Andrew
Murphy Bassbariton

Der Bassbariton vom Ensemble des Theater Basel Andrew Murphy
© Christian Knörr

Der Bassbariton Andrew Murphy stammt aus Dublin, Irland. Von 1986 bis 1989 war er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper. Nach Festengagements in Ulm und Saarbrücken wechselte Andrew Murphy 2001 an das Theater Basel, zu dessen Ensemble er seither gehört. Sein breites Repertoire umfasst u. a. die Partien Leporello (‹Don Giovanni›), Figaro und Doktor Bartolo (‹Le nozze di Figaro›), die Titelpartie in ‹Don Pasquale›, Schaunard (‹La Bohème›), Sixtus Beckmesser (‹Die Meistersinger von Nürnberg›), Golaud (‹Pelléas et Mélisande›), Méphistophélès (‹La damnation de Faust›) und Don Alfonso (‹Così fan tutte›). Am Theater Basel war er zuletzt u. a. abermals als Bartolo in ‹Le nozze di Figaro› und Doktor Bartolo in ‹Il barbiere di Siviglia›, sowie als Sprecher in der ‹Zauberflöte›, in Herbert Fritschs Inszenierung von ‹Intermezzo› und in der Titelrolle in Puccinis ‹Gianni Schicchi› zu erleben.