deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble

Vor Sonnenaufgang

Uraufführung/Auftragswerk
Schauspiel von Ewald Palmetshofer nach Gerhart Hauptmann

Altersempfehlung: Ab 14 Jahren

Mit der Uraufführung seines ersten Theaterstücks, dem sozialen Drama «Vor Sonnenaufgang», wurde der erst 27-jährige Gerhart Hauptmann 1889 schlagartig als Dramatiker bekannt. 
Hauptmann zeigt darin eine Gesellschaftsschicht, deren schnell erlangter Wohlstand mit innerer Verhärtung einhergeht. Doch auch der vermeintliche Fürsprecher eines alternativen, solidarischen Zusammenlebens, der Sozialreformer Alfred Loth, entpuppt sich als im Innersten erkaltet und empathielos. Aus heutiger Sicht ist Hauptmanns naturalistisches Drama eine schonungslose Offenlegung der inneren Verrohung auf beiden Seiten des politischen Spektrums und in der breiten gesellschaftlichen Mitte. Dieser Befund – erstaunlich aktuell und beunruhigend zugleich – gibt den Anstoss, Hauptmanns Drama neu zu entdecken.
 
«Die Welt wandelt sich. Wir erleben dies in den neuen Bedrohungsszenarien und Erosionserscheinungen westlicher Demokratien, im Erstarken der Populismen und Fundamentalismen, in der Verrohung und Radikalisierung der politischen Sprache und Diskurse, in der zunehmenden Polarisierung unserer Gesellschaften, dem gesteigerten Argwohn und Missverstehen zwischen Weltregionen und religiösen oder säkularen Wertesystemen. Es ist, als würden wir an der Schwelle zu einer neuen Epoche stehen, deren Name und Bedeutung man noch nicht kennt. Die Ahnung eines kommenden Wandels scheint auch in Hauptmanns ‹Vor Sonnenaufgang› unterschwellig präsent zu sein. Aber während der Titel seines Dramas noch hoffnungsvoll den Anbruch eines neuen Tages verheisst, endet es in einer Katastrophe. Im Mikrokosmos des Privaten beispielhaft demonstriert, kündet Hauptmann vom Verschwinden des Humanen. Hinter der zivilisierten Fassade ist der Mensch ein rohes, verzweifeltes, unsolidarisches Tier. Schrecklich, wenn Dr. Schimmelpfennig – die Figur des Arztes im Stück – mit seiner Diagnose recht behalten soll: ‹Die Menschheit liegt in der Agonie.› Dann würde die Nacht nur noch mehr Nacht gebären, und nach dem Sonnenaufgang nur Dunkelheit auf uns warten.» Ewald Palmetshofer

Der Dramatiker Ewald Palmetshofer, dessen preisgekröntes Drama «die unverheiratete» und dessen sprachlich virtuose Marlowe-Bearbeitung «Edward II. Die Liebe bin ich» am Theater Basel zu sehen waren, wird in dieser Auftragsarbeit Gerhart Hauptmanns «Vor Sonnenaufgang» überschreiben, im Sinne der Basler Dramaturgie in die Gegenwart übertragen und sprachlich neu zum Klingen bringen. Nach «Edward II» – eingeladen zum Schweizer Theatertreffen 2016 – bringt Hausregisseurin Nora Schlocker zum zweiten Mal ein Stück des österreichischen Autors Palmetshofer zur Uraufführung.

Preisstufe III (Schauspielhaus)

Wir empfehlen auch

  • Der Revisor oder: Das Sündenbuch

    Komödie von Lukas Linder nach Nikolai Gogol

  • Die Blume von Hawaii

    Operette in drei Akten von Alfred Grünwald, Fritz Löhner-Beda und Emmerich Földes. Musik von Paul Abraham.

  • Die Dreigroschenoper

    Schauspiel von Bertolt Brecht mit Musik von Kurt Weill

  • Die schwarze Spinne

    Schauspiel nach der Novelle von Jeremias Gotthelf

svg-sprite