Peter
Knaack
Schauspieler

Der Schauspieler Peter Knaack

Peter Knaack, geboren 1968 in Königstein im Taunus, absolvierte seine Schauspielausbildung in den Jahren 1990 bis 1993 an der Münchner Otto-Falckenberg-Schule. Sein erstes Engagement erhielt er von 1993 bis 1996 an den Städtischen Bühnen Freiburg. Danach war er bis 1999 am Nationaltheater Mannheim fest. Nach weiteren Stationen am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, dem Zürcher Schauspielhaus, dem Berliner Maxim-Gorki-Theater und den Städtischen Bühnen in Frankfurt, trat er im Jahr 2001 erstmals am Schauspiel Hannover auf, dessen festem Ensemble er von 2004 bis 2009 angehörte. 2009 ging er ans Wiener Burgtheater, wo er bis 2019 Ensemblemitglied war. Seitdem ist er freischaffend und tritt als Gast am Schauspiel Köln auf. Vor der Kamera war er u. a. in den Kinofilmen ‹Yella› von Christian Petzold und ‹Das rote Zimmer› von Rudolf Thome zu sehen, sowie in den Science-Fiction-Filmen ‹Blutgletscher› von Marvin Kren und ‹Life Guidance› von Ruth Mader. Zuletzt wirkte er in der von Christopher Schier inszenierten Miniserie ‹Die Ibiza-Affäre› und dem Kinofilm ‹Unter der Haut der Stadt› von Chris Raiber mit. Aktuell dreht er für die internationale TV-Produktion ‹Das Netz› unter der Regie von Rick Ostermann.