Blind
Schauspiel

  • Ein Spielclub des Jungen Haus für alle ab 15 Jahren

Stückinfo

Die sozialen Konsequenzen einer Pandemie? Kennen wir jetzt. Sensibilisiert durch unsere aktuellen Erfahrungen, setzen wir uns in diesem Theaterprojekt mit dem Roman und Film ‹Stadt der Blinden› von José Saramago auseinander. Im ganzen Land verbreitet sich ein ansteckender Virus. Die Betroffenen werden unter Quarantäne gestellt und in Ghettos deportiert. In diesen abgeriegelten Zonen brechen schon nach wenigen Tagen Verteilungskämpfe um die Lebensmittel aus. Die Besitzenden beginnen ihre Vorteile auszuspielen. Sie bringen die benachteiligten Schicksalsgenoss*innen erst um ihren Besitz, dann um ihre Würde. Als die Ausgebeuteten sich zur Wehr setzen, droht Krieg.

  • Leitung: Sonja Speiser
  • Geprobt wird am: Dienstag 19:45–21:45 Uhr
  • Aufführungen: 8. und 13.12.2020, Kleine Bühne

 

Termine & Tickets

Junges Haus

‹Blind› ist eine Produktion vom Jungen Haus. Das Junge Haus ist das Theater Basel für alle, die mitmachen möchten. Es bietet in dieser Spielzeit diverse Spielclubs für verschiedene Altersgruppen. Jeder Club hat einen anderen Schwerpunkt: Oper, Schauspiel oder Tanz. Ein Jahr lang trifft man sich wöchentlich zum Proben und Erfinden von Szenen. Das entstandene eigene Stück wird auf einer Bühne des Theater Basel aufgeführt.

Mehr Infos

Neuschneetreffen

Infos zu den Spielclubs, Termine und ein Kennenlernen mit den Clubleiter*innen und aktuellen Teilnehmer*innen gibt es beim Neuschneetreffen am 3. September 2020 um 18:00 Uhr. Treffpunkt ist an der Billettkasse. Ab dann – oder nach Absprache auch später – ist ein Einstieg möglich.

Leitung, Anmeldung und Informationen

Martin Frank
Telefon: +41 (0)61 295 14 76
E-Mail: junges-haus@ theater-basel.ch

Kursbeitrag

Spielclubs für Kinder: CHF 350.–*
Spielclubs für Jugendliche: CHF 600.– *

*inklusive vergünstigter Tickets für alle Vorstellungen

#jungeshaus