für mich etwas ganz Besonderes und etwas Besonderes fehlt mir ganz besonders.»

«Sehr viel.»

«Innovatives, konfliktfreudiges Theater und hervorragende Ballettchoreografien.»

«KULTUR!»

«Die Hoffnung auf bessere Zeiten.»

«Verzauberte Glücksmomente, bei denen man alles andere vergisst.»

«Meine grösste Motivation.»

«Es würde mir eine Welt fehlen, die mich auf eine wunderbare und oft sehr emotionale Reise entführt. Eine Welt, in die ich eintauchen kann, in der ich vom Alltag und von allfälligen Problemen Distanz gewinnen und viel Energie tanken kann. Eine Wohltat für die Seele!»

«Ein Ort, an dem man zum Lachen, Weinen und Nachdenken gebracht wird. Ein Ort, an dem Kunst meine Perspektive verändert und in Frage stellt. Ein Ort, an dem ich zur Ruhe komme, weil der alltägliche Wahnsinn für eine Zeit draussen bleibt und ich Kultur und Bildung erlebe.»

«Seit meinem ersten Opernbesuch im zarten Kindesalter vor über 60 Jahren bin ich dem Zauberort Theater/Oper verfallen ... nun fühlt man sich wie abgeschnitten und ist süchtig nach der Medizin einer Vorstellung.»

«Als ehemaliges Mitglied des Extrachores natürlich die Opern unter Mitwirkung desselben.»

«Weil es in seinem Chaos, mein Chaos zu einem guten Chaos macht.»

«Fehlen würde uns – als ü70 Theaterbesucher: Nach einem tollen Theater-Abend die Heimfahrt mit dem Auto durch die dunkle Nacht. Kritisch das Erlebte diskutierend – oder auch ganz still den Abend ausklingen lassend.»

«Eine spannende Abwechslung zum Alltagsleben.»

«Über 40 Jahre mit ..., plötzlich ohne ... Immer noch mit Abo, aber mir fehlen die Vorstellungen.»

«Es würde mir sehr viel fehlen, weil das Theater ein fester Bestandteil in meinem Leben ist.»

«Gesellschaftliche und kulturelle Anlässe.»

«Eine spannende Abwechslung im Alltag.»

«Geistige Nahrung, die genauso wichtig ist wie physische Nahrung.»

«Die Musik und der Gesang gerade in diesen Zeiten!»

«Vergnügen»

«Die Verführung zum emotionalen Haltungs-Training.»

«Die bildhafte Vergewisserung, dass es schon seit hunderten von Jahren schiefläuft und immer wieder aufs Neue der Abgrund geklärt und Lösungen probiert werden müssen.»

«Sehr, sehr viel! Nämlich Anregung, Schönes und Kritisches.»

«Ein Ort der Freude und des Staunens, der Atemlosigkeit beim Mitverfolgen der Handlung und des Erfülltwerdens von Musik.»

«Ohne Theater fehlt mir ein wichtiger Teil meines kulturellen Lebens!»

«Mit allen Sinnen über das Leben nachsinnen und dabei meine Unter-Haltung riskieren.»

«Teilnehmen daran, wie die Welt von Künstlern reflektiert wird, Vergnügen, darüber mit Freunden diskutieren zu können.»

«Zuallererst die Vorfreude auf einen besonderen Anlass und der stille Moment im dunklen Saal kurz vor der Öffnung des Vorhangs. Dann natürlich das unmittelbare Eintauchen in das Stück, die Nähe der Darsteller und des Bühnenbildes. Die anregenden Gespräche mit Freunden und Bekannten in der Pause und nicht zuletzt der Applaus – das Lob für das Ensemble, das persönliche Dankeschön in der Gruppe – ein magischer Moment!»

«Interessante oder lustige Abende (wie Odyssee).»

«Anregung und Gesprächsstoff.»

«Vorstellungen des Theater Basel gehören zu meinem Kulturjahr seit ich dort vor ca. 25 Jahren als Türsteherin gearbeitet habe. Die Zauberflöte hat sich über die Jahre zu einer Langzeitstudie entwickelt. Ich schätze es, sie in den verschiedensten Inszenierungen zu sehen und jeweils Neues zu entdecken.»

«Inspiration, ‹Seelenfutter›, Herzensmomente.»

«Theater ist Anregung für Geist und Seele. Wenn es ausfällt fehlt mir diese Ermutigung. Eine theaterlose Zeit ist eine schreckliche Zeit!»

«Lebensfreude und traumhafte Musik.»

«Das Musikherz der ganzen Stadt.»

«Wie Luft und Wasser, die mir fehlen!»

«Die innere Ruhe.»

«Kultur, Theaterluft, Bühne, Schauspieler*innen/Tänzer*innen, geistiger Input. Ein wichtiger Inhalt in meinem Leben würde wegfallen. Auch, wenn man schwierig an Tickets kommt, durch die Beschränkung der Plätze, finde ich es wichtig, nur schon zu wissen, dass es stattfindet.»

«Ich finde es sehr bemerkenswert, dass Sie alle das durchziehen. Danke.»

«Ohne Kultur verliert das Leben im derzeitigen Umfeld völlig an Farbe. Kultur ist die Ausflucht aus dem Irrsinn des Alltags.»

«Ein wichtiger Teil meines Vergnügens.»

«Ein Stück Lebensfreude und die beste Ablenkung von diesem überaus trist gewordenen Alltag!»

«Sehr viel, wir vermissen Sie schon lange.»

«Kultur ist Lebensfreude – und genau das brauchen wir in einem von Angst und Vorschriften geprägten Umfeld.»

«Das wäre himmeltraurig. Ich liebe Theater in der Vorweihnachtszeit. Wie armselig, ohne eine Vorstellung.»

«Wie traurig, ein Dezember ohne Theatervorstellung. Mir würde die Vorweihnachtstimmung fehlen. Ich liebe Theater im Dezember.»

«Kulturreiche und schöne Abende im Winter!»

«Anregungen, Seelenfutter, Wärme für mein Herz. Intellektuelle Auseinandersetzungen mit diversen Themen»

«Freude an bekannten Stücken mit zeitgenössischer Interpretation und viel, viel Neuem. Spass an Musik, Spiel, Kostümen, Bühnenbild, und Atmosphäre. Danke, dass Sie weiterspielen!»

«Geistige Nahrung und Inspiration, Spannendes und Glücksgefühle!»

«Nichts»

«Schaurig viel Anregendes, Erbauliches, Herzerwärmendes, Kreatives und Skurriles, um die grauen Wintertage anzufärben....»

«Ganz viel I...s ... Impulse, Ideen, Inspiration, Irrsinn, Illusionen, Idole, Imagination, I...»

«Entspannung, Erholung, Inspiration, Kultur und Normalität.»

«Spontane Besuche im Theater.»

«Na ja, das Theater bringt so schön das Gehirn durcheinander, das braucht man doch ab und zu...»

«Abwechslung und Kultur.»

«Die unzähligen Emotionen, die ich immer erlebe, sei bei Ballett oder Oper. Danke an Euch alle.»

«Solange uns das Virus gefangen hält, fehlt mir eigentlich nichts, denn eine Vorstellung vor fast gänzlich leerem Zuschauerraum lässt kaum den berühmten Funken auf die Protagonisten und umgekehrt auf das Publikum überspringen.»

«MAGIE»

«Unterhaltung, Anreiz Theaterstücke vorher zu lesen, die Monkeybar nach der Vorstellung, es fehlt was in Basel ohne Theater.»

«Die ganze Stimmung, die Dreidimensionalität von Ton, Raum, Figuren, das Kribbeln, wenn das Licht ausgeht und das Stimmen der Instrumente. Das alles kann ich als Konserve oder Livestream nicht erleben.»

«Kultureller Input – gerade und besonders in Pandemie-Zeiten!»

«Theater bedeutet mir Auszeit vom Alltag, Eintauchen in eine andere Welt, vorzugsweise in eine musikalische. Die Opern, das Ballett, immer wieder eine spannende Angelegenheit und eine grosse Freude! Das alles würde mir sehr fehlen!»

«Noch mehr, weil das Theater uns hilft, unseren Alltag mit und ohne Pandemie schlussendlich erträglicher zu gestalten. Eine Auszeit, wo Anderes wichtiger erscheint.»

«Ein Ort zum Abtauchen und Träumen, ein Ort der Inspiration und Spannung, ein Ort zum Austausch mit lauter spannenden Menschen.»

«Theater hilft, sich selbst und andere besser zu verstehen und damit das Leben und das Zusammenleben besser zu gestalten.»

«Anregende und schöne Stunden.»

«... das Salz in der Suppe...»

«Die Vorstellungen im Theater sind immer megatoll. Ich bin 9 Jahre alt, und ich würde alle Vorstellungen vermissen! so gerne würde ich noch die Zauberflöte, Saint François und Das Ende der Welt gucken!»

«Ein grosses Stück Lebensfreude, Genuss, Entspannung und Entschleunigung würde uns fehlen. Hoffen wir, dass die Künstler*innen bald wieder vor grossem Publikum spielen dürfen.»

«Die geistige Anregung und der Genuss würden mir fehlen, es entstünde eine grosse Leere.»

«Überraschung»

«Neue Welten»

«Kultur im wahrsten Sinn.»

«Perspektivenwechsel»

«Das immer wieder grossartige Erlebnis, Künstlerinnen und Künstler hautnah zu erleben und sich bei der Erbringung Ihrer Höchstleistungen gebührend darüber zu freuen!»

«Eine Reise vor Ort.»

«Es entsteht ein kulturelles Vakuum. Eine kulturelle Bereicherung würde definitiv fehlen.»

«Das Sein in den schönen Räumlichkeiten, eben die Erfahrung von Raum, Weite, Ästhetik, alle damit zusammenhängenden sinnlichen Erfahrungen für Auge, Ohr, und Geschmackssinn. Und last but not least die starke Energie und Ausstrahlung, die von der Bühne kommt, sowie meine ureigene Perspektive darauf, die keine Gerät je auffangen kann.»

«Das einzigartige Erlebnis, für ein paar Stunden in eine andere Welt abzutauchen.»

«Kann ich nicht beschreiben. UNVORSTELLBAR!»

«Wenn das Theater Basel nicht mehr spielen könnte, würde ich die intensiven Emotionen und die Gänsehaut beim Zuhören von Opernsänger und live Orchester unglaublich vermissen.»

«Freude, Spass, gute Unterhaltung, manchmal Langeweile, Gedankenfutter. Alles was man sich wünscht!»

«Kultur, Unterhaltung, Anregung, Freude, Kontakte, alles was das Leben bereichert!»

«Das Theater Basel fehlte mir enorm!»

«Basel ist ohne das Theater Basel wie ein schöner Strand ohne Meer.»

«B ewunderung
A nmut
S pielgfreude
E nergie
L oslassen»

«Lassen Sie es mich so formulieren: Als Baslerin bin ich schon im Foyer rumgeturnt, als ich kaum laufen konnte, hab dann als Teenager ‹Linie 1› geliebt, etwas später bei ‹Messias› und ‹Abba jetzt› Tränen gelacht und natürlich auch schon mehrmals meine Lieblingsoper ‹Zauberflöte› genossen. Für mich ist das Theater Basel das kulturelle Herz der Stadt inklusive gut sichtbaren Ecken und Kanten. Und reisst man das Herz raus, fehlt einfach der Sauerstoff für die herzlichen Lacher, die ergreifenden Momente und die musikalischen Genüsse, die das Leben so lebenswert machen.»

«Das Theater Basel natürlich!»

«Das, was das Leben schön macht.»

«Ihr da alle, welche diese Frage stellt – auf und hinter der Bühne!»

«Seelenfutter, Gänsehaut und Freude.»

«Uns würde als Paar ein kultureller Abend fehlen, den wir gerne zu zweit in der Stadt ohne Kinder geniessen. Kinoschauen kann man zu Hause auch. Eine Live-Aufführung mit Emotionen und Applaus kriegt man aber nur im Theater.»

«Der wichtigste Teil unseres persönlichen Kulturlebens und für die Stadt Basel ein zentrales Element der Stadt-Attraktivität.»

«Eine Stadt ohne Theater wäre ein Frühling ohne Blüten.»

«Oh Gott, ich darf gar nicht darüber nachdenken... ein grosser Teil LEBENSQUALITÄT.»

«Das Theater Basel ist Balsam für die Seele und unverwechselbar nachhaltig... noch Jahre später bekomme ich Gänsehaut in Erinnerung an so manche Inszenierung... unersetzlich!»

«Der Besuch von Opern und Ballettaufführungen.»

«Dann fehlt ein wichtiger Publikumsmagnet in Basel.»

«Freude, Lust, Inspiration.»

«Frischer Wind für Kopf und Seele, Kultur, Unterhaltung und Diskussion.»

«Ein analoger Türöffner um in jungen Menschen die Lust auf Bühnenkultur zu wecken.»

«Kultur, Kultur, Kultur.»

«Freude»

«The exchange of different ideas, worldviews and cultural habits, the chance to enjoy culture in the presence of like-minded people.»

«Unvergessliche Winterabende.»

«Spass»

«Theaterkultur in Basel!»

«Abende, die immer wieder von Neuem verzaubern.»

«Die Musik, die unter die Haut geht, die, die Härchen am Arm aufstellt und mitten ins Herz trifft. Vor allem würde ich mich ENORM freuen, Regula Mühlemann endlich mal LIVE zu hören ❤️.»

«Kunst im Dezember. Es würde sehr still werden (noch stiller) in dieser kommenden besinnlichen Zeit.»

«Ein Ort zum Nachdenken, Lachen, Weinen und Träumen.»

«Der unwiderstehliche Charme des Foyers, der Applaus, die Stimmen und Lichter, der Blick in den Orchestergraben.»

«Es würden mir das Kulturleben und schöne Begegnungen fehlen.»

«Kultur, Zerstreuung.»

«Spass – Entzücken – Ohrenschmaus.»

«Nahrung für Geist und Seele.»

«Ich fand die Weihnachtszeit am Theater immer wunderbar. Mir fehlt schon jetzt der Adventskalender sehr.»

«Ich finde die Einschränkungen auf die Kultur bezogen einfach nur grauenvoll und möchte mich in diesem Sinne nicht nur für das Theater Basel als Zuschauerin äussern sondern auch als Theaterschaffende: Ohne Kultur und Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen, Diskurs und Vielfalt auf der Bühne und im Saal kann unsere Gesellschaft nur noch Einheitsbrei und das bereitet mir wirklich schlechte Laune und Sorge!»

«Aufsteller in dieser dunklen Jahreszeit.»

«Kunst, die berührt, reibt, neue Welten öffnet, einen im Leben weiterbringt, überrascht, geniessen lässt, von Angesicht zu Angesicht, von Mensch zu Mensch.»

«Eine Auszeit von der realen Welt und das Eintauchen in kunstvolle Geschichten würden mir fehlen.»

«Meine gute Laune.»

«Die Emotionen und das Musikerlebnis.»

«Dieses unvergleichliche Fenster in eine andere Welt, das nur im Theater so direkt und lebendig ist – die knisternde Atmosphäre, das Knarren von Stühlen und Bühnenbrettern und die Einmaligkeit und Vergänglichkeit dieses Erlebnisses, da keine 2 Vorstellungen exakt gleich sein können.»

«Sinn im Leben.»

«Das Welttheater.»

«Uns als Familie würde das besondere Flair und der Zauber einer Theater-Aufführung fehlen!»

«Die kulturelle Atmosphäre. Der musikalische Ausgleich zu einem stressigen Arbeitstag.»

«Die Energie und die Spannung, wenn der Vorhang sich öffnet!»

«Viel gute Kultur.»

«Den Luxus der Unerreichbarkeit ausleben zu können, ein wenig Abstand halten zu immerwährenden Hiobsbotschaften zu Corona, das Eintauchen in faszinierende Theater-, Opern- und Ballettinszenierungen!»

«Kunst ist Balsam für die Seele» – eine Form der inneren Freiheit in Zeiten (in gewissem Masse notwendiger) äusserer Beschränkungen.»

«Ich danke Ihnen und erinnere mich gerne an wunderbare Zauberflöten-Aufführungen im Theater basel (musikalisch ein Hochgenuss, Leichtigkeit und Lebensfreude vermittelnd; gerade das braucht Basel jetzt...).»

«Inspiration, Lebensfreude, Lebenslust. Ein Gefühl von weiter Welt, ein Kribbeln im Bauch, ein Verbundensein mit der Kultur, die ich im Theater live erleben kann.»

«Inspiration, culture, exchange, community, and overall joy.»

«Eine Auszeit – eintauchen in andere Welten – das Entstehen von inneren Bildern, die anregend sind – Mit meinen Theater-Schülern eine Vorstellung besuchen können – Spass haben – träumen – lachen –Spannung .......»

«Inspirierende Momente würden fehlen :( keep on rockin’!»

«Es ist einfach für die Seele notwendig, dass man Kultur und Musik geniessen kann und darf. Die Kulturschaffenden sind ein unentbehrlicher Teil unserer Gesellschaft und unseres Zusammenlebens!»

«Mir persönlich würde ein grosser Teil der Kultur fehlen, der meinem Leben Tiefe gibt. Mir würden all die kreativen Persönlichkeiten auf der Bühne und hinter den Kulissen fehlen, die mich für einen kurzen Moment in neue Welt versetzen. Mir würde einfach ein grosser Teil des Schönen fehlen.»

«Ich könnte nicht mit einer vorfreudigen Gespanntheit die elegante Holztreppe emporsteigen und mich wie in einer anderen Welt fühlen.»

«Kulturelles Vakuum. Armutszeichen einer Stadt.»

«Klar: Freude!»

«Ein entspannter und unbeschwerter Abend. Etwas Normalität in der momentanen Situation.»

«Überraschungen, Tränen, Freude, Licht. »

«Life without theater is much less colourful, the Theater Basel makes us laugh, cry and experience the full spectrum of emotions in a beautiful setting.»

«Als Lehrerin ist es mir ein Anliegen, den gymnasialen Schüler*innen den Zugang zur Oper und zum Musiktheater herzustellen. Live-Klang, Live-Aufführungen, Live-Schweiss, Live-Applaus, Live-Gefühle – das erweitert unsere Sinne und das tut einfach gut.»

«Die kleinen Fluchten aus dem Alltag»

«Witzige Unterhaltung, kurzweiliger Abend»

«Sehr, sehr viel!»

«Immer wieder aus dem Alltag verschwinden und verzaubert werden.»

«Inspiration, Freude, Eintauchen in eine andere Welt»

«Herz- und Hirnnahrung»

«Ein Teil meiner selbst»

«Das Leben wäre grauer. Mir würden meine roten Backen fehlen, die ich bekomme, wenn ich ergriffen von einer Inszenierung bin.»

«Mit den warmen Backen klingt das im Theater Erlebte noch lange in mir nach und überstrahlt das Grau der nächtlichen Stadt.»

«Die Grundnahrung für mein Herz und meine Seele fehlt – seit einer gefühlten Ewigkeit! Eine tolle Vorführung gibt mir Kraft und Freude. Ich leide mit allen Künstler*nnen, die im Moment nicht auf der Bühne stehen dürfen.»

«Die anregende Unterhaltung in schönem Ambiente und Impulse zum Nachdenken»

«Eine sehr wichtige Inspirationsquelle für das Leben und Kontakt zwischen Welten»

«Seelennahrung»

«Die Luft zum Atmen»

«Nahrung für die Seele»

«Grossartige Erlebnisse!»

«Die Lebensfreude»

«Ein Lebenselixier»

«Alles!»

«Ein grossartiges und dreispartiges Stück Weitblick!»

«Das Basler Theater ist ein wichtiges Standbein im Hochkultur-Angebot neben Museen und Konzerthäusern. Es ist in Sachen Bildung und Unterhaltung nicht wegzudenken.»

«Die Kultur in der Stadt Basel»

«Vieles»

«Bon Studentin – Kultur eröffnet uns das Leben!»

«Die Seelennahrung und Berührung von Musik, Poesie und Tanz so wie das Nachhausekommen in ‹mein› Theater Basel.»

«Die Kultur, weshalb wir auch in Basel wohnen.»

«Theater ist die Luft zum Atmen für die Seele.»

«Keine erfüllenden Erfahrungen mit großartigen Schauspieler*innen, Solisten etc.»

«Opern & Ballett»

«Leben ohne Theater ist wie Wandern als Zombies auf entseelter Erde.»

«Unvergessliche Abende an denen Mann und Frau in neue Welten eintauchen können, dem Alltag entfliehen und zum Nachdenken angeregt werden.»

«Austausch mit Kulturinteressierten»

«Die Gewissheit, dass weiterhin diskutiert wird.»

«Jeder Abend im Theater Basel bringt Farbe und Freude in den Alltag.»

«Das wäre so, wie wenn der Herzschrittmacher nicht mehr funktionierte.»

«Tiefe Stoffe über Menschen: Neu verpackt und ins Licht gerückt – beäugt, verschlungen, verdreht, verdaut und für immer als Nahrung in mir.»

«Sogar während dem Krieg ist es wichtig, Kultur zu fördern. Wenn Theater spielt, fühle ich, dass die Stadt lebt – und ich lebe.»

«Gänsehautfeeling, wenn ich schöne Stimmen höre.»

«Theater ist Leben, manchmal mehr als das Leben selbst.»

«Die Seele der Stadt Basel!»

«Lebensfreude!»

«Ein Leben ohne Theater ist möglich. Aber möglicherweise, nein, unweigerlich wird dem Leben dadurch Facettenreichtum, Farbe, Emotionen und Energie abgezogen. Künstler*innen auf dem Niveau vom Theater Basel zu sehen, ist für mich schlicht Seelennahrung!»

«Gute Musik, Kultur.»

«Ohne Theater sind wir keine richtige Stadt mehr.»

«Viel Freude und Anregungen und ganz allgemein eine Bereicherung des Kulturlebens»

«Das ganze Theater ums Theater! 😉»

«Die andere Welt.»

«Mir fehlt die Luft zum Atmen und das Blut zum Leben, mir fehlt der Ort, wo ich mich zu Hause fühle!»

«Die Gewissheit, dass sich Künstler da draussen mit den Dingen der Welt beschäftigen.»

«Frei nach Oscar Wilde: Ich liebe das Theater. Es ist so viel realistischer als das Leben.»

«Die Welt, in all ihren Facetten!»

«Mein Leben wäre weniger bunt und kulturell ärmer …»

«Die Theaterluft … Duft … die Entführung in eine Welt der Phantasie, oder auch der harten Realitäten …»

«In eine andere Welt eintauchen, Musik, Denkanstösse.»

«Es fehlte ein Fluchtort in dieser schwierigen Zeit.»

«Leben»

«Meine Lieblingsoper, «Die Zauberflöte», würde mir sehr fehlen!»

«Theaterluft, die ich seit Kindesbeinen gewöhnt bin, die mir aber seit Monaten entzogen wird!»

«Freude, Liebe, An- und Aufregung, Horizonterweiterung, Ärgernis! Das tolle Ballettensemble! In der Zwischenzeit fehlt mir sogar der Hintermann, der immer und garantiert im stillsten Moment der Aufführung sein Dääfeli auspackt!»

«Ohne das Theater Basel mit Musik, Schauspiel und Kultur fehlt im Leben kulturelle Gemeinschaft, Freude und Erheiterung.»

«Das Erlebnis einer Live-Vorstellung.»

«Das wäre sehr traurig.»

«Das langsame Dunkel-Werden, begleitet von der Spannung auf die ersten Momente der Vorstellung.»

«Grosse kulturelle Gemeinschaftserlebnisse.»

«Ohne Theater ist es dunkel.»

«Die bunte Luft zum Atmen mit allen Facetten der wunderbaren Künste – gerade in Zeiten wie diesen ein unschätzbarer Ort der Erholung und Entspannung!»

«Das wäre ganz hart. Mir würde der Vielfalt an Kultur fehlen. Theater Basel bietet mir Seelennahrung. Bitte, weitermachen!»

«Grosse Emotionen.»

«Ein Stück Lebensinhalt.»

«... die Möglichkeit, für einen Abend in eine andere Welt einzutauchen, wie man das nur im Theater kann ...»

«Inspirierendes Gedankenfutter und sinnliches Vergnügen!»

«Ich brauche wertvolle Unterhaltung. Wenn die Theater unserer Stadt nicht spielen dürfen, haben wir eine grosse Lücke in Basel, da fehlt mir etwas Schönes.

«Die knisternde Spannung in der Atmosphäre, die zusammen mit dem Live-Moment mein Herz vor lauter Theaterliebe explodieren lässt.»

«Die Theaterluft, die den Teint zum strahlen bringt.»

«Viel, ein Aufsteller in meinem Alter (84)!»

«Emotionen, Freude, Glück!»

«Der Genuss von Musik und Kultur und das Vergnügen eines gemeinsamen Abends.»

«Das Durchatmen in einer turbulenten Zeit, eintauchen in andere Welten und Leben, satt und beschwingt nach Hause gehen.»

«Theaterluft, Kritik und Lachen, Gesellschaft und Radau, Kostüme und Schauspieler*innen, die mich angrinsen.»

«Ich will ein Stadttheater in meiner Stadt. Es kann verzaubern, berühren, vor den Kopf stossen, mich fühlen lassen und so viel mehr noch mit Bildern und Worten, wie ich sie mir nicht selber wähle. Und das ist gut so, sonst kreise ich ja immer nur um mich herum.»

«Positive Energie zum Überstehen dieser schweren Zeit.»

«Unsere Tochter nimmt teil am Kurs beim Jungen Haus. Sie könnte nicht mehr schauen, wie im echten Theater gespielt wird.»

«Das Abtauchen in eine andere Welt.»

«Unser Ritual: eine gemeinsame Erfahrung mit unterschiedlichen Eindrücken, über die wir uns rege austauschen können.»

«Lebende Menschen auf der Bühne mit Geschichten der Menschheit, unsterblich. Nicht wie Corona.»

«Das Eintauchen in die faszinierende Welt der Kunst, des Tanzes, des Theaters, der Musik. Eine Welt, die für mich vollkommen und essenziell ist.»

«Während einer bestimmten Zeit in eine andere Welt zu versinken und die Musik zu geniessen.»

«Lichtblicke im Alltag!»

«Ein grosses Stück Kultur!»

«Der regelmässige Ausgang und die Theateratmosphäre.»

«Ganz viele bereichernde Erlebnisse für mich allein, aber besonders auch für mich und meine Enkelbuben.»

«Ein Lebensnerv der Stadt, den ich zu gerne in mir zucken fühle.»

«Die kulturelle Vielfalt, die hervorragenden künstlerischen Leistungen und das Erlebnis eines Theaterabends. Die Aufführungen im Theater Basel vermitteln den Besuchern zudem Visionen, Emotionen und Illusionen, die manchmal zum Nach- und Mitdenken anregen. Danke!»

«Meine Zufriedenheit.»

«Genuss, Kunst, Bildung.»

«Unsagbar viel. Menschen, Begegnungen, vor allem aber Inspiration, über das Leben und mich nachzudenken.»

«Das Musiktheater, insbesondere die Oper. Aber auch die Anregungen aus dem Schauspielhaus.»

«Wir hätten keine tollen Aufführungen.»

«Coole Aufführungen.»

«Mit der Familie die Aufführung anschauen.»

«Entführt zu werden in eine magisch-fesselnde Zwischenwelt.»

«Der Zauber der Theaterluft und die Kunst des vorzüglichen Ensembles!»

«Zauberhafte Momente.»

«Das ganze Theater mit allem Drum und Dran.»

«Nahrung für die Seele ! Wir brauchen sie in schwierigen Zeiten erst recht.»

«Oper, Ballett und Schauspiel.»

«Ernsthafte Zerstreuung.»

«Die kulturelle Vielfalt, die uns auf der Bühne gezeigt wird.»

«Zu einem erfüllten Leben gehört für mich die Kultur. Und von allen Kulturangeboten ist das Theater das ganzheitlichste. Mir würde vieles fehlen: Inspiration, seelische Nahrung, Denkanstoss, Genuss.»

«Mir würden die Musik, das Zusammensein und mein Herz fehlen. Jedes Mal, wenn ich klassische Musik höre, fliesst mein Herz über vor Freude.»

«Ein freier überraschender Blick auf die unterschiedlichsten Facetten unseres Menschseins.»

«Das Gefühl zu haben, dass das Theater dem Virus trotzt und mir das Gefühl gibt: Ja, die Kunst lässt sich nicht unterkriegen und macht uns Menschen Mut, weiter optimistisch zu leben und zu lieben. Und Wege ... auch in schwierigen Situationen zu finden!»

«Meine Seele könnte nicht in Spähern fliegen, die meinem Körper Nahrung geben.»

«Das Theater bringt so viel Kultur in diese Stadt und bringt auch so viele tolle Stücke auf die Bühne, mit gut ausgewählten, fantastischen Darstellern und Darstellerinnen, weswegen es schade wäre, die Möglichkeiten nicht mehr zu haben, ins Theater gehen zu können.»

«Theater ist das beste Mittel gegen den Corona-Blues!»

«Musik, Freude, Leben.»

«Anregung, Unterhaltung, gemeinsame Erlebnisse mit meinen Kindern, Spass, Kultur, Raum zur Reflexion, Gesprächsstoff.»

«Ich fühlte mich wie jener, der nicht weiss, dass Inspiration zu Leben erweckt.»

«Mir würde eine Quelle der Heiterkeit, der Muse und der Ablenkung in diesen tristen Tagen fehlen.»

«Gleich, ob ich Glück habe und teilnehmen darf, ist das Theater Basel mit seinen Aufführungen im kleinsten Rahmen ein Vorbild, für das zu arbeiten, was man liebt. Dadurch vermittelt es mir einen ganz besonderen und neuen Blickwinkel, weg vom monetären hin zum ideellen Wert der Arbeit und des Schaffens.»

«Danke, dass Sie dennoch spielen!»

«Einen wunderschönen, inspirierenden, kulinarischen Abend, weit vom Alltag und dem Geschehen entfernt. Den erfüllten Wunsch endlich wieder ins Theater gehen zu können, die Musik und das Schauspiel zu geniessen, welches stolz präsentiert wird und für viele Emotionen und Gänsehautmomente führen wird.»

«Kultur!!!»

«Eine Freizeitaktivität und ein Teil Kultur. Die neuen Massnahem hindern uns Jugendliche schon an sehr vielen Freizeitaktivitäten. Wenn dies jetzt auch noch wegfällt, bleibt bald nichts mehr übrig, was den Alltag ein bisschen mehr Farbe verleihen kann.»

«Gehobene Unterhaltung.»

«Tanz, Gesang.»

«Endlich mal wieder was positives in der heutigen düsteren Welt!»

«Die Kulturelle Erleuchtung und die Wirklichkeitsflucht.»

«Bühnenspektakel auf höchstem Niveau.»

«Ein schöner Ort, um besondere Abende mit verschiedenen tollen kulturellen Darbietungen zu geniessen, sich verzaubern zu lassen, zu lachen oder zum Nachdenken angeregt zu werden.»

«Das Eintauchen in andere Welten, das Vergessen des Alltags, der Genuss des Erlebens, phantastische Akteure auf der Bühne, Gesprächsstoff mit den Kolleginnen und Kollegen (besser und tiefsinniger als immer nur der Tatort am Montagmorgen).»

«Für mich ist die Teilnahme am kulturellen Leben ein wichtige Faktor für eine gute Lebensqualität. Dabei ist der Theaterbesuch ein wichtiges Element. Ich vermisse das Theater Basel!!!»

«Das Salz im Alltag.»

«Ein Stück Lebensfreude!»

«Der Zugang zu grossartigen kulturellen Darbietungen.»

«Mir fehlen die Abende zum Eintauchen im Musik und Geschichten!»

«Wunderbare, traumhafte, nachdenkliche, aufwühlende, begeisternde Abende!»

«Ich hatte mich so auf Papageno gefreut und wollte ihn endlich unseren Kindern vorstellen!»

«Der direkte Kontakt zur kulturellen Welt. Insbesondere der direkte Kontakt zur Musik, zur Welt der Oper, zum Zusammenspiel von Orchester und Solisten – die unersetzbare Stimmung im Theater.»

«Inspiration, Kurzweiligkeit und einfach Neues! Dankeschön!»

«Eintauchen in Geschichten und Musik, was für eine Wonne!»

«Ich freue mich sehr. Weiter machen.»

«Wir brauchen Kultur.»

«Die Glücksmomente, welche ich im Theater Basel auf vielfältige Art und Weise erleben darf.»

«Ich würde die erfüllenden, stimulierenden Theaterabende unendlich vermissen.»

«Ein Blick in eine andere Welt, manchmal verzaubert, manchmal erschütternd. Um die unsere besser zu verstehen.»

«Ein wunderbarer Ort, an dem Kunst und Kultur lebt.»

«Basel wäre eine langweilige Landschaft!»

«Ein Stück Kultur!»

«Die beste Unterhaltung.»

«Theater ist wie das Salz im Leben. Es gibt Würze und macht das Leben geniessbar!»

«Ihr fehlt mir echt und ich finde es wunderbar, dass ihr trotz allem spielt!!!»

«Der andere Blick auf unsere komplizierte Welt.»

«Federbälle»

«In einem schönen Rahmen gute Kunst erleben zu können, denn es ist ein festliches Ereignis, ins Theater Basel zu gehen und ich bin dann aufnahmefähiger für Kunsterlebnisse als zu Hause.»

«Ich wäre himmelhochjauchzend zu Tode betrübt.»

«Ein schöner Ort, um besondere Abende mit verschiedensten tollen, kulturellen Darbietungen zu geniessen!»

«Leben ohne Kunst und Theater ist, wie Mensch sein, ohne Geist und Gefühl.»

«Die Vorfreude auf ein neues Stück, eine neue Inszenierung, die Musik, den Tanz.»

«Die freudige Spannung am Aufführungstag – wie wird es sein?»

«Das gemeinsame Erleben des Abends zusammen mit einer Freundin, mehreren Freund*innen und der nachfolgende Austausch über das Gesehene.»

«Die Pflege eines wesentlichen Kulturguts.»

«Das Eintauchen in die Theaterwelt.»

«Das gute Leben.»

«Das Basler Theater und seine Welt, das ich seit einem halben Jahrhundert geniesse und das mir sehr viel bedeutet...»

«Lebensfreude und der Charme und das Ambiente live etwas Wunderschönes geniessen zu können und dem Alltag mit all seinen Sorgen zu entfliehen.»

«Zauberhafte, berührende, aufwühlende, unverzichtbare und unvergessliche Live-Erlebnisse!»

«Gerade zu der Jahreszeit geht man so gern ins Theater und freut sich über unbeschwerte schöne Stunden... wenn das Theater nicht spielen würde, würde es eine sehr traurige Adventszeit und noch eine traurigere Weihnacht geben...»

«Momente der Schönheit, der Reflektion, und des Genusses. Ich bin zwar erst 27 Jahre alt, aber während einem Studienaufenthalt in New York habe ich die Liebe zur Klassischen Musik entdeckt. «Die Zauberflöte» im Theater Basel zu sehen, wäre unglaublich schön... Gerade in diesem schwierigen Jahr. Danke für die tolle Idee der Verlosung.»

«Ein Stück Hoffnung, dass es dann auch mal wieder normale Zeiten gibt...»

«Momente des immateriellen Glücks, der Dankbarkeit für Kunst und Künstler*innen – und wunderbare Erinnerungen... all das würde fehlen!!!»

«Die freche Verspieltheit, die uns gerade die neue Crew nach Basel bringt.»

«Ein Stück Kultur mehr würde bitterlich fehlen.»

«Der Glaube, dass Visionen stärker sind als Viren.»

«Das, was uns in schwierigen Zeiten lebendig hält.»

«Fehlen würde mir, dass das Theater Basel nicht spielt.»

«Neue belebende Impulse, Inspiration, Entspannung, Wohlgefühl.»

«Ich fühle vor allem mit den Schauspieler*innen, Tänzer*innen, Sänger*innen, Bühnenarbeiter*innen und allen unzähligen Mitarbeitenden mit. Kunst muss geäussert werden.»

«Ein Stück Kultur in unserem Leben!»

«Seelische Berührung, freudiges Staunen, kribbelnde Freude – Kultur!»

«#wearemusic»

«Das Eintauchen in eine andere Welt, weg vom Alltag – nur ‹Sein› dürfen und nicht ‹Tun› müssen.»

«Als Musiker fehlt mir die Inspiration, die mir das Theater schenkt.»

«Ein so schöner Lichtblick in düsteren Zeiten.»

«Inspirierende Bühnen-Erlebnisse.»

«Lebensfreude, Farbenmeere, Konstruktionen, Schauspielkunst, Luftsprünge… Geist und Musik.»

«Inspiration im Alltag.»

«Kultur! Anregende Live-Vorstellungen.»

«Anregende Darbietungen, erstklassige Kultur.»

«Kulturelle Stimulanz für den Alltag.»

«Ballett und Schauspiel sind für mich kulturelle Höhepunkte im Jahr, die mich auch noch lange Zeit nach dem Theaterbesuch begleiten.»

«Das Leben wäre dann bloss halb so schön!»

«Die Hingabe auf der Bühne, die Verletzlichkeit.»

«Die Berührtheit, das Lachen, die Sprachlosigkeit im Theatersessel.»

«Fehlen würde mir ein wunderbarer Abend, mit wunderbaren Künstlerinnen und Künstler, in einem wunderschönen Theater mit wunderbaren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit einer wunderbaren Leitung, ja, ich liebe das Theater Basel, habe deshalb ja auch zwei Abos jedes Jahr. ;-)»

«Spannende, schöne, anregende Abendunterhaltung mit Freund*innen.»

«Im Theater reise ich in eine andere Welt: Andere Gedanken, neue Bilder und Klänge zum Geniessen – abschalten und aufladen!»

«Anregungen, Begegnungen, Konfrontationen, Erfahrungen.»

«Die Möglichkeit, an einem wunderbaren Ort in spezieller Atmosphäre verschiedenartige Produktionen geniessen zu können, die zum Austausch anregen oder einfach dem Gemüt guttun.»

«Kultur! Musik! ...»

«Kulturbedürfnis»

«Das Gefühl, mit einer magischen Welt in Verbindung zu sein.»

«Bratschen-Witze.»

«Eine Welt, die ich im Alltag nicht sehe, spüre, träume!»

«Die hervorragende Live-Musik gepaart mit grandiosem Schauspiel.»

«Musik!»

«Das Essentielle im Leben: Klänge, Worte, Farben, Inspirationen, einen freien und offenen Geist zum Durchatmen!»

«Ewig unabgeschlossene Serien streamen ist ermüdend, das Kinoerlebnis auch nicht mehr, was es mal für mich war. So richtig exklusiv, aufregend, spannungsgeladen, überraschend und anregend ist es nur Live bei Euch im Theater!!!»

«Sehr viel! Ich habe schon ein Theaterabo seit 50 Jahren. Es gehört bei mir dazu, dass ich im Winter ins Theater gehe!»

«Bei einem Besuch im Theater Basel wird es uns wieder leichter ums Herz – das ist wie kurz Ferien zu haben.»

«Wir danken dem Ensemble und allen Ermöglichern!»

«Bei einem Besuch im Theater Basel wird es uns leicht ums Herz – das ist wie kurz Ferien.»

«Grossartige Künstler, die Magie des Theaters.»

«Freude, Ärger, Lebenslust, Frust, Auseinandersetzung, Einschlafhilfe.»

«Inspiration und Ablenkung fehlt nun leider schon seit Februar, seit die letzte Abo-Veranstaltung durchgeführt werden konnte!»

«Viel Vorfreude und ganz viel Wohlfühlen in den schönen Gefilden des Basler Theaters.»

«Ein Stück reale Erlebniskultur für die ganze Familie.»

«Ein wesentlicher Teil wertvoller und für unsere Mentalhygiene unerlässlicher kultureller Stimulation.»

«Die Anregungen, der Austausch, das wunderbare Gefühl ausgelöst durch Musik und Gesang, Bilder, die mich im Alltag begleiten.»

«Die Farbigkeit und Abwechslung im Alltag. Ich freue mich immer auf den Theaterbesuch. Eigentlich auch die Freude am Leben! Ich hoffe ganz fest , dass sich die Lage bald wieder etwas normalisiert. Ich wünsche Ihnen allen viel Durchhaltewillen und eine gute, schöne Adventszeit.»

«Die vorweihnachtliche Einstimmung.»

«Ich lebe in Leymen, meine Gotte hat mich im November zu ‹Die Zauberflöte› eingeladen, leider wurde diese Vorstellung abgesagt. Es wäre mein erster Theaterbesuch gewesen und ich war sehr enttäuscht. Es wäre supertoll, wenn ich von ihnen die Tickets bekommen würde!»

«Die warme Theater-Ambiance im Dezember»

«Ein ganz spezieller Blick auf die Welt von heute, wie sie sich durch die Inszenierung ausdrückt.»

«Einfach gute Unterhaltung.»

«Ich schätze die Nähe zu den Schauspieler*innen live.»

«Eine grossartige kulturelle Bereicherung.»

«Es fehlte mir, die Vorfreude, mich auf den Theaterbesuch zu freuen, das Gewusel im Foyer mit den vielen bekannten Gesichtern, die Spannung auf die Inszenierung und das Bühnenbild und die Erlösung, wenn's als gelungen durchgeht in der Diskussion beim Glas Wein in der Kunsthalle, die Verwandlungskünste der Künstler*innen zu bestaunen und zu beklatschen, die Ideen und Gedanken in den Aufführungen etwas mal anders anzuschauen... schlicht, das Theater würde mir fehlen.»

«Inspirierende Stunden in angenehmer Atmosphäre.»

«Der atemberaubende Theaterzauber.»

«Die Saison der neuen Schauspielcrew hat äusserst vielversprechend angefangen. Schade, dass dieser Flow unterbrochen wurde.»

«Vermissen würde ich auch die Gespräche mit den Abo-Freund*innen.»

«Sehr viel. Theater ist Nahrung für Seele und Geist, deshalb unverzichtbar!»

«Wichtiger Inhalt für mein Leben.»

«Unterhaltung, soziales Leben.»

«Ein Ort des Eintauchens in neue Welten.»

«Geschichten, die mich durchs Leben führen.»

«Das Eintauchen und Verzaubert-Werden durch neue Kompositionen aus Bewegung, Farbe und Klang»

«Kultur ist lebensnotwendig!»

«Die intellektuelle, sinnliche, seelische und emotionale Nahrung und Inspiration würde mir fehlen!»

«Kurz und bündig: Fehlen würde mir sehr der kulturelle Ausgleich zu meinem Beruf.»

«Denkanstösse, Auseinandersetzung mit wichtiger Thematik.»

«Gehirnfutter»

«Ein Teil meiner Biographie würde wegbrechen. Seit ich sechs Jahre alt bin, gehe ich regelmässig ins Theater Basel.»

«Freude, Erbauung, Genuss. Die Möglichkeit, den Alltag und die Sorgen für ein paar Stunden zu vergessen.»

«In dieser speziellen Zeit, in der ich viel arbeiten muss, unter anderem auf der Intensivstation, ist das Theater eine Insel der Erholung für Körper und Geist. Kein TV Programm kann diese Erholung bieten.»

«Vor allem wunderbare Opernerlebnisse!»

«Kultur, die spezielle Atmosphäre, die Vorfreude und das tolle Gefühl, von einem gutem Stück verzaubert worden zu sein.»

«Das Leben würde farblos und leer.»

«Meinen Sohn, Julian Anatol Schneider, auf der Bühne live zu erleben. Schauspieler zu sein, ist ihm eine Berufung.»

«Les Reines Prochaines»

«Ein Licht in der Corona-Finsternis.»

«Eine zauberhafte Flöte.»

«Konzerte und Theateraufführungen gehörten für mich seit Jahrzehnten zu den Wintermonaten. Und der Adventskalender war auch für mich ein Grund eine halbe Stunde anzustehen, um einen Platz zu finden für diese interessanten und abwechslungsreichen Aufführungen aus allen Sparten im Dezember zu Beginn der weiteren Saison!»

«Möge Corona bald besiegt sein, TV ist hilfreich, aber kein Ersatz! 🍀»

«Kunst gehört zum Leben, ist anregend, erhellend.»

«Die Freude am Nachdenken über das Spiel und das Glücksgefühl erzeugt durch Musik.»

«Die Auseinandersetzung mit mir selber»

«Echte Menschen auf echter Bühne spielen echt.»

«Wirkliche Live-Nahrung.»

«Freude, Glück und kultureller Tiefgang.»

«Best live-acts in town!»

«Ohne Kultur und das Theater Basel fehlt die Würze im täglichen Leben.»

«Ein wichtiges Lebenselixier.»

«Gaaaaanz gaaanz viele schöne Abende voller Liebe.»

«Theater fehlt mir als Ort der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen, zum Beispiel in der grandiosen Aufführung zu ‹Saint François d'Assise›.»

«Ein Teil Kultur.»

«Schönes Erlebnis.»

«Spass und Unterhaltung, erste Theateraufführung für mein Kind.»

«Das Live-Erlebnis zusammen mit andern Besuchern – mit denen man sich über das Erlebte austauschen kann.»

«Das berührende und beeindruckende Erlebnis, mittendrin in einer Geschichte zu sein.»

«Die sonstige Vorbereitung auf Weihnachten... grosse Leere...»

«Einfach eine vorweihnachtliche Zauberflöte mit dem bezaubernd schönen Bildnis.»

«Seelenruhe und Glück 🧡»

«Die gehobene Unterhaltung!»

«Die einmalige Atmosphäre, welche im Theater in der Luft schwirrt!»

«Kulturelle Solidarität.»

«Kunst als menschliche Bereicherung.»

«Die einzigartige Beleuchtung und die moderne Inszenierung traditioneller Stücke.»

«Freude, Vergnügen, Augen- und Hörschmaus!»

«Die Hoffnung, dass es weiter geht.»

«Menschliche Nähe und Gedankenblitze.»

«Ein sehr grosses Highlight in meinem Leben, von dem immer wieder wichtige Impulse ausgehen.»

«Dann müsste ich jeden Tag in den Wald und Bäume umarmen.»

«Interessante, äusserst anregende Abende, auf die zu verzichten, schwerfallen würde!»

«... die Schauspieler*innen, Musiker*innen, Tänzer*innen, die Stücke, die Inszenierungen, die Spannung vor der Aufführung, das Gemurmel im Foyer, die Gespräche danach, einfach ALLES.»

«Mir fehlt jetzt bereits die ganz eigene Welt des Theaters, die einen gleichzeitig aus dem teilweisse (emotional) stressigen Alltag herausholt und trotzdem kritische Gedanken über die aktuelle Lebensrealität anregt und inspiriert.»

«Ein Tag voll Sorgen, ein Tag voll Leid, kein schönes Hemmli, kein schönes Kleid, kein Denken mehr, keine Diskussion, kein Sarastro sitzt auf seinem Thron.»

«Kein Theater mehr für keinen Loser, keine Reime mehr von Laurin Buser und dank Corona und aus Trotz, les' ich halt den Hotzenplotz!»

«Die Möglichkeit mit gut gewählter Kunst aus dem Alltag in andere Welten abzutauchen.»

«Mir würde die Seelennahrung fehlen! Es ist einfach nicht das gleiche vor dem Bildschirm zu sitzen!»

«Kultur und deren Wertschätzung!»

«Mir würde am meisten die Atmosphäre und der Theatergeruch fehlen.»

«Das Theater ist Balsam für die Seele. Es würde mir als Ausgleich zum Alltag fehlen.»

«Die Träume, der Humor, die Musik, der Glanz»

«Anregung, Entdecken, Auseinandersetzung, Freude und Genuss»

«Je nach Sparte ergibt sich eine unterschiedliche Gewichtung.»

«Ich würde die fantastischen Musiker*innen des Sinfonieorchesters Basel vermissen.»

«Es würde ein Stück Lebensqualität fehlen. Das Konsumieren von Kunst (sowohl Musik, Schauspiel, als auch Tanz) ist sehr wichtig für mich. Ich würde es vermissen, das Theater Basel zu besuchen.»

«Sehr viel Inspiration und Freude!»

«Operninszenierungen, die den Mainstream durchbrechen.»

«Theater ist für mich wie die Liebe. Ohne das erscheint mir das Leben nicht lebenswert!»

«Die Stimmung und die Schauspieler*innen.»

«Beste Basler Kultur.»

«Spannung, Nachdenken, Berührung, Lachen, Freude und Gespräche danach mit meinen Freund*innen.»

«Mir fehlte Inspiration und eine Kraftquelle.»

«Die wunderbare Atmosphäre einer Live-Vorstellung. Der Austausch mit anderen Zuschauer*innen. Das Beobachten der Sänger*innen, Schauspieler*innen, das finde ich immer sehr faszinierend. Das Getränk, der Kaffee, der, vorbestellt, in der Pause auf mich wartet.»

«Die Vielfältigkeit, die Freude an live & hochwertigen Vorstellungen!»

«Es regt meine Fantasie an und ich liebe es ins Theater zu gehen.»

«Theater regt meine Fantasie an und das würde mir sehr fehlen!»

«Der wunderbare Moment im Publikum, wenn auf der Bühne nur für uns gespielt wird.»

«Zauber!!!»

«Gesellschaftlicher und kultureller Kontakt.»

«Anregende geistige Nahrung mit Horizonterweiterung und neue Aspekte der Betrachtung. Inmitten von lebenden Menschen.»

«Ein Zeichen für die Kunst in dieser Zeit! Und ein Inspirationsort.»

«Gerade in dieser Pandemie-Zeit , ist ein Besuch im Theater «Balsam» für die Seele.»

«Der Diskurs, wie es weiter gehen soll!»

«Etwas schönes!»

«Ich wäre traurig, «Die Zauberflöte» und Regula Mühlemann ist eine Traumkombination.»

«Ein Zufluchtsort, in dem man verloren gehen kann und will.»

«Es wird mir ein Stück Basel fehlen...»

«Was mir fehlen würde? Mein Lieblingstheater!»

«Der Kulturkick!»

«Der für gewöhnlich allwöchentliche Besuch eines Theaters mit der Besten aller Ehefrauen.»

«Mir fehlen jetzt schon die Stunden, in denen ich abtauchen und mich mitreissen und begeistern lassen kann, selbstvergessen und fern von Verantwortung und Erwartungen – das heisst wohl, mir fehlt das Angebot, einige Stunden anders zu leben.»

«Die Basler Stadtkultur und der Ort, an dem das Leben für einen Moment verzaubert wird.»

«Für ein paar Stunden dem hektischen Alltag entkommen und in eine andere Welt eintauchen.»

«Das Kulturgut, auf das ich nie freiwillig verzichten würde.»

«Die Vorfreude auf das Stück, die Atmosphäre im Theater und das Sich-Austauschen nach der Vorstellung.»

«Die Hoffnung!»

«Dass einige Theater offen bleiben, ist ein helles Loch in der düsteren Wolkendecke.»

«Der Basler Flöten-Zauber hilft vielleicht, einen Weg durch das dornige Corona-Dickicht zu finden. Danke, dass ihr spielt!»

«Das Leben wäre um ein vielfaches weniger bunt. Es würde mir die kulturelle Vielfalt fehlen.»

«Only work and no play makes Jack a dull boy.»

«Mir würde die Hoffnung auf einen inspirierenden Abend fehlen.»

«Emotionen»

«Das Theater als Institution gehört zu Basel wie der Rhein.»

«Inspiration, Weiterbildung, Freude, Kultur»

«Kultur, Kultur, Kultur, wie Essen, Trinken und viel Liebe!!!»

«Viel, Musik und Theater gehören für uns zur Lebensqualität.»

«In eine etwas andere Welt eintauchen und träumen, das Vergnügen, die Inspiration. Ohne kulturellen Ausdruck und künstlerisches Schaffen wird es eng und farblos.»

«Das schöne Weihnachtsspiel mit meinen Kindern!»

«Alles, was das Herz begehrt.»

«Ohne Kultur ist die Corona-Vorweihnachtszeit noch um ein Vielfaches trister.»

«Die Verzauberung und Entführung in diese eigene Welt der Künste!»

«Mir würden die magischen Momente fehlen, wenn man auf einmal über seinem Stuhl schwebt und es himmlisch wird.»

«Ganz besondere Momente.»

«Das Theater Basel ist Teil des intensiven kulturellen Lebens dieser Stadt. Ich würde diesen regelmässigen Zugang zur Kultur vermissen.»

«Die Muse!»

«Drei Stunden an einem Samstagabend, in denen Corona nicht ein einziges Mal erwähnt wird.»

«Sehr, sehr viel, die Inspirationen, die Reflektion, die Spiegelungen des Lebens, die mir helfen mich selber und andere besser zu verstehen.»

«Inputs, Stimulation»

«Kultur, Spass, Abwechslung, Kunst.»

«Ohne Kunst und Kultur wird es traurig und still...»

«Das Theater ist eines der vielen Puzzleteile, die dazu beitragen, die Stadt komplett und lebenswert zu machen.»

«Spannende Opernaufführungen verbunden mit einem Bummel durch die Basler Altstadt.»

«Den Geruch nach Aufregung, Staub, Schminke, Leder – kurz das Parfüm des Theaters: Vorfreude und Leidenschaft pur!»

«Kultur als Grundbedürfnis.»

«Gemeinsam über die Welt und das Menschsein lachen und weinen zu können.»

«Die wunderbare Musik und der Gesang der Zauberflöte.»

«Wunderbare Abende mit grossen und kleinen Gefühlen und das eingebettet sein in das, was Menschen ausmacht.»

«Inspiration würde mir fehlen; eine kurze Zeit, der Welt zu entfliehen, würde mir fehlen.» 

«Corona sollte nicht unser aller Leben beherrschen – es ist grösser, viel grösser.»

«Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum – Friedrich Nietzsche.»

«Ein wunderbarer und bei dieser extrem kleinen Besucher*innenanzahl überaus sicherer Abend, der der Seele Balsam verspricht.»

«Das Gucken durch ein Loch, worin der sensible Blick eines Künstlers auf das Leben gezeigt wird.»

«Ein wichtiger Teil meiner kulturellen Ernährung.»

«Freude»

«Kultur»

«Gesprächsthemen.»

«Zufällige und geplante Begegnungen alter Bekannter, Genuss und Spannung, Kultur auf hohem Niveau!»

«Das Schauspiel, das entsteht, wenn ein talentierter Mensch sich lange mit der Psyche eines konstruierten Charakters gewidmet hat und sich dann in ihn verwandelt.»

«Eine ganze Welt.»

«Das Zusammenspiel aus Gefühlen und Raum, die Entstehung einer Gefühlswelt.»

«Die grossen Emotionen»

«Die Gänsehaut, die ich bekomme, wenn das Licht ausgeht, Stille im Raum einkehrt, der Vorhang sich hebt und das Schauspiel beginnt.»

«Die notwendige geistige Nahrung.»

«Freude, Begeisterung, Kreativität.»

«Die Leichtigkeit, dem Alltag zu entfliehen und sich durch Musik und Bühnenbild verzaubern und mitreissen zu lassen.»

«Das Theater ist wie mein zweites Zuhause. Wenn da Theater Basel nicht spielen würde, wären meine Wochenenden leer und ohne Sinn.»

«Abwechslung, Ausgehen, schöne Musik, auf andere Gedanken kommen und Corona für ein paar Stunden vergessen.»

«Das Eintauchen in eine andere Welt und damit alle Sorgen und Nöte dieser Welt für eine Weile zu vergessen.»

«Mir würde ein abwechslungsreiches Angebot fehlen und vor allem auch eine tolle Möglichkeit, meine Frau glücklich zu machen.»

«Ein Alltag ohne Theater ist wie Atmen ohne Luft...»

«Viele erhellende Momente, soziale Kontakte, Aufregendes und schöne Momente im Leben.»

«Die Würze im Leben.»

«Wir würden die Musik und Theaterstücke vermissen. Es wäre schade, da es im Theater Basel immer sehr gut gemacht wird.»

«Mir würde fehlen, Rainelle Krause nicht zu hören.»

«I would lose the magic of experiencing the ephemeral moment of Raweed from live art.»

«Meine Lieblingsfreizeitbeschäftigung, die mich erfreut und beglückt, selten aufreibt und verstimmt, aber immer anregt und bereichert. In den besten Momenten ausspricht, was mir schon lange in der Seele brannte, wofür ich keine Worte gefunden hatte oder Dimensionen eröffnet, die auch mich als Zuschauer verwandeln.»

«Kurz, es fehlt mir viel!»

«Die Inspiration der Bühne.»

«Ein bereichernder Abend.»

«Mir würde die tiefe Freude fehlen.»

«Theater ist verkörperte menschliche Fantasie. Mir würde es fehlen, zu erleben, wie meine Träume und Alpträume vor meinen Augen auf der Bühne lebendig werden, damit ich von ihnen berührt, erleuchtet und verändert werde.»

«Unser Sohn würde die einmalige Gelegenheit verlieren, diese Saison bei «Die Zauberflöte» mitzuwirken. Und wir würden diese wunderbare Inszenierung von Simon McBurney verpassen.»

«Vieles! Einen schönen, interessanten Abend zu erleben.»

«Im Moment würde mir sehr fehlen, die drei Knaben in der Zauberflöte nicht zu sehen und zu hören. Als Präsident der Knabenkantorei wäre ich traurig, wenn ich sie nicht erleben dürfte.»

«Das Erlebnis Theater beinhaltet eine gepflegte Atmosphäre, viele Besucher*innen und immer tolle Darbietungen auf der Bühne. Man taucht in eine völlig andere, verzauberte Welt ein und vergisst für eine begrenzte Zeit die Realität. Wunderschön.»

«Das Reisen in Geschichten und andere Welten.»

«Schöne Abende mit Kultur und Freund*innen und Bekannten.»

«Lust, Luft, Abwechslung – und das Eintauchen in neue Welten»

«Besondere Familienzeit mit meinen Kindern in der Adventszeit. Ohne Theater, Kunst und Kultur wird es für mich persönlich still und es fehlt ‹Futter für die Seele› nicht nur im Advent.»

«Eine ganze Menge! Kultur ist systemrelevant!»

«Die Abwechslung zum Alltag.»

«Eine neu gewonnene Liebe.»

«Lebensqualität in Form von Inspiration und Glücksgefühlen.»

«Es würde mir eine grosses Stück Herz fehlen, wenn die Theater schliessen. Ich lebe für die Bühne und schaue genau so gerne zu! Ich wäre nicht halb so lebendig und kreativ ohne Theater.»

«Meine Schwiegermutter sagt: Der Glanz in den Augen meiner Kinder.»

«Amour!»

«Uns fehlt das Lachen, die Tränen, die Inspiration! Unsere jährliche Vorweihnachtstradition und die Leichtigkeit, die wir mit nach Hause nehmen...»

«Kultur, Neues kennenlernen, Überraschung, Freund*innen treffen.»

«Für mich die Kindheitserinnerung an das tolle Buch, für mein Sohn das erste Theatererlebnis.»

«Unter dem Gesichtspunkt der kulturellen Vielfalt würde mir persönlich ein Erlebnis fehlen, welches live so viel Emotionen transportiert und mein Herz berührt. In seiner Diversität spricht es jeden an, egal welchen Alters, Nationalität oder Herkunft. Eine Aufzeichnung oder ein Stream kommt einem Video gleich, das andere dramaturgische Mittel benötigt, um das gleiche Ergebnis zu liefern.»

«Darüber hinaus bringt es Menschen durch das gemeinsam im Theater Erlebte zusammen. Ein Besuch im Theater ist etwas Besonderes im Vergleich zu immer zur Verfügung stehenden Streaming-Dienste zuhause.»

«Ich besuche das Theater Basel oft mit meinem 8-jährigen Sohn und habe ihm die Frage gestellt. Er sagte, dass ihm die Inspiration fehlen würde. Er hat immer so viele tolle Ideen nach dem Theaterbesuch!»

«Ein bisschen Vorweihnachtsfreude!»

«Für mich persönlich ist der Besuch des Theaters immer wie ein kleines Fest, und wenn das Theater Basel nicht spielen würde, wird mir die Vorfreuden vor der Vorstellung sehr fehlen.»

«Es fehlt ein grosses Stück vom Sonnenschein über dem Kulturhimmel von Basel.»

«Danke für die Energie, welche das Theater Basel in der Corona-Zeit für seine Stadt und seine Besucher bereitstellt.»

«Das Weihnachtsmärchen 2020! Ich liebe den Räuber Hotzenplotz!!!»

«Mir würde die besondere Atmosphäre fehlen.»

«Noch wird mir frische und originelle Sicht auf klassische Theaterstücke fehlen.»

«Einfach in einer anderen Welt träumen!»

«Mir fehlt Nahrung für die Seele!»

«Dem Alltag entfliehen.»

«Die Lebendigkeit im Leben.»

«Meinem Göttikind seit Jahren eine Freude machen.»

«Endlich die Seele taumeln lassen!»

«Vom Alltag abzutauchen und mit viel Freude für kurze Zeit in einer anderen Welt zu sein.»

«Die Freude.»

« La folie et la beauté réunies dans une même tempête.»

«Eine wichtige Komponente des Basler Kulturangebots, in Zeiten, in denen das Digitale in allen Bereichen die Oberhand nimmt.»

«Die unterschiedlichen Sichtweisen, welche uns die Aufführungen zu den bekannten Themen immer wieder bieten.»

«Das kulturelle Zentrum Basels ist für mich wohl das Theater. Für Basel wäre es ein fataler Verlust von Bildung, geistiger Anregung und musikalischem Genuss, wenn das Theater längerfristig schliessen müsste.»

«Ein Kanal mehr würde wegfallen, der mein Herz berührt und meine Gedanken hinterfragt.»

«Gute Unterhaltung, schöne Erinnerungen.»

«Abtauchen»

«Träumen»

«Inspiration. Vermittlung von Visionen, alternativen Lebensentwürfen, berührenden Schicksalen. Tiefer Einblick in gesellschaftliche Vorgänge.»

«Das intensiv lebendige Gefühl, Herz und Verstand weit zu öffnen und mit neuem und wunderbarem zu füllen.»

«Theater und besonders Opernaufführungen sind ein wichtiger Teil meines Lebens. Diese Reduktion auf sogenannt ‹Wesentliches›, was vor allem das finanziell tragbare meint, hat für mich mit ‹Leben› nicht viel zu tun. Essen, Arbeiten, Schlafen... das bedeutet: verwesen.»

«Ein ganz wesentlicher Teil meines Lebens bildet die Kultur und das Geniessen von künstlerischen Produktionen. Ohne kulturelle Inspiration geht ‹Leben› für mich nicht.»

«Glanzstunden für Basel!»

«Glanz und Gloria :)»

«Eine wunderbare fantasievolle überraschende und für mich auf sehr hohem Niveau gestaltete geistreiche Seelennahrung!»

«Viel kulturelle Nahrung und mit ihr Lebensqualität. :)»

«Räuber Hotzenplotz, Sauerkraut und Würstchen.»

«Vorhang auf – auf  jetzt geht's los. Was kommt?»

«Mir würde eine wichtige Quelle von Lebensmut, Freude und Inspiration fehlen.»

«Anregendes Kulturerlebnis, das nicht aus der Konserve ist.»

«Die Welt ist eine Bühne und im Theater ist auf der Bühne die Welt.»

«Im Gegensatz zum Zirkus, wo man immer weniger grosse, wilde Tiere in der Manege sieht und noch weniger riecht, bleibt das Theater unmittelbar und direkt, sei es als grosses Spektakel oder auch als intimes Evènement.»

«Durch die aktuelle Situation fehlt mir als junger Schüler des Gymnasiums Abwechslung zum Plexiglas-isolierten Alltag, sprich Kultur.»