Julia & Romeo
Ballett

Tanzspektakel von Erna Ómarsdóttir und Halla Ólafsdóttir. Mit Musik von Sergej Prokofjew und Neukompositionen von Valdimar Johansson

Premiere 30.11.2024

  • Choreographie – Erna Ómarsdóttir
  • Halla Ólafsdóttir

  • Schweizer Premiere
  • Ca. 2 Stunden mit Pause
  • Interessant für Menschen ab 16+

Eine radikale Neuinterpretation

Julia & Romeo des isländischen Power-Duos Erna Ómarsdóttir und Halla Ólafsdóttir ist eine Punk-Ana¬lyse archaischen Ausmasses in Form eines provokan¬ten und humorvollen Bacchanals, das sich über alle konventionellen Erwartungen an die Liebe hinweg¬setzt. Das Stück ist teils eine Komödie voller fröhli¬cher Ausgelassenheit, teils eine düstere und blutige Tragödie. Traditionelle Rollen werden vermieden, in der jeder Performer:in in jedem Moment jede Figur verkörpern kann. Ein Exorzismus der Shakespeare-Themen, der eine barocke Feier der menschlichen Erfahrung schafft!

Mit freundlicher Unterstützung durch die Basler Ballett Gilde

Vor der Premiere

Kurz vor der Premiere, während der Endproben, laden wir zu einem ersten exklusiven Einblick ein. In einer Einführung zu Beginn lernen Sie das künstlerische Team kennen und erfahren mehr zu Stück, Stoff und Inszenierung. Anschliessend besuchen Sie eine Bühnenprobe.

  • ‹Julia & Romeo›, 25. November 2024
  • Treffpunkt: Foyer
  • CHF 10.–
  • In der Regel auf Deutsch

Bei diesem offenen Format lernen Sie durch Lecture Performances, Art Talks und bewegte Präsentationen die Choreograph:innen und Künstler:innen des Ballett Basel kennen. Gewinnen Sie durch Einblicke in die Denk- und Arbeitsweise der Künstler:innen ein umfassenderes Verständnis ihrer Bewegungspraxis.

  • Erna Ómarsdóttir und Halla Ólafsdóttir, 12. November 2024
  • Kleine Bühne
  • Auf Englisch und Deutsch

  • Choreographie –
    Erna Ómarsdóttir,
    Halla Ólafsdóttir
  • Bühne –
    Chrisander Brun
  • Kostüme –
    Hanna Kisch
  • Neukomposition –
    Vladimar Johansson
  • Komposition –
    Sergej Prokofjew

  • Ballett Basel

Mehr Ballett auf der Grossen Bühne: