deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble

Melancholia

Musik- und Tanztheater von Sebastian Nübling und Ives Thuwis
Uraufführung

Koproduktion mit dem jungen theater basel. In italienischer, englischer und deutscher Sprache

Eingeladen zum Holland Festival 2016


In Zeiten von Dowlands «Time stands still» und den Madrigalen Monteverdis galt das Grübeln und Leiden auch als Quelle von Kreativität und Genialität. Heute wird Melancholie oft als Problem angesehen, als eine Dysfunktion in einer Gesellschaft, die unablässiges Funktionieren und Glücklichsein erwartet. Aber gehört Melancholie nicht zum Menschsein dazu und ist als Moment des Innehaltens gerade in unserer schnelllebigen Zeit notwendig? Und kann Melancholie nicht anders als die Depression auch zu produktivem Handeln, zum Erträumen einer neuen Utopie führen?

Gemeinsam mit Jugendlichen vom jungen theater basel sowie den Sänger_innen und Musiker_innen vom La Cetra Barockorchester sucht das Regieteam Sebastian Nübling und Ives Thuwis nach Antworten auf diese Fragen und stellt sie dem Melancholiebegriff der Renaissance gegenüber: Berührende Lamenti und expressive Lautenlieder treffen so auf emotionsgeladene Bewegungsabläufe und poetische Theaterbilder, die die Melancholie und Vergänglichkeit unserer medialen Welt physisch spürbar werden lassen.

«Melancholia» ist zum Holland Festival 2016 eingeladen. Die beiden Gastspiele im Rahmen des Festivals finden am 14. und 15. Juni 2016 im Muziekgebouw Amsterdam statt.


 

Preisstufe VII (von 30.– bis 118.–)

svg-sprite