Der Spieler
Theatre

Based on a work by Fyodor M. Dostoevsky
Do not miss!
Only 2 performances left
  • Eine Szene aus Der Spieler
  • Eine Szene aus Der Spieler
  • Eine Szene aus Der Spieler

  • Staged by – Pınar Karabulut
  • Recommended age: 14+
  • With English surtitles

An exuberant game with the potential to become addictive

Money, gambling addiction and obsessive love rule in the town of Roulettenburg. Accompanied by the eternal illusion: «Tomorrow, tomorrow, it’ll be over!» The rich aunt brings hope. But while everyone is waiting for news of her death, she turns up alive and well and gambles away the last rouble. ‹The Gambler› is a frenzied masterpiece of literature. It emerged from a fiendish agreement between Dostoevsky and his publisher: Either he delivered the novel within a few weeks or the rights to all his previous and future novels would be transferred to the publisher. The director Pınar Karabulut is also a master of living on the edge. She examines the classics of world literature for their pop-cultural suitability and confronts them with queerness.

Mediathek

Corona Icon

Hören Sie die ‹Einführung zum Mitnehmen› für Stücke auf der Grossen Bühne und im Schauspielhaus! Abonnierbar auf Spotify, Apple Podcasts und Google Podcasts. Alle Folgen finden Sie in der Mediathek. Mehr

Sehr viel an diesem Abend ist zum Lachen, sehr viel von einer unglaublichen performativen und körperlichen Wucht. Mit pinkem Federschmuck, lachsfarbenem Tüll oder in Reizunterwäsche: Der Klassiker wird bei Karabulut zu einer Modeschau, zu einem exaltierten Konzert, das stets explizit mit Sexualität und Rollenbildern spielt. Das macht einfach nur Spass, einem grossen Teil des Publikums und ganz offensichtlich auch den Darstellenden.
bz Basel
Regisseurin Pınar Karabulut hat den alten Stoff hypermodern umgesetzt. Bis auf die beiden – ganz starken – Monologe von Alexej (Elmira Bahrami) gilt Tempo Teufel. Karabulut hält sich zwar ziemlich konsequent an den Erzählstrang der literarischen Vorlage, pfeffert das Ganze aber auf die Bühne, als gäbe es kein tomorrow.
Basler Zeitung
Pınar Karabulut gelingt, was sie sich auf die Fahnen geschrieben hat: Klassiker aufbrechen, Frauen in den Mittelpunkt stellen und zeigen, wie divers und virtuos sie sind. 
Deutschlandfunk Kultur
In die Glieder fahren ausgerechnet die zwei stillsten Szenen des Abends: ein Monolog Alexejs, in dem er uns akribisch den Entgrenzungszustand am Roulettetisch, die Glückswoge beim Gewinnen vergegenwärtigt. (…) Elmira Bahramis souveräne Führung, ihr empfindsames Spiel, sorgen für atemlose Aufmerksamkeit.
Nachtkritik
Neben den knallbunten, überdrehten Szenen, die den Spieltrieb des Menschen und die Lust am Vergnügen sehr unterhaltsam karikieren, machen besonders auch die wenigen stillen Momente die Inszenierung von Pınar Karabulut aus. Sie zeigen die Einsamkeit, ja das Abgründige des rauschhaften Zustandes eindringlich.
SRF 2 Kultur

 

Digitaler Büchertisch

Gemeinsam mit der Dramaturgie kuratiert das Basler Kulturhaus Bider&Tanner seit vielen Jahren den Büchertisch zu unseren Stücken. Jetzt ist diese Auswahl an Büchern, CD, DVD, Katalogen oder auch Noten jederzeit im Onlineshop zugänglich. Es lohnt sich, regelmässig zu stöbern.

B&T Büchertisch

  • 15.06.
    2022-06-15 19:30:00 2022-06-15 21:20:00 Europe/Zurich Der Spieler Einführung 30 Min. vor Beginn

    Info: https://www.theater-basel.ch/en/derspieler
    Schauspielhaus
    Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
    • 30.– available
    • 50.– available
    • 60.– available
  • 19.06.
    2022-06-19 18:30:00 2022-06-19 20:20:00 Europe/Zurich Der Spieler Einführung 30 Min. vor Beginn

    Info: https://www.theater-basel.ch/en/derspieler
    Schauspielhaus
    Theater Basel Schauspielhaus Steinentorstrasse 7 4051 Basel
    • 30.– available
    • 55.– available
    • 65.– available