deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble

Polarrot

Theaterserie nach dem Roman von Patrick Tschan

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Es ist die unglaubliche Geschichte vom schwindelerregenden Aufstieg eines einfachen Bauernsohns aus dem Toggenburg, der trotz seines zerrütteten Elternhauses stets an das Glück glaubt: Jakob Breiter träumt von Reichtum und Luxus und will um jeden Preis in der oberen Liga mit den Wohlhabenden und Einflussreichen mitspielen. Sein Streben nach Erfolg lässt ihn – auch über moralische Grenzen hinweg – nach den Sternen greifen. Sein Weg führt ihn nach Basel. Dort nimmt seine Karriere Fahrt auf: Als Handelsvertreter beginnt Breiter für den Basler Lebensmittelkonzern Thomy die ersten Senftuben an die deutschen Nachbarn zu verkaufen. Später wird er ausgerechnet von jenem Chemieunternehmen abgeworben, das den Farbstoff «Polarrot» für die Reichsfahnen der Nationalsozialisten herstellt. Der rote Farbstoff wird zu seinem Schicksal. 

Der Basler Autor Patrick Tschan thematisiert in seinem fundiert recherchierten Entwicklungsroman «Polarrot» ein nicht sehr ruhmreiches Kapitel der Schweizer Geschichte. Tschan zeichnet anhand einer erfundenen Figur den kühnen Lebensweg eines jungen, aufstrebenden Ostschweizers nach, der sich 
in den Jahren von 1929 bis 1936 in der Basler Chemiebranche 
zum erfolgreichen Geschäftsmann emporarbeitet. Dabei beleuchtet er pikante historische Details, welche die wirtschaftlichen Verstrickungen der Schweiz mit dem NS-Regime aufzeigen.

Die Regisseurin Daniela Kranz – die in den letzten beiden Spielzeiten u. a. für die Theaterserien «Kommissär Hunkeler» und «Erasmus von Basel» verantwortlich war – erzählt diese folgenreiche Geschichte in der Rückblende. Gemeinsam mit theaterbegeisterten Basler_innen und Ensembleschauspieler_innen lässt sie den alten Jakob Breiter in vier Folgen an unterschiedlichen Orten in Basel und Umgebung über die Höhen und Tiefen seines schicksalhaften Lebens resümieren.

Preisstufe II (von 30.– bis 37.–)

svg-sprite