Evelinn
Trouble
Komposition

Neutraler Hintergrund

Evelinn Trouble, bürgerlich Linnéa Racine, wurde 1989 in Zürich geboren. Mit 13 Jahren begann sie mit ihrer ersten Band eigene Songs zu schreiben und wurde nach ihrem Schulabschluss direkt als freischaffende Künstlerin tätig. Ihre Abschlussarbeit damals war gleichzeitig ihr Debütalbum, seither hat sie weitere vier Alben und mehrere EPs produziert und veröffentlicht. Für ihr Schaffen zwischen Avantgarde und Pop wurde sie wiederholt ausgezeichnet, u. a. mit dem Schweizer Musikpreis als jüngste Gewinnerin in seiner Geschichte.
Ihre Musik ist ein Hybrid aus unvereinbaren Musikstilen mit vielen dynamischen Höhen und Tiefen. Ihre Texte sind melancholisch-philosophisch und befassen sich mit den Schattenseiten des Menschseins. Sie hat für Film, Serien und Theater komponiert und stand in Produktionen von Thom Luz, Schorsch Kamerun und Stefan Pucher als musikalische Performerin auf der Bühne. Von 2013 bis 2017 war sie im Exil, zuerst in London und später in Berlin, wo sie ihr Gesangsstudium vertiefte. Heute wohnt sie zwischen Basel und Zürich. Sie spielt regelmässig Konzerte im In- und Ausland mit ihrer All-FINTA*-Band. Ihr fünftes Studioalbum ‹Longing Fever› erschien im Oktober 2021 und wurde mit dem ‹Indie Suisse Album Of The Year Award› ausgezeichnet. Evelinn Trouble ist bekennende Feministin, Atheistin und Linksradikale. An ihr wurde eine Nulltoleranz gegenüber Nazi-Trolls diagnostiziert.

Schauspiel
Uhr
  • 30.– Erhältlich
  • 50.– Erhältlich