deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble

Der Gehülfe

Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Robert Walser

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Einen «einfachen Roman, der ja eigentlich gar kein Roman ist, sondern nur ein Auszug aus dem schweizerischen täglichen Leben», so nannte Robert Walser sein zweites grosses Prosawerk. Er selbst war 1903 «Gehülfe» des Maschinentechnikers Carl Dubler in Wädenswil am Zürichsee. Drei Jahre später dichtet Walser aus den Realitätsfragmenten einen poetischen Kosmos.

Walsers literarisches Alter Ego Joseph Marti, ein sonderbarer Einzelgänger, nimmt seine Arbeit als Gehilfe des Ingenieurs Carl Tobler in Bärenswil auf. Marti leidet unter dem prahlerischen und launenhaften Choleriker, der in der repräsentativen Villa Abendstern residiert und mit seltsamen Erfindungen sein Geld zu machen versucht. Sein ganzes Vermögen hat er in die Entwicklung einer Reklame-Uhr gesteckt, für die er jedoch keine Abnehmer findet. Joseph wird quasi als Geldeintreiber angeheuert, soll Gläubiger vertrösten und neue Investoren für weitere Erfindungen anwerben. Aufgrund prekärer Arbeitsverhältnisse bisher vom Wohlstand ausgeschlossen, sehnt er sich nach Schutz und Sicherheit der bürgerlichen Familie und muss deren Verfall und Untergang mit ansehen. Denn diese scheinheilige Welt ist auf Pump gebaut. Trotzdem mimt Tobler den grosszügigen Gastgeber und frönt dem Genuss: Es wird gegessen, getrunken und geraucht, als gäbe es kein Morgen. Zum 1. August gibt es eine rauschende Gartenparty mit fulminantem Feuerwerk. Doch hinter der glänzenden Fassade der angesehenen Familie tun sich Schuldenberge und Abgründe auf. Alle wissen um den drohenden Ruin der Firma, alle wissen, dass auch in der Familie nicht vor Gewalt zurückgeschreckt wird. Doch alle bleiben stumm und schauen weg.

Regisseurin Anita Vulesica, langjähriges Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin, inszeniert erstmalig in der Schweiz. In ihrer Beschäftigung mit dem Stoff stellt sie den schönen Schein der Walser-Welt infrage, will die perfekte Familie in ihrer heilen Welt als Lügenkonstrukt entlarven.

Preisstufe 4

Wir empfehlen auch

  • In den Gärten oder Lysistrata Teil 2

    Schauspiel von Sibylle Berg nach Aristophanes

  • Julien – rot und schwarz

    Schauspiel von Lukas Bärfuss nach Stendhal

  • Wiederauferstehung der Vögel

    Schauspiel von Thiemo Strutzenberger basierend auf Bernhard C. Schärs «Tropenliebe»

svg-sprite