Alon
Cohen
Lichtdesign

Neutraler Hintergrund

Alon Cohen, geboren 1970 in Jerusalem, ist Lichtdesigner, Programmierer, technischer Leiter und Berater. Bereits als Teenager kam er unter der Anleitung seines Vaters, eines Crewmitglieds des Jerusalemer Theaters, mit Bühnen- und darstellenden Künsten in Berührung und wurde schliesslich von der Branche angezogen. Cohen begann in den frühen 1990er Jahren als Beleuchtungsprogrammierer und spezialisierte sich auf automatisierte Beleuchtung. Der berühmte Lichtdesigner Avi Yona Bueno (Bambi) wurde dann sein Mentor und wichtigster Einfluss. Fasziniert von Lichtsteuerungssystemen, inspiriert von Pink Floyds Live-Konzert 1994 und dem Designer Marc Brickman, entwarf Cohen für das örtliche Nationaltheater ‹Habimah›, die Musik- und Tanzgruppe ‹Mayumana›, das Israel Philharmonic Orchestra sowie für kommerzielle und Firmenveranstaltungen im In- und Ausland. Er arbeitete auch mit lokalen Choreographen wie Yasmeen Godder und Inbal Pinto zusammen, unterrichtete und lehrte Beleuchtungsstudenten und war wiederholt als Chefprogrammierer und Assistent von Bambi tätig. Heute arbeitet Cohen vor allem für Sharon Eyals ‹L-E-V Dance›, aber auch für andere Kompanien, wie kürzlich für Tanz Mainz, die Royal Opera Stockholm, die Royal Opera Göteborg und das Nederlands Dans Theater.

Termine folgen