deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble

Operettencouch

Basel blickt auf eine langjährige Tradition im Bereich des Unterhaltungstheaters zurück – mit Küchlins Varieté-Theater im Zentrum, in dem zu Beginn des 20. Jahrhunderts glanzvolle Revuen und Operetten mit internationalen Stars zur Aufführung kamen. An diese Tradition knüpft die «Operettencouch» in der Monkey Bar des Theater Basel an: In lockerer Baratmosphäre wird einmal im Monat eine in Vergessenheit geratene Operette vorgestellt – von der frechen Germanenburleske «Die lustigen Nibelungen» von Oscar Straus bis hin zu den mondänen, subversiven Jazzoperetten der 1920er- und 1930er-Jahre von Emmerich Kálmán oder Paul Abraham, von dem es Anfang der Saison auch «Die Blume von Hawaii» zu sehen gibt. Neben einer Einführung in das jeweilige Werk und seinen Kontext präsentieren Solist_innen des Opernensembles Höhepunkte aus Textbuch und Musik.


MO 7. Mai 2018: «Der Orlow» (1925) von Bruno Bernhard Granichstaedten

Grossfürst Alexander Alexandrowitsch ist infolge der russischen Revolution nach New York geflüchtet und schlägt sich unter einem Pseudonym als Maschinist in der Fabrik des Automobilherstellers John Walsh durch. Geblieben ist ihm nur der berühmte «Orlow»-Diamant – aber wird er damit die russische Tänzerin Nadja erobern können? Bruno Bernhard Granichstaedten landete 1925 mit «Der Orlow» einen seiner grössten Operettenhits, der in den Folgejahren gleich mehrmals verfilmt wurde. Nun wird «Der Orlow» in der lockeren Atmosphäre der Monkey Bar vorgestellt, mit Mitgliedern des Opernensembles.

MIT Sarah Brady (Sopran), Matthew Swensen (Tenor), Stephen Delaney (Musikalische Leitung & Klavier), Pavel B. Jiracek (Konzept & Moderation)


MO 11. Juni 2018

«Die Afrikareise» (1883) von Franz von Suppé

Titania, die Nichte eines ägyptischen Paschas, soll ein gewaltiges Vermögen erben. Einzige Bedingung: Bis zu ihrem 19. Geburtstag muss sie unter die Haube gekommen sein! Der Countdown läuft, aber kein passender Ehemann ist in Kairo zu finden. Wie gut, dass der Fürst der Maroniten, einer christlichen Sekte im Libanon, noch rechtzeitig auf der Bildfläche erscheint. Aber ist er auch der Richtige? In der lockeren Atmosphäre der Monkey Bar kommt «Die Afrikareise» mit Mitgliedern des Opernensembles kurz vor den Spielzeitferien zu Gehör.

MUSIKALISCHE LEITUNG & KLAVIER Stephen Delaney KONZEPT & MODERATION Pavel B. Jiracek MIT Solist_innen des Opernensembles

CHF 11.-

Wir empfehlen auch

  • Dokumentarfilm trifft Theater

  • Wotan trifft...

    Eine Werkstatt in mehreren Teilen von Ansi Verwey

  • Der Spieler

    Oper von Sergej S. Prokofjew

svg-sprite