Gorka
Culebras
Tänzer

Gorka Culebras

Geboren in Madrid, studierte Tanz und Musiktheater in seiner Heimatstadt und arbeitet international als Tänzer und Darsteller. Seit 2018 arbeitet er in der Oper am Teatro Real in Madrid mit der Produktion von ‹Aida› unter der Regie von Hugo de Ana. Ebenfalls 2018 nahm er an ‹Dreams of a Traveller› am Nationaltheater in Bahrain teil, einem interdisziplinären Projekt zum Abschluss des Festivals ‹Muharraq - Cultural Capital of the Arabic World› mit dem Regisseur José Antionio Ruiz und dem Choreografen Patrick de Bana. Er arbeitet regelmässig an Opernproduktionen an führenden Theatern. Seit einiger Zeit arbeitet er mit den Regisseuren Robert Carsen (‹Idomeneo›, ‹Das Rheingold› und ‹Die Walküre› am Teatro Real de Madrid) und Hugo de Ana (‹Aida› am Teatro Real und ‹Carmen› und ‹Il barbiere di Siviglia› an der Arena di Verona, alle choreographiert von Leda Lojodice) zusammen. Er hat bereits mit Christof Loy zusammengearbeitet, u. a. bei dessen Inszenierung von ‹Rusalka› (2020), die am Teatro Real in Madrid uraufgeführt wurde und ab Juni 2022 an der Semperoper Dresden zu sehen sein wird, und bei seiner Inszenierung von ‹Die Nacht vor Weihnachten› (2021) an der Oper Frankfurt, die von der Zeitschrift Opernwelt als beste Inszenierung des Jahres ausgezeichnet wird.