Paull-Anthony
Keightley
Bassbariton

Der Bassbariton vom Ensemble des Theater Basel Paull-Anthony Keightley

Biographie

Der australische Bass-Bariton Paull-Anthony Keightley studierte an der Manhattan School of Music und der Western Australian Academy of Performing Arts. An der West Australia Opera gab er sein Bühnendebüt 2016 in ‹Gianni Schicchi› und 2017 in ‹Tosca›. 2017 gewann er den Opera Foundation for Young Australians Deutsche Oper Berlin Award, erhielt den Richard Bonynge Award im Rahmen des Joan Sutherland & Richard Bonynge Bel Canto Award und wurde Finalist sowohl des Opera Foundation for Young Australians Lady Fairfax New York Scholarship wie auch der IFAC Handa Australian Singing Competition. In der Spielzeit 2018/19 war Paull-Anthony Keightley Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin, wo er Partien u. a. in ‹La traviata›, ‹Nabucco› oder ‹Die Zauberflöte› übernahm. Seit der Spielzeit 2019/20 ist Paull-Anthony Keightley Mitglied des Opernstudios OperAvenir am Theater Basel, wo er bisher u. a. als Colline in ‹La Bohème› mitwirkte. 

 

Nächste Vorstellungen